Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Schönaich / Böblingen: ...

16.01.2020 - 13:16:39

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Schönaich / Böblingen: .... Schönaich / Böblingen: alkoholisierte 48-Jährige legt sich mit der Polizei an

Ludwigsburg - Mit einer aggressiven 48 Jahre alten Frau bekamen es am Mittwochabend erst Kundinnen eines Discounters in der Waldstraße in Schönaich und anschließend Beamte des Polizeireviers Böblingen in Böblingen zu tun. Die Frau hatte gegen 20.15 Uhr den Discounter betreten und dort eine aus Kamerun stammende 20 Jahre alte Kundin beleidigt und bedroht. Anschließend lud die Tatverdächtige, die laut den Anwesenden bereits dort alkoholisiert gewesen sein soll, ihre gekauften alkoholischen Getränke in ihren VW und fuhr davon. Die alarmierte Polizei fahndete nach der VW-Lenkerin und konnte sie schließlich an ihrer Wohnadresse in Böblingen feststellen. Während der ersten Kontaktaufnahme mit der 48-Jährigen konnten die Polizisten Atemalkoholgeruch wahrnehmen. Im weiteren Gespräch ging die Frau plötzlich in Richtung ihres Wohnzimmers, worauf die Polizisten nachsetzten. Da in der Küche mehrere Messer offen herumlagen, sollte der 48-Jährigen der Zugang in diesen Raum verwehrt werden. Trotzdem versuchte sie sich an dem Beamten vorbeizuschieben. Hierauf hielt der Polizist die Frau fest, die schließlich versuchte ihn zu schlagen. Die Frau führte, nachdem sie sich etwas beruhigt hatte, einen Atemalkoholtest durch, der positiv verlief. Als ihr die weiteren Maßnahmen erklärt wurden, steigerte sich die Aggressivität der Frau erneut und sie beleidigte eine Polizistin. Der 48-Jährigen wurden nun Handschließend angelegt und sie wurde zum Polizeirevier Böblingen gebracht. Im Anschluss musste sie sich einer Blutentnahme unterziehen, an der sie zunächst nicht mitwirken wollte. Als ihr erklärt wurde, dass eine Blutentnahme auch unter Zwang durchgeführt werden könne, ließ sie die Maßnahme zu. Die 48-Jährige muss mit einer Anzeige wegen Beleidigung, Bedrohung, Trunkenheit im Verkehr und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4493652 Polizeipräsidium Ludwigsburg

@ presseportal.de