Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Konstanz / Betrug durch ...

26.06.2020 - 14:26:37

Polizeipräsidium Konstanz / Betrug durch .... (Konstanz-Dettingen) Betrug durch falschen Bank-Mitarbeiter (22.06.2020)

Konstanz-Dettingen - Opfer eines Betruges wurde am Montagabend ein 78-jähriger Mann aus Dettingen. Der Senior erhielt einen Telefonanruf von einem angeblichen Mitarbeiter der Sparkasse namens "Köhler", der ihm mitteilte, dass auf seinem Konto verdächtige Abbuchungen festgestellt worden seien. Im weiteren Verlauf des Gespräches brachte der Unbekannte den Senior dazu mehrere Überweisungen am PC zu tätigen, um Rückbuchungen zu veranlassen. Anschließend erklärte "Herr Köhler", dass er nun das Konto sperren und der Geschädigte neue Zugangsdaten erhalten würde. Am darauffolgenden Tag setzte sich der Senior mit dem Filialleiter der Sparkasse in Dettingen in Verbindung und erfuhr von dem Betrug. Insgesamt zwölf Überweisungen mit einem Gesamtbetrag von 73.000 Euro sind erfolgt. Durch die sofort veranlassten Rückbuchungen durch den Filialleiter konnten bislang 33.000 Euro wieder zurück auf das Konto des Geschädigten geführt werden. Für alle Überweisungen wurden Rückbuchungen veranlasst, in der Hoffnung das gesamte Geld zurückholen zu können.

Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche und rät:

- Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Legen Sie den Hörer auf, wenn Ihnen etwas merkwürdig erscheint.

- Sprechen Sie am Telefon niemals über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse.

- Übergeben/Überweisen Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen.

- Sprechen Sie mit Ihrer Familie oder anderen Vertrauten über den Anruf.

- Wenn Sie unsicher sind: Rufen Sie die Polizei unter der 110 (ohne Vorwahl) oder Ihre örtliche Polizeidienststelle an. Nutzen Sie nicht die Rückruffunktion.

Weitere Informationen unter: www.polizei-beratung.de

Rückfragen bitte an:

Tatjana Deggelmann Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1014 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4635463 Polizeipräsidium Konstanz

@ presseportal.de