Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Schwieberdingen: Exhibitionist ...

19.06.2017 - 12:50:02

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Schwieberdingen: Exhibitionist .... Schwieberdingen: Exhibitionist unterwegs; Ludwigsburg: Zigarettenautomat gestohlen; Asperg: Powerbank in Auto abgeraucht

Ludwigsburg - Schwieberdingen: Exhibitionist unterwegs

Das Kriminalkommissariat Ludwigsburg ermittelt derzeit gegen einen bislang unbekannten Mann, der sich am Sonntag gegen 13.00 Uhr im Herrenwiesenweg in Schwieberdingen in exhibitionistischer Weise zeigte. Während sich eine 34-jährige Frau, die gemeinsam mit ihrem Kleinkind spazieren ging, dem Unbekannten im Bereich des Hallenbades näherte, konnte sie erkennen, dass der Täter sein T-Shirt hoch und seine Hose herunter gezogen hatte. Gleichzeitig manipulierte er wohl auch an seinem Geschlechtsteil. Die Frau wandte ihren Blick hierauf ab und als sie wieder auf sah, war der Mann verschwunden. Er wurde als etwa 40 bis 50 Jahre alt, etwa 175 cm groß, mit kleinem Bauch und sonnengebräunter Haut beschrieben. Der Mann hat einen Oberlippenbart und trug sein dunkles, lichtes Haar nach hinten gekämmt. Er hatte eine dunkle Brille auf, ein dunkles T-Shirt und eine dunkle, kurze Hose an. Zeugen und insbesondere auch weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Luwigsburg, Tel. 07141/18-9, in Verbindung zu setzen.

Ludwigsburg: Zigarettenautomat gestohlen

Mit einem kompletten Zigarettenautomat machten sich bislang unbekannte Täter aus dem Staub, die am Sonntag zwischen 02.30 Uhr und 17.00 Uhr in der Wernerstraße in Ludwigsburg ihr Unwesen trieben. Um an den Automat heran zu kommen, genügte es einen Rollladen nach oben zu schieben, der den Eingangsbereich einer Gaststätte von der Straße trennt. Mutmaßlich trugen die Diebe den Automat anschließend davon. Bislang ist der Wert des Diebesguts noch nicht bekannt. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, entgegen.

Asperg: Powerbank in Auto abgeraucht

Vorsicht ist bei den derzeitig herrschenden, sommerlichen Temperaturen geboten, die sich in Fahrzeugen schnell auf Saunaniveau steigern. Dies musste die Besitzerin eines Fiat am Sonntag in Asperg feststellen. Ihr PKW stand auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts in der Eglosheimer Straße, als es gegen 15.30 Uhr im Fahrzeuginnern zu einer Rauchentwicklung kam. Die Besitzerin, die den Qualm glücklicherweise noch rechtzeitig entdeckte, alarmierte unverzüglich die Feuerwehr. Die Freiwillige Feuerwehr Asperg rückte mit 21 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen aus. Sie öffneten den Fiat und stellten fest, dass eine "Powerbank" (Zusatzakku), die in einer Ablage im Armaturenbrett lag, aufgrund der starken Hitze im Fahrzeug zu schmoren begonnen hatte. Ein Feuer war noch nicht ausgebrochen. Der Schaden im PKW blieb gering. Messungen der Feuerwehr ergaben eine Temperatur von 70 Grad Celsius im Fahrzeuginnenraum.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Nach Journalisten-Mord auf Malta: Polizei ermittelt zurückhaltend Trotz massiven politischen Drucks aus der Europäischen Union ist die maltesische Polizei auch ein halbes Jahr nach dem Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia noch immer nicht Spuren nachgegangen, die auf die Verwicklungen von Spitzenpolitikern und Behörden des Landes hindeuten. (Polizeimeldungen, 17.04.2018 - 18:10) weiterlesen...

Vor Bäckerei randaliert - 19-Jähriger nach Angriff auf Polizisten erschossen. Er wirft mit Steinen gegen die Scheibe und attackiert einen Lieferfahrer. Als er Polizisten mit einem Schlagstock angreift, fallen tödliche Schüsse. Ein Mann rastet am frühen Freitagmorgen vor einer noch nicht geöffneten Bäckerei in Fulda aus. (Politik, 13.04.2018 - 17:16) weiterlesen...

Mann von Fuldaer Polizei erschossen - Identität geklärt. Es handele sich um einen 19-jährigen Afghanen, der in einer benachbarten Flüchtlingsunterkunft nahe dem Tatort wohnte, erklärte Staatsanwalt Harry Wilke auf dpa-Anfrage. Der junge Mann war am frühen Morgen von Beamten getötet worden, nachdem er sie mit Steinwürfen und einem Schlagstock angegriffen haben soll. Zuvor soll er vor einer Bäckerei randaliert haben. Dabei habe er Steine gegen die Scheibe der Filiale geworfen und den Lieferfahrer verletzt. Fulda - Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. (Politik, 13.04.2018 - 14:02) weiterlesen...

Vor Bäckerei randaliert - Mann von Fuldaer Polizei erschossen - Identität geklärt Fulda - Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. (Politik, 13.04.2018 - 13:58) weiterlesen...

Hintergründe noch unklar - Polizei erschießt Mann nach Angriffen vor Bäckerei. Mehrere Menschen werden verletzt. Als die Polizei eintrifft und die Attacken weitergehen, greifen die Beamten zur Waffe. Ein Mann randaliert am frühen Morgen vor einer geschlossenen Bäckerei in Fulda. (Politik, 13.04.2018 - 10:43) weiterlesen...

Polizei erschießt Mann nach Angriffen vor Bäckerei. Der Täter habe zuvor am frühen Morgen Angestellte der Bäckerei und einen Lieferfahrer verletzt, einige von ihnen schwer, wie eine Polizeisprecherin sagte. Als die Beamten nach der Attacke gegen 4.20 Uhr am Tatort eintrafen, habe der Mann auch sie sofort mit Steinen und vermutlich einem Schlagstock attackiert. Daraufhin hätten die Polizisten zur Schusswaffe gegriffen. Die Bäckerei hatte nach Angaben der Ermittler zu dem Zeitpunkt noch nicht geöffnet. Das Tatmotiv ist noch unklar. Fulda - Vor einer Bäckerei in Fulda hat die Polizei einen aggressiven Randalierer erschossen. (Politik, 13.04.2018 - 10:16) weiterlesen...