Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Karlsruhe / Bruchsal - Betrunkene ...

27.07.2020 - 16:02:17

Polizeipräsidium Karlsruhe / Bruchsal - Betrunkene .... (KA) Bruchsal - Betrunkene Autofahrerin flüchtet von Unfallstelle und tritt nach Polizeibeamten

Bruchsal - Eine 33-jährige Autofahrerin streifte in der Nacht zum Sonntag in Bruchsal beim Losfahren ein geparktes Fahrzeug und entfernte sich danach unerlaubt von der Unfallstelle. Nachdem die Tatverdächtige wenig später an ihrer Wohnanschrift in Bad Schönborn vorläufig festgenommen und auf das dortige Polizeirevier gebracht wurde, trat sie auch noch mehrfach nach den eingesetzten Polizeibeamten.

Gegen 01.35 Uhr meldete eine Zeugin ihre Beobachtung, wonach eine Frau in der Philippsburger Straße in Bruchsal zunächst mit unsicherem Gang zu ihrem VW gegangen und dann beim Anfahren mit einem dort geparkten Citroen zusammengestoßen sei. Danach wäre die mutmaßlich betrunkene PKW-Lenkerin von der Unfallstelle einfach weggefahren. Die aufmerksame Zeugin konnte der Polizei sowohl das Kennzeichen als auch eine präzise Personenbeschreibung der Flüchtigen mitteilen.

Eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Bad Schönborn überprüfte daraufhin die Halteranschrift des gesuchten Fahrzeugs und traf dort die 33-jährige mutmaßliche Fahrerin an. Sie wurde für eine Blutentnahme auf das Revier gebracht, wo sie die Polizisten wild beschimpfte und immer wieder versuchte, in den Unterleib der Beamten zu treten. Mindestens einmal traf sie dabei einen Polizeibeamten am Oberschenkel.

Bei der Überprüfung ihrer Personalien stellte sich heraus, dass die Beschuldigte derzeit nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Sie erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Kai Lampe, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4663076 Polizeipräsidium Karlsruhe

@ presseportal.de