Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / A8 / Stuttgart: Morgendliche ...

04.11.2019 - 17:11:32

Polizeipräsidium Ludwigsburg / A8 / Stuttgart: Morgendliche .... A8 / Stuttgart: Morgendliche Verkehrsbehinderungen durch mehrere Unfälle

Ludwigsburg - Hohes Verkehrsaufkommen und mehrere Verkehrsunfälle haben am Montag zu Behinderungen im Berufsverkehrs geführt. Der Verkehr in Richtung München staute sich zwischen Leonberg-Ost und dem Stuttgarter Flughafen auf mehr als 12 Kilometern. Zunächst kam es gegen 06:45 Uhr kurz vor der Anschlussstelle Flughafen/Messe zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Pkw. Der 21-jährige Fahrer eines VW Passat fuhr aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf den vorausfahrenden Citroen eines 45-Jährigen auf und schob ihn auf einen weiteren VW. Der 45-Jährige zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Zwei der Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Unmittelbar danach fuhr nur 500 Meter entfernt der 28-jährige Fahrer eines Lkw vermutlich infolge eines Sekundenschlafs auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung München auf den vorausfahrenden Linienbus eines 48-Jährigen auf. Personen kamen dabei nicht zu Schaden und der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. Bei dem Unfall traten Betriebsstoffe aus und die Fahrbahn musste von Mitarbeitern der Autobahnmeisterei und der Feuerwehr Stuttgart gereinigt werden. Dazu waren phasenweise die Standspur, der rechte und der mittlere Fahrstreifen gesperrt und die Arbeiten konnten erst kurz vor 12:00 Uhr abgeschlossen werden. Praktisch im Minutentakt ereigneten sich zwischen 09:50 und 10:00 Uhr im stockenden Verkehr drei weitere Auffahrunfalle, an denen vier Pkw, ein Transporter und ein Lkw mit Anhänger beteiligt waren. Dabei handelte es sich um kleiner Blechschäden, die nur in einem Fall zum Abschleppen eines Pkw führten.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de