Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Ditzingen: Sommerräder gestohlen; ...

19.02.2018 - 17:31:41

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Ditzingen: Sommerräder gestohlen; .... Ditzingen: Sommerräder gestohlen; Remseck am Neckar: zwei Unfälle innerhalb von drei Stunden

Ludwigsburg - Ditzingen: Sommerräder gestohlen

Eine Tiefgarage in der Breslauer Straße in Ditzingen wurde zwischen Freitag 16.00 Uhr und Samstag 11.00 Uhr Tatort eines Diebstahls. Ein noch unbekannter Täter verschaffte sich zunächst Zutritt und stahl dann vier Sommerreifen, die auf Original-Mercedes-Felgen aufgezogen sind. Der Wert des Diebesguts dürfte sich auf etwa 2.000 Euro belaufen. Das Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07156/4352-0, bittet Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, sich zu melden.

Remseck am Neckar-Neckargröningen: zwei Unfälle innerhalb von drei Stunden

Vermutlich weil die Ampelanlage aufgrund eines vorausgegangenen Unfalls (wir berichteten am Samstag, 17.02.2018) außer Betrieb war, ereigneten sich am Montag gleich zwei Unfälle im Kreuzungsbereich der Landesstraßen 1100 und 1140 auf Höhe Neckargröningen. Gegen 08.50 Uhr wollte ein 37 Jahre alter Ford-Lenker, der auf der L 1100 unterwegs war und aus Richtung Ludwigsburg kam, die Kreuzung passieren, um weiter nach Neckargröningen zu fahren. Mutmaßlich übersah er im weiteren Verlauf, dass sich eine 44-jährige Skoda-Fahrerin auf der L 1140 näherte, die in Richtung Hochberg wollte. Der 37-Jährige fuhr in die Kreuzung ein und nahm der Frau im Skoda die Vorfahrt. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Der Skoda war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Folgenschwerer war der Unfall, der sich nur knapp drei Stunden später, gegen 11.45 Uhr, an derselben Kreuzung ereignete. Ein 84 Jahre alter Mercedes-Fahrer, der ebenfalls auf der L 1100 in Richtung Neckargröningen unterwegs war, stieß mit einem 77 Jahre alten Sattelzuglenker zusammen, der auf der L 1140 aus Richtung Hochberg kam. Zunächst habe der 84-Jährige wohl verlangsamt, sei dann aber doch in die Kreuzung eingefahren. Der Mann im Sattelzug versuchte noch, indem er abbremste und auswich, eine Kollision zu verhindern. Doch dies gelang ihm nicht. Der PKW-Lenker erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und wurde von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Während der Unfallaufnahme waren die L 1140 ab dem Soldatensträßchen und die L 1100 ab der sogenannten "Rathauskreuzung" in Neckarrems bis gegen 15.10 Uhr gesperrt. Durch die Straßenmeisterei wurden im Kreuzungsbereich verkehrssichernde Maßnahmen durchgeführt. Die Ampel soll im Laufe des Dienstags wieder in Betrieb genommen werden können.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!