Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

23.06.2020 - 17:06:27

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 23.06.2020 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn - B292/ Mosbach: Falschfahrerin unterwegs - Zeugen gesucht

Die Fahrerin eines silbernen Kleinwagens hat am Montagmorgen auf der B292 bei Mosbach zahlreiche Verkehrsteilnehmer gefährdet. Sie war laut Zeugenangaben gegen 8 Uhr entgegen der Fahrtrichtung auf der Bundesstraße im Mosbacher Kreuz unterwegs. Mehrere Autofahrer konnten nur durch geistesgegenwärtiges Handeln einen Unfall verhindern. Bei der Fahrerin des Wagens soll es sich um eine etwa 50 bis 60 Jahre alte Frau gehandelt haben. Da der Polizei bislang keine weiteren Informationen zu dem silbernen Kleinwagen oder seiner Fahrerin vorliegen, bittet das Polizeirevier Mosbach Zeugen, sich unter der Telefonnummer 06261 8090 zu melden.

B292/ Adelsheim: Zwei Leichtverletzte bei Frontalzusammenstoß

Am Montagnachmittag wurden zwei Autofahrer auf der B292 bei Adelsheim verletzt. Eine 19-Jährige war mit ihrem Wagen gegen 16.30 Uhr zwischen der Autobahnabfahrt der A81 und dem Eckenbergtunnel unterwegs. Die junge Frau wollte am Abzweig zur Oberen Austraße nach links Abbiegen und übersah dabei den entgegenkommenden PKW eines 50-Jährigen. Beide Autos stießen frontal zusammen und mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden. Die beiden Fahrzeuglenker wurden dabei leicht verletzt. Der 50-Jährige wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.

A81/ Widdern: Hoher Schaden an Sattelzug

Mit etwa 30.000 Euro beziffert die Polizei die Schäden nach einem Unfall am frühen Dienstagmorgen auf der A81 bei Widdern. Ein 58-jähriger LKW-Fahrer war gegen 2.30 Uhr auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Osterburken und Möckmühl unterwegs. Er fuhr mit seinem Sattelzug zum Überholen auf der linken von zwei Fahrspuren als der Fahrer eines weißen LKWs unvermittelt von der rechten auf die linke Spur gewechselt haben soll. Um eine Kollision zu vermeiden wechselte der 58-Jährige auf die rechte Spur, konnte diese jedoch nicht halten und kam mit seinem Gefährt nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort schlitterte der mit Gefahrgut beladene Laster an rund 20 Leitplankenteilen entlang und beschädigte außerdem ein Verkehrszeichen. Zeugen, die den Unfall beobachten konnten, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Tauberbischofsheim, Telefon 09341 60040, zu melden.

Osterburken: Einbruch in Vereinsheim

In der Nacht von Sonntag auf Montag brachen Unbekannte in das Vereinsheim eines Sportvereins in Osterburken ein. Die Täter gelangten wohl über ein Fenster ins Innere des Gebäudes am Sportplatzweg. Im Vereinsheim wurden zwei Türen mit roher Gewalt aufgebrochen und sich so Zugang zur Vereinsgaststätte verschafft. Von dort entwendeten die Täter eine Bargeldsumme im vierstelligen Eurobereich. Zeugen, die im Zeitraum zwischen Sonntag, 20 Uhr und Montag, 11 Uhr, verdächtige Beobachtungen rund um den Sportplatzweg machen konnten, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Adelsheim, unter der Telefonnummer 06291 648770, in Verbindung zu setzen.

Mosbach-Diedesheim: Auffahrunfall mit hohem Sachschaden

Knapp 20.000 Euro Sachschaden ist das Ergebnis eines Auffahrunfalls am Montagmorgen in Diedesheim. Gegen 7.30 Uhr befuhr die 24-jährige Fahrerin eines VW Golf die Straße "Steige" in Richtung Mosbach. Als der vorausfahrende BMW-Fahrer bremste um nach rechts in die Haydnstraße einzubiegen, fuhr die Frau auf den Wagen des 54-Jährigen auf. Durch den Unfall entstand Sachschaden in Höhe von circa 18.000 Euro. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt.

Mosbach: Parkplatzunfall

Am Montagnachmittag verursachte ein Pkw-Fahrer einen Verkehrsunfall auf einem Parkplatz in Mosbach. Der 66-Jährige parkte gegen 14.30 Uhr mit seinem Gefährt aus einer Parkbucht rückwärts aus und touchierte hierbei das abgestellte Auto eines 44-Jährigen. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro. Während der Unfallaufnahme kam der Verdacht auf, dass der Unfallverursacher unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht und ergab 0,3 Promille. Der 66-Jährige musste daraufhin mit zur Blutentnahme ins Krankenhaus.

Nackargerach: Einbruch - Zeugen gesucht!

Ein Unbekannter verschaffte sich am Montagmittag Zutritt zu einem Wohnhaus in Nackargerach. Im Zeitraum zwischen 11.15 Uhr und 14.00 Uhr betrat der Einbrecher auf bislang ungeklärte Art und Weise die Räumer der in der Odenwaldstraße wohnhaften Familie. Hier entwendete der Täter Bargeld und andere Wertgegenstände. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch machen können, sich beim Polizeiposten Limbach unter der Telefonnummer 06274 928050 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-1018 E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4632331 Polizeipräsidium Heilbronn

@ presseportal.de