Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Karlsruhe / Karlsruhe - 31-Jährige in der ...

16.01.2020 - 19:36:43

Polizeipräsidium Karlsruhe / Karlsruhe - 31-Jährige in der .... (KA) Karlsruhe - 31-Jährige in der Silvesternacht von unbekanntem Mann angegangen

Karlsruhe - Bereits am 01.01.2020, gegen 03:50 Uhr, wurde eine 31-jährige Frau in der Kalliwodastraße in Karlsruhe-Mühlburg auf ihrem Nachhauseweg von einem unbekannten Mann angegangen. Der nun gesuchte Tatverdächtige hielt die Frau von hinten fest und legte eine Hand über ihren Mund. Die Geschädigte wehrte sich heftig, so dass der Mann von ihr abließ. Als die 31-Jährige daraufhin um Hilfe rief, entfernte sich der Mann ruhig und unauffällig von der Örtlichkeit. Die Frau erstattete im Anschluss Anzeige bei der Polizei.

Der Tatverdächtige konnte wie folgt beschrieben werden: - Männliche Person - Etwa 25 - 26 Jahre alt - Etwa 175 cm groß - Schlanke Statur - Hellhäutig (möglicherweise Kroate) - Trug eine enge schwarze Jacke (evtl. Parka) mit einer engen Kapuze, welche er über den Kopf gezogen hatte.

Die Geschädigte war kurz zuvor mit der Straßenbahnlinie 2 von der Haltestelle Europaplatz zur Haltestelle Philippstraße gefahren. Aktuelle Ermittlungen ergaben, dass die Geschädigte gemeinsam mit mehreren Personen die Straßenbahn verlassen hatte. Die Polizei hofft daher auf Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich telefonisch, unter der Nummer 0721/666-5555, mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666 1111 E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4494349 Polizeipräsidium Karlsruhe

@ presseportal.de