Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Sindelfingen: Unfallfucht; ...

07.11.2019 - 12:26:34

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Sindelfingen: Unfallfucht; .... Sindelfingen: Unfallfucht; Hildrizhausen: Hoftor touchiert und weggefahren; Böblingen: verdächtige Person unterwegs

Ludwigsburg - Sindelfingen: Unfallflucht

Ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.500 Euro ist das Ergebnis einer Unfallflucht, die sich am Mittwoch zwischen 10.30 Uhr und 11.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Tilsiter Straße in Sindelfingen ereignete. Mutmaßlich beim Ein-oder Ausparken beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeuglenker die linke Seite eines Mercedes, der auf einem der Parkplätze im Bereich D2 stand. Ohne sich um den Unfall zu kümmern, machte sich der Unbekannte anschließend kurzer Hand davon. Das Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031/697-0, sucht Zeugen, die Hinweise geben können.

Hildrizhausen: Hoftor touchiert und weggefahren

Wegen Unfallflucht ermittelt das Polizeirevier Böblingen gegen einen noch Unbekannten, der zwischen Dienstag 17.30 Uhr und Mittwoch 06.50 Uhr das Hoftor eines Unternehmens in der Carl-Zeiss-Straße in Hildrizhausen beschädigte. Der Fahrzeuglenker stieß vermutlich beim Rangieren gegen das Tor, so dass ein Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro entstand. Anstatt sich nun um den Unfall zu kümmern, fuhr der Unbekannte jedoch davon. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 07031/13-2500 entgegen.

Böblingen: verdächtige Person unterwegs

Am Mittwochabend sorgte eine noch unbekannte Person in Böblingen für einen Polizeieinsatz, an dem mehrere Streifenwagenbesatzungen beteiligt waren. Zwischen 20.55 Uhr und 22.05 Uhr gingen zwei Meldungen bei der Polizei über einen Verdächtigen ein, der in der Friedrich-List-Straße in der Nähe eines Hotels sowie auf dem Parkplatz eines Discounters in der Stuttgarter Straße Passanten angesprochen und eine Schusswaffe vorgezeigt habe. In der Friedrich-List-Straße überquerte der Unbekannte gemeinsam mit einem weiteren Mann die Straße. Er ging nun auf einen PKW zu und blaffte den ebenfalls noch unbekannten Fahrer an. Darüber hinaus habe er einer Schusswaffe aus dem Hosenbund gezogen und diese in die Luft gehalten. Anschließend seien beiden Personen in Richtung eines Einkaufszentrums in der Wolfgang-Brumme-Allee gegangen. Im weiteren Verlauf kam es auf dem Discounter-Parkplatz zu dem zweiten Vorfall. Mehrere junge Leute wurden von dem Unbekannten in aggressiver Weise angesprochen. Hierbei habe er ihnen ebenfalls eine Schusswaffe gezeigt. Die angesprochenen Personen setzten sich hierauf in ihr Auto und fuhren davon. Der Mann, der nun wohl alleine unterwegs war, machte sich zu Fuß in Richtung der Stuttgarter Straße davon. Der Verdächtige habe keine Schüsse abgegeben. Die Polizei hatte bereits nach der ersten Meldung mit umfangreichen Fahndungsmaßnahmen begonnen. Diese Maßnahmen wurden im Zuge der zweiten Meldung nochmals ausgeweitet, doch der Verdächtige konnte nicht festgestellt werden. Der Mann wurde als etwa 30 bis 40 Jahre alt beschrieben. Er hat einen Bart und dunkle Haare. Bekleidet war er mit einer grünen Tarn-Jacke mit Pelzkragen und einer grauen Jogginghose. Um was für eine Art es sich bei der mitgeführten Waffe handelte, ist derzeit nicht bekannt. Sein Begleiter hat eine Glatze und trug einen schwarzen Kapuzenpullover sowie eine Jeansjacke. Weitere Zeugen und insbesondere der noch unbekannte PKW-Lenker werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de