Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Sindelfingen: Seitenscheibe eines ...

24.06.2020 - 18:21:31

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Sindelfingen: Seitenscheibe eines .... Sindelfingen: Seitenscheibe eines VW Golf eingeschlagen; BAB 81 / Leonberg: Unfallbeteiligter gesucht

Ludwigsburg - Sindelfingen: Seitenscheibe eines VW Golf eingeschlagen

Bislang unbekannter Täter schlug zwischen Dienstag, 19:00 Uhr, und Mittwoch, 8:20 Uhr, das Fenster auf der Beifahrerseite eines in der Waldenbucher Straße in Sindelfingen abgestellten VW Golf ein. Den bisherigen Erkenntnissen nach wurde nichts gestohlen. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Sindelfingen unter Tel. 07031 697 0 entgegen.

BAB 81 / Leonberg: Unfallbeteiligter gesucht

Nach einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch gegen 07:05 Uhr im Bereich des Autobahndreiecks Leonberg ereignete, sucht die Polizei nach einem Unfallbeteiligten. Nach bisherigen Erkenntnissen war zur Unfallzeit ein 50-Jähriger mit einem VW-Transporter zunächst auf der BAB 8 in Richtung Karlsruhe unterwegs. Im weiteren Verlauf fuhr er auf die Überleitung zur BAB 81 in Richtung Heilbronn. Als der Mann kurz vor dem Engelbergtunnel nach links auf die Durchgangsfahrbahn wechseln wollte, stieß er vermutlich aus Unachtsamkeit mit einem noch unbekannten, vorfahrtsberechtigten Lkw zusammen. Ob der Lkw-Fahrer den Zusammenstoß bemerkt hatte, ist derzeit unklar. Mehrmalige Versuche seitens des 50-Jährigen den unbekannten Fahrer auf das Geschehen aufmerksam zu machen, blieben jedenfalls erfolglos. Der unbekannte männliche Fahrer ist etwa Anfang 30, fährt eventuell für einen Paketdienst und war vermutlich mit einem weißen Kastenwagen, einem Mercedes Sprinter oder einem VW Crafter, unterwegs. Nach einer kurzen Verkehrsstockung fuhr er in Richtung Heilbronn davon. Aufgrund dessen alarmierte der 50-Jährige die Polizei. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. Zeugen, die weitere Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Verkehrspolizeiinspektion, Tel. 0711 6869-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4633594 Polizeipräsidium Ludwigsburg

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...