Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

24.07.2020 - 14:42:14

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.07.2020 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn - Hohenlohekreis: Zahlreiche Feuerwehreinsätze

Zahlreiche Einsätze mussten die Feuerwehren im Hohenlohekreis am Donnerstag bewältigen. In Forchtenberg kam es gegen 20:31 Uhr zu einem Flächenbrand, nachdem sich, entlang der Kreisstraße zwischen Metzdorf und Wollmuthausen, ein Strohballen in einer Ballenpresse entzündet hatte. Hierbei kam es auch im Inneren der Ballenpresse zu starker Rauchentwicklung. Die Feuerwehren Neuenstein und Forchtenberg waren mit sieben Fahrzeugen und 48 Einsatzkräften im Einsatz. In Neuenstein selbst kam es zwischen 18 Uhr und 18.30 Uhr zu einem kleineren Brand auf einem Balkon in der Fichtenstraße. Hier brannte eine Schilfabtrennung und Blumenkästen. Ein größerer Schaden entstand hierbei nicht. 30 Einsatzkräfte auf vier Fahrzeugen brachten den Brand schnell unter Kontrolle. In Bretzfeld Schwabbach hatte sich gegen 14.30 Uhr Grünschnitt in einer Gitterbox offenbar selbst entzündet. Das Feuer griff in der Maybachstraße auf die angerenzende Wiese über, sodass beim Eintreffen der Feuerwehr (sieben Fahrzeuge / 30 Einsatzkräfte) bereits 200 Quadratmeter Wiese brannten. Hier kam es bei der Anfahrt der Feuerwehr zu einem kleineren Auffahrunfall unter Beteiligung eines Feuerwehrfahrzeugs.

Bretzfeld-Unterheimbach: Kranker Fuchs im Wohngebiet

Ein seit geraumer Zeit im Wohngebiet im Bereich der Heimbachstraße in Unterheimbach umherschleichender Fuchs, wurde der Polizei am Donnerstagmorgen gemeldet. Das Tier konnte durch die Polizei in der Hofeinfahrt eines unbewohnten Hauses angetroffen werden. Der Fuchs atmete schwer und blutete. Das augenscheinlich kranke Tier wurde durch die Polizei von seinen Leiden erlöst. Nun wird der Kadaver durch das Veterinäramt untersucht.

Öhringen: Fahrraddiebe unterwegs

Aus dem Keller eines Mehrparteienhauses in der Öhringer Rathausstraße wurden zwischen Mittwoch und Donnerstag zwei E-Bikes entwendet. Die Räder standen abgeschlossen im Fahrradkeller des Anwesens. Auch aus der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses im Nussbaumweg wurden zwischen Sonntag und Dienstag zwei Fahrräder entwendet. In beiden Fällen kann der Zugang zu den jeweiligen Standorten der Räder eigentlich nur über das Haus selbst erfolgen. Die Polizei weißt daher darauf hin, dass auch in der warmen Jahreszeit die Haupteingangstüren von Gebäuden immer geschlossen sein sollten. Es ist in beiden Fällen nicht auszuschließen, dass sich die mutmaßlichen Diebe über das Haus Zutritt zu den Kellern verschafften. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Öhringen, Telefon 07941 9300, entgegen.

Öhringen: Dieb in der Kirche

Zwischen 10 Uhr und 16 Uhr hat die Stiftskirche am Öhringer Marktplatz geöffnet. In diesem Zeitraum hat ein bislang unbekannte Person die Kirche betreten. Zwischen Dienstag und Donnerstag machte sich der oder die Unbekannte am Opferstock zu schaffen. Der Opferstock befindet sich in einem Schrank im Eingangsbereich. Die unbekannte Person schob den Schrank einige Zentimeter von der Wand weg und sägte eine circa zehn Zentimeter große Öffnung hinein. Dadurch konnte der Korb erreicht werden in welchen das Opfergeld fällt. Wieviel Geld entnommen wurde, kann nicht verifiziert werden. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier in Öhringen, Telefon 07941 9300, erbeten.

Öhringen: Pkw verkeilt sich in Lkw Radkasten

Beim Einfahren auf den Zeilbaumweg in Öhringen, übersah ein Pkw Fahrer am Freitagmorgen um 8 Uhr einen herannahenden Lkw. Der Fahrer des Lkws war in Richtung Verrenberg unterwegs, der Pkw Fahrer fuhr von einem Parkplatz aus ein. Durch die Kollision verkeilte sich der Grand Cherokee am rechten vorderen Radkasten des MAN Lkw und wurde dadurch mitgerissen bis er an einem Verteilerkasten zum Stillstand kam. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro am Pkw, der Schaden am Lkw ist gering. Wie hoch der Schaden am Verteilerkasten ist, kann derzeit noch nicht beziffert ist. Verletzt wurde niemand.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 17 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4661298 Polizeipräsidium Heilbronn

@ presseportal.de