Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Einbruch in Wohnhaus; Tätlicher ...

21.11.2019 - 16:11:47

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Einbruch in Wohnhaus; Tätlicher .... Einbruch in Wohnhaus; Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte in Böblingen

Ludwigsburg - Waldenbuch: Einbruch in Wohnhaus

Bislang unbekannte Täter suchten am Mittwoch zwischen 16.20 und 20.45 Uhr ein Wohnhaus in der Echterdinger Straße in Waldenbuch heim. Über eine zuvor aufgehebelte Tür gelangten die Unbekannten in das Gebäude, das sie anschließend durchsuchten. Auf ihrer Suche nach Wertvollem fiel ihnen Bargeld und Schmuck in noch unbekanntem Wert in die Hände. Der entstandene Sachschaden konnte ebenfalls noch nicht beziffert werden. Zeugen, die Verdächtiges beobachten konnten, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, zu melden.

Böblingen: 26-Jähriger leistet Widerstand

Vermutlich aufgrund von Beziehungsstreitigkeiten kam es am Donnerstagmorgen in der Liesel-Bach-Straße in Böblingen zu einer Auseinandersetzung, bei der eine 24-Jährige durch ihren 26-jährigen Ex-Freund in der gemeinsamen Wohnung mutmaßlich attackiert wurde. Die 24-Jährige hatte sich zusammen mit ihrer 44 Jahre alten Mutter in der Wohnung aufgehalten. Gegen 05.30 Uhr kehrte der vermutlich alkoholisierte Ex-Freund in die Wohnung zurück. Dort soll er die 24-Jährige anschließend geschlagen und obendrein beleidigt haben. Nachdem er noch gegen die 44-Jährige die Hand erhoben und sie ebenfalls beleidigt haben soll, wurde die Polizei alarmiert. Die Beamten trafen den höchst aggressiven Mann in der Wohnung schließlich an und ihm wurde mehrfach ein Platzverweis ausgesprochen. Der Weisung wurde nicht nachgekommen, weshalb der Querulant aufgrund seiner aggressiven Stimmung mittels Handschließen gefesselt werden musste. Im weiteren Verlauf sollte der Störenfried in Gewahrsam genommen und zum Streifenfahrzeug gebracht werden. Auf dem Weg zum Wagen sperrte sich der 26-Jährige gegen die Maßnahmen und versuchte sich aus den Griffen der Polizeibeamte loszureißen. Vor dem Wohnhaus musste der Widersacher zu Boden gebracht werden. Hierbei setzte der Mann zu einem Kopfstoß an und traf mit dem Hinterkopf das Gesicht eines Polizeibeamten. Der Beamte wurde durch den Stoß leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Er konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen. Der 26-Jährige wurde letztendlich am Boden fixiert und zum Polizeirevier Böblingen gebracht. Mit richterlicher Anordnung musste er bis 13.00 Uhr in der Gewahrsamseinrichtung bleiben. Er wird sich nun wegen Körperverletzung, Beleidigung und für den tätlichen Angriff gegen Vollstreckungsbeamte verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4446426 Polizeipräsidium Ludwigsburg

@ presseportal.de