Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Konstanz / Drogen und Alkohol ...

25.06.2020 - 19:01:56

Polizeipräsidium Konstanz / Drogen und Alkohol .... (Geisingen / TUT) Drogen und Alkohol im Straßenverkehr (24.06.2020

Geisingen - ?Verkehrskontrollen durch Polizeibeamte des Verkehrsdienstes Zimmern ob Rottweil führten am Mittwoch zur Feststellung von Verkehrsteilnehmern mit Mängeln hinsichtlich ihrer Fahrtauglichkeit.

Die Kontrolle des 28-jährigen Lenkers eines BMW mit Zulassung in der Schweiz gegen 15.30 Uhr auf dem sich an der Bundesautobahn A81 in Fahrtrichtung Singen befindlichen Parkplatz beim Unterhölzer Wald führte zur Feststellung von Anhaltspunkten auf eine Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit des 28-Jährigen durch einen vorausgegangenen Drogenkonsum. Dem Betroffenen wurde in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Eine Weiterfahrt wurde unterbunden. Zur Sicherung des zu erwartenden Bußgeldes wurde eine Sicherheitsleistung erhoben.

Die Überprüfung des 39-jährigen Lenkers eines Audi A6 gegen 22.15 Uhr in der Wildtalstraße führte zur Feststellung, dass der 39-Jährige deutlich betrunken war. Nach dem Ergebnis des durchgeführten Atemalkoholtestes ist davon auszugehen, dass die Untersuchung der in einem Krankenhaus entnommenen Blutprobe zur Feststellung eines Blutalkoholwertes von mehr als 1,3 Promille führen wird. Der Führerschein des Tatverdächtigen wurde in Verwahrung genommen.

Rückfragen bitte an:

Herbert Storz Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1015 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4634765 Polizeipräsidium Konstanz

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verantwortung für Versäumnisse - Hessens Polizeipräsident stürzt über Drohmail-Affäre. Nun muss der oberste Polizist im Land seinen Hut nehmen. Die hessische Polizei steht unter Verdacht, dass es in ihren Reihen ein rechtes Netzwerk gibt. (Politik, 14.07.2020 - 15:38) weiterlesen...

Drohmail-Affäre - Hessens Polizeipräsident tritt zurück. Das teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) am Dienstag in Wiesbaden mit. Wiesbaden - Hessens Landespolizeipräsident Udo Münch tritt wegen der Affäre um Droh-E-Mails und ein mögliches rechtes Netzwerk in der Polizei zurück. (Politik, 14.07.2020 - 15:26) weiterlesen...

Hessens Polizeipräsident tritt wegen Drohmail-Affäre zurück. Das teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) am Dienstag in Wiesbaden mit. Wiesbaden - Hessens Landespolizeipräsident Udo Münch tritt wegen der Affäre um Droh-E-Mails und ein mögliches rechtes Netzwerk in der Polizei zurück. (Politik, 14.07.2020 - 15:20) weiterlesen...

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...