Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Konstanz / Betrug durch angeblichen ...

08.01.2020 - 14:11:35

Polizeipräsidium Konstanz / Betrug durch angeblichen .... (Singen) Betrug durch angeblichen Microsoft Mitarbeiter 04.01.2020

Singen - Opfer eines Betruges wurde ein 76-jähriger Mann am vergangenen Samstag in der Zeit von 11.00 Uhr bis 14.30 Uhr. Der Mann erhielt einen Telefonanruf von einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter, der ihn auf Fehler auf seinem Computer hinwies und im Anschluss Zugriff auf den Rechner erlangte. Der Geschädigte wurde aufgefordert eine Wertkarte von 100 Euro zu erwerben und die Transaktionsnummer telefonisch zu übermittelt. Der Senior kam dieser Aufforderung nach.

Die Polizei rät: Seriöse Unternehmen wie Microsoft nehmen nicht unaufgefordert Kontakt zu ihren Kunden auf. Sollte sich ein Servicemitarbeiter bei Ihnen melden, ohne dass Sie darum gebeten haben: Legen Sie einfach den Hörer auf.

Geben Sie auf keinen Fall private Daten z.B. Bankkonto- oder Kreditkartendaten, oder Zugangsdaten zu Kundenkonten (z.B. Paypal) heraus.

Gewähren Sie einem unbekannten Anrufer niemals Zugriff auf Ihren Rechner beispielsweise mit der Installation einer Fernwartungssoftware.

Rückfragen bitte an:

Tatjana Deggelmann Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1014 E-Mail: konstanz.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4486480 Polizeipräsidium Konstanz

@ presseportal.de