Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Brand in Korntal-Münchingen; ...

10.04.2017 - 14:12:07

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Brand in Korntal-Münchingen; .... Brand in Korntal-Münchingen; Zeugen nach tätlicher Auseinandersetzung in Ludwigsburg gesucht

Ludwigsburg - Korntal-Münchingen: Brand in Mehrzweckgebäude

Insgesamt 53 Einsatzkräfte und acht Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Korntal-Münchingen rückten am Sonntag kurz vor 22:00 Uhr in die Kronen- und der angrenzenden Siebenmorgenstraße in Münchingen aus, nachdem ein Brand in einem Mehrzweckgebäude durch eine Anwohnerin gemeldet worden war. Aus noch ungeklärter Ursache brach in einer leerstehenden Werkstatt ein Feuer im Bereich einer Wand aus, das zügig durch die Feuerwehrleute gelöscht werden konnte. Allerdings hatten sich die Flammen auf die dahinter liegende Holzvertäfelung und den darunter liegenden Holzfußboden ausgebreitet, die in der Folge durch die Einsatzkräfte geöffnet werden und die vorhandenen Glutnester gelöscht werden mussten. In einer darunterliegenden Wohnung kam es durch den Brand zu einer starken Rauchentwicklung, weshalb Belüftungsmaßnahmen durchgeführt wurden, bevor die Feuerwehr wieder abrückte. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit nicht bekannt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung ist die Wohnung vorübergehend nicht bewohnbar. Die Anwohnerin kam bei Verwandten unter. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Ludwigsburg-Hoheneck: Zeugen nach tätlicher Auseinandersetzung zwischen Autofahrer und Radfahrer gesucht

Das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, sucht Zeugen, die Hinweise zu einem Vorfall geben können, der sich am Sonntag gegen 16:30 Uhr auf dem Otto-Konz-Weg in Ludwigsburg-Hoheneck ereignete. Zwischen dem Freibad-Hoheneck und der Gemsenbergstraße waren ein bislang unbekannter Radfahrer und ein 41 Jahre alter VW-Fahrer entlang des Neckars unterwegs. Nach bisherigen Erkenntnissen versuchte der 41-Jährige wohl mehrmals den vorausfahrenden Radler vergeblich zu überholen. Als sich der Autofahrer schließlich auf Höhe des Radfahrers befand, stießen beide zusammen und der Radfahrer stürzte auf den Asphalt. Nachdem sich der gestürzte Mann wieder aufgerappelt hatte, ging er auf das Auto des 41-Jährigen los, riss mutwillig beide Außenspiegel ab und trat mehrfach gegen die Karosserie des Fahrzeugs. Der dabei entstandene Sachschaden wird derzeit auf etwa 2.500 Euro geschätzt. Im weiteren Verlauf kam es zwischen den beiden Männern zu einer tätlichen Auseinandersetzung, die am Boden weiter ausgetragen wurde. Nachdem beide Kontrahenten schließlich durch Passanten voneinander getrennt werden konnten, suchte der Radfahrer das Weite und fuhr in Richtung der Gemsenbergstraße davon. Bei ihm soll es sich um einen Mann im Alter zwischen 25 und 35 Jahren handeln, der schlank und etwa 180 cm groß ist. Zur Tatzeit hatte er dunkelblonde kurze Haare, einen Drei-Tage-Bart und war mit Fahrradkleidung sowie mit einem grünen Fahrrad unterwegs. Der 41-Jährige VW-Fahrer wurde bei der Auseinandersetzung leicht verletzt. Die Ermittlungen dauern an.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!