Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Karlsruhe / Unteröwisheim ...

29.11.2019 - 21:36:26

Polizeipräsidium Karlsruhe / Unteröwisheim .... (Landreis Karlsruhe) Unteröwisheim - Frontalzusammenstoß mit drei beteiligten Fahrzeugen, u.a. eine Fahrzeugführerin lebensgefährlich verletzt

Unteröwisheim - Am Freitag, den 29.11.2019, gg. 16.00 Uhr, befuhr eine 44-jährige Frau aus dem Raum Pforzheim mit ihrem Fiat die L554 von Münzesheim nach Unteröwisheim. Aus unbekannter Ursache kam die Fahrzeugführerin in den Gegenverkehr. Dort kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit einem BMW. Der BMW wurde von einem 70-jährigen Mann aus der Schweiz gelenkt. Der Aufprall war derart heftig, dass der Fiat sich um 180 Grad drehte und zurück auf die Richtungsfahrbahn nach Unteröwisheim geschleudert wurde. Just zu diesem Zeitpunkt befuhr ein 50 Jahre alter Mann aus dem Kraichtal ebenfalls die L554 nach Unteröwisheim. Zwischen dem Hyundai des Mannes und dem Fiat der Frau kam es zu einem zweiten Frontalzusammenstoß. Die 44-jährige musste mit lebensgefährlichen Verletzungen mittels eines Rettungshubschraubers in die Uniklinik Mannheim geflogen werden. Der 70 Jahre alte Schweizer wurde mit schweren Verletzungen durch einen Rettungswagen in die Uniklinik Heidelberg transportiert. Der Mann aus dem Kraichtal erlitt leichtere Verletzungen. Am Fiat und dem BMW entstand jeweils Totalschaden; der Hyundai wurde erheblich beschädigt. Alle Pkw mussten durch Abschleppfahrzeuge geborgen werden. Der Gesamtschaden wird mit ca. 70.000 EURO beziffert. Während der Unfallaufnahme und der anschließenden Säuberung der Fahrbahn war die Unfallstelle in beide Richtungen bis gg. 19.15 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Neben einem Rettungshubschrauber, zwei Rettungswagen und einem Notarztfahrzeug sowie der Polizei waren auch mehrere freiwillige Wehren der umliegenden Gemeinden im Einsatz.

Harald Huber Führungs- und Lagezentrum

Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4454705 Polizeipräsidium Karlsruhe

@ presseportal.de