Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Böblingen: Exhibitionist dingfest ...

29.07.2020 - 16:32:22

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Böblingen: Exhibitionist dingfest .... Böblingen: Exhibitionist dingfest gemacht; Leonberg: sexueller Übergriff auf 19-Jährige

Ludwigsburg - Böblingen: Exhibitionist dingfest gemacht

Am Dienstag wurde gegen 22:30 Uhr in der Parkstraße in Böblingen im dortigen Rosengarten ein Exhibitionist gemeldet. Vier Frauen hatten sich dort auf eine Parkbank gesetzt, als sich ein Mann hinter sie stellte und mit heruntergelassener Hose an seinem Glied manipulierte. Eine der Frauen erblickte den Mann und schrie auf, sodass der Mann seine Hose hochzog und in Richtung der Fußgängerunterführung zum Kaufmännischen Schulzentrum flüchtete. Durch die Personenbeschreibung der geschädigten Frauen konnte ein 37-jähriger Tatverdächtiger durch eine Streifenwagenbesatzung im Paul-Gerhardt-Weg festgestellt und einer Personenkontrolle unterzogen werden. Hierbei führte er in seinem Rucksack Oberbekleidung mit, welche zuvor durch die Geschädigten beschrieben worden war. Der Tatverdächtige wurde im Anschluss vorläufig festgenommen und zur Kriminalpolizei Böblingen gebracht. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt. Er muss nun mit einer Anzeige wegen exhibitionistischer Handlungen rechnen. Zeugen und gegebenenfalls weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Tel. 07031/13-00, in Verbindung zu setzen.

Leonberg: sexueller Übergriff auf 19-Jährige

Noch Zeugen sucht die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg im Zusammenhang mit einem sexuellen Übergriff auf eine 19-jährige Frau, den ein noch unbekannter am Sonntag kurz nach 04.00 Uhr im der Nähe des Fockentalwegs in Leonberg verübt haben soll. Zunächst habe der Täter, der Beifahrer in einem schwarzen Sportwagen war, die Frau in der Zwerchstraße aus dem PKW heraus angesprochen. Vermutlich unter einem Vorwand habe er die Frau dazu gebracht, in den Wagen einzusteigen. Anschließend sei man gemeinsam zum Berufsschulzentrum gefahren. Dort stiegen die 19-Jährige und der Täter aus und gingen einen benachbarten Feldweg entlang, während der Fahrer am Fahrzeug wartete. Der Täter habe im weiteren Verlauf sexuelle Handlungen von der 19-Jährigen eingefordert und begonnen sie zu küssen. Als sie sich wehrte, sei der Unbekannte gewalttätig geworden und habe sie bedroht. Auf ihre lauten Schreien habe der Fahrer reagiert und sei ihr zur Hilfe geeilt. Gemeinsam mit diesem fuhr sie anschließend davon. Im weiteren Verlauf wurde die Polizei alarmiert. Der Täter wurde als 20 bis 25 Jahre alt und etwa 175 bis 180 cm groß beschrieben. Er trug ein T-Shirt, eine dunkle Hose und hat eine normale Statur. Der Fahrer des Sportwagens sei ähnlich alt und etwa gleichgroß gewesen. Er hat dunkle, kurze bis mittellange Haare und einen Dreitagebart. Die Kriminalpolizei bittet unter Tel. 07031/13-00 um Hinweise und bittet insbesondere den Fahrer des Sportwagens sich zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4665209 Polizeipräsidium Ludwigsburg

@ presseportal.de