Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Diebstahl in Korntal-Münchingen ...

23.06.2020 - 13:26:32

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Diebstahl in Korntal-Münchingen .... Diebstahl in Korntal-Münchingen und in Kornwestheim; Unfalllfucht in Ludwigsburg; Exhibitionist in Ludwigsburg

Ludwigsburg - Korntal-Münchingen: Alufelgen gestohlen

Auf vier Alufelgen im Wert mehrerer hundert Euro hatte es ein bislang unbekannter Täter abgesehen, der zwischen Sonntag 11:00 Uhr und Montag 10:00 Uhr in der Görlitzstraße in Korntal zuschlug. Aus einer Sammelgarage entwendete der Unbekannte die dort gelagerten Alufelgen. Da sich das Garagentor nicht mehr schließen lässt, wird momentan davon ausgegangen, dass der Täter das Schloss manipulierte, um in die Garage zu gelangen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Korntal-Münchingen, Tel. 0711 839902-0, in Verbindung zu setzen.

Kornwestheim: Zeugen nach Diebstahl gesucht

Nach einem Diebstahl, der am Montag zwischen 12:00 Uhr und 15:55 Uhr in der Hohenstaufenallee in Kornwestheim verübt wurde, sucht die Polizei nach Zeugen. Während ein 61-Jähriger Landschaftspflegearbeiten durchführte, machte sich ein noch unbekannter Täter unbemerkt an einen abgestellten 7,5 t Lkw MAN zu schaffen. In dem vermutlich unverschlossenen Arbeitsfahrzeug hatte der 61-Jährige im Fußraum der Beifahrerseite seinen Rucksack samt Mobiltelefon sowie Geldbeutel abgelegt. Zum Feierabend bemerkte der Mann schließlich, dass sein Rucksack fehlte. Nachdem eine Nachschau im näheren Umfeld ergebnislos geblieben war, führte der 61-Jährige ein Telefonat, um seine EC-Karte sperren zu lassen. Während des Gesprächs näherte sich plötzlich gegen 15:55 Uhr eine bislang unbekannte Person. Nachdem er im weiteren Verlauf die Beifahrertür des Lkw geöffnet und einen Gegenstand ins Fahrzeuginnere geworfen hatte, sprach der 61-Jährige zusammen mit einem Arbeitskollegen den Unbekannten an. Daraufhin stieg die Person auf ein mitgeführtes Fahrrad und fuhr über die Ludwig-Herr-Straße in Richtung Kornwestheim-Ost davon. Anschließend schaute der 61-Jährige in den Lkw und stellte dort seinen Rucksack fest. Allerdings hatte der Täter zuvor den Geldbeutel entleert. Hierin befanden sich diverse persönliche Dokumente und eine zweistellige Bargeldsumme. Zudem nahm er das Smartphone des Mannes an sich. Bei dem bislang unbekannten Radfahrer soll es sich um einen etwa 30 Jahre alten Mann handeln, der circa 175 cm groß ist. Er hat ein südländisches Erscheinungsbild, dunkle Haare und war mit einer blauen Jeans, einem blauen T-Shirt mit Brustring bekleidet. Darüber hinaus war der Unbekannte mit einem älteren blauen Fahrrad unterwegs. Das Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154 1313-0, bittet Zeugen, sich zu melden.

Ludwigsburg: Unfallflucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeuglenker einen Audi, der zwischen Samstag 15:00 Uhr und Montag 16:15 Uhr in der Leonberger Straße in Ludwigsburg abgestellt war. An der Tatörtlichkeit war der Wagen quer zur Fahrbahn in einer Parkbucht vorwärts eingeparkt und wurde an der hinteren Beifahrerseite beschädigt. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 2.000 Euro zu kümmern, machte sich der Unbekannte anschließend aus dem Staub. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141 18-5353, entgegen.

Ludwigsburg: Exhibitionist aufgetreten

Am Montag gegen 20:45 Uhr wurde die Polizei aufgrund eines Vorfalls in der Straße "Straßenäcker" in Ludwigsburg alarmiert. Nach bisherigen Erkenntnissen waren an der Örtlichkeit zwei weibliche Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren zu Fuß unterwegs. Als die beiden Jugendlichen eine Bushaltestelle passierten, saß dort ein Mann mit vermutlich heruntergelassener Hose. Dieser Mann, bei dem es sich um einen 42-Jährigen handelt, soll obendrein noch sein Geschlechtsteil manipuliert haben, woraufhin die beiden Jugendlichen zunächst weitergingen. Zwei Zeugen, eine Frau und ein Mann, wurden auf die Mädchen, die sichtlich geschockt waren, aufmerksam und sprachen sie an. Nachdem sie daraufhin das Geschehen geschildert hatten, verständigte der Mann die Polizei. Da der 42-Jährige mit dem einfahrenden Linienbus davonfahren wollte, wurde er vom Zeugen sowie dem Busfahrer bis zum Eintreffen der hinzugerufenen Beamten festgehalten. Von allen Beteiligten wurden im Zuge der anschließenden Anzeigenaufnahme die Personendaten erhoben. Der 42-jährige Tatverdächtige, der mutmaßlich alkoholisiert war, muss nun mit einer Anzeige wegen Exhibitionismus rechnen. Ihm wurde ein Platzverweis für die Tatörtlichkeit erteilt und er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4631848 Polizeipräsidium Ludwigsburg

@ presseportal.de