Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Karlsruhe / Karlsruhe- Zeugenaufruf nach ...

07.01.2020 - 17:01:16

Polizeipräsidium Karlsruhe / Karlsruhe- Zeugenaufruf nach .... (KA) Karlsruhe- Zeugenaufruf nach riskantem Überholvorgang auf Bundesstraße 36

Karlsruhe - Am Sonntagnachmittag kam es auf der B36 zu einem riskanten Überholvorgang, in dessen Folge zwei Fahrzeuge verunfallten. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Um kurz vor 16 Uhr befuhr eine 63- Jährige mit ihrem Wohnmobil den rechten Fahrstreifen der B36 in Fahrtrichtung Mannheim. Kurz vor der Ausfahrt Karlsruhe-Neureut-Nord wechselte sie dann auf den linken Fahrstreifen, um ein vorausfahrendes Fahrzeug zu überholen. Trotz zweispuriger Fahrbahn wurde die Wohnmobil-Fahrerin bei ihrem Überholvorgang von einem 26-jährigen Teslafahrer überholt, sodass sich kurzzeitig drei Fahrzeuge parallel auf der zweispurigen Fahrbahn befanden. Laut Angaben der 63-Jährigen ist der Teslafahrer zwischen ihrem Fahrzeug und der Leitplanke vorbeigefahren. Bei dem Überholmanöver kam es zur Kollision der beiden überholenden Fahrzeuge. Dabei entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro an beiden Fahrzeugen. Gegenüber der Polizei verweigerte der 26-Jährige jegliche Angaben zum Unfallhergang.

Die Polizei bittet deshalb Zeugen, die Angaben zu dem Überholvorgang machen können, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt, unter der 0721 967180, in Verbindung zu setzen.

Linda Kraft, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4485766 Polizeipräsidium Karlsruhe

@ presseportal.de