Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Gerlingen: Randalierer unterwegs; ...

06.04.2018 - 17:16:55

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Gerlingen: Randalierer unterwegs; .... Gerlingen: Randalierer unterwegs; PLeidelsheim/Freiberg am Neckar: "143" auf etliche Verkehrszeichen gesprüht; Ludwigsburg: Unfalllflucht (2)

Ludwigsburg - Gerlingen: Randalierer unterwegs

Wie der Polizei am Mittwoch mitgeteilt wurde, randalierten Unbekannte in den vergangenen Tagen auf dem Gelände des Schulzentrums in der Straße "Beim Brückentor" in Gerlingen. Die Täter demontierten eine metallene Sitzgelegenheit, die zwischen dem Gymnasium und der Realschule befestigt war, und verbogen sie. Darüber hinaus ließen sie Abfälle wie Plastikbecker und Zigarettenstummel zurück. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf rund 1.500 Euro belaufen. Der Polizeiposten Gerlingen, Tel. 07156/9449-0, bittet um Hinweise.

Pleidelsheim/Freiberg am Neckar: "143" auf etliche Verkehrszeichen gesprüht

Mindestens 43 Schilder, vorwiegend Verkehrszeichen, ein Wohnmobil sowie einen neuen Radlader, Leitposten, Leitplanken, die Fahrbahn und auch eine Fußgängerbrücke besprühten bislang unbekannte Täter zwischen Donnerstag 14.00 Uhr und Freitag 07.00 Uhr, als sie vermutlich zu Fuß von der Beihinger Straße in Pleidelsheim entlang der derzeit gesperrten Landesstraße 1129 bis hinter die Neckarbrücke im Bereich Freiberg am Neckar zogen. Die Täter hinterließen ausnahmslos die Zahlen "143", die möglicherweise für "I love you" stehen könnten (Chatsprache). Hierzu benutzten sie matte und glänzende schwarze Farbe. Der entstandene Sachschaden wurde auf mehrere tausend Euro geschätzt. Der Polizeiposten Freiberg am Neckar, Tel. 07141/64378-0, sucht Zeugen, die Hinweise geben können.

Ludwigsburg-Hoheneck: Unfallflucht

Ein Sachschaden von etwa 6.000 Euro entstand zwischen Donnerstag 22.30 Uhr und Freitag 06.15 Uhr bei einer Unfallflucht, die ein noch unbekannter Fahrzeuglenker in der Ludwigsburger Straße in Hoheneck verübte. Der Unbekannte, der möglicherweise mit einem silbernen Ford unterwegs war, streifte einen am Fahrbahnrand abgestellten VW und machte sich anschließend davon, ohne sich um den Sachschaden zu kümmern. Zeugen, die Hinweise geben können, wenden sich an das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353.

Ludwigsburg-Oßweil: Unfallflucht - zwei Verletzte im Linienbus

Zwei 23 und 40 Jahre alte Frauen, die am Freitagmorgen in einem Linienbus in Oßweil mitfuhren, erlitten bei einer Unfallflucht leichte Verletzungen. Der Bus war gegne 06.15 Uhr in der Westfalenstraße Richtung Neckarweihinger Straße unterwegs. Im weiteren Verlauf wollte der 55 Jahre alte Busfahrer die Lange Straße passieren, als dort ein noch unbekannter PKW-Lenker heraus fuhr und dem Bus die Vorfahrt nahm. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste der Busfahrer so stark bremsen, dass die beiden Frauen verletzt wurden. Indes setzte der Unbekannte, der in einem dunklen Fahrzeug mit Ludwigsburger Kennzeichen saß, seine Fahrt unbeirrt über die Friesenstraße fort. Die 40-Jährige musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, sucht Zeugen und bittet insbesondere auch weitere Fahrgäste sich zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!