Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

22.06.2020 - 18:46:37

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 22.06.2020 mit einem Bericht aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn - Niedernhall: Unfall zwischen Linienbus und Auto

Aus bislang unbekannter Ursache kam am Montagmittag eine 28-Jährige mit ihrem Mercedes zwischen Niedernhall und Weisbach in den Gegenverkehr und kollididerte mit einem entgegenkommenden Bus. Die Frau war gegen 13 Uhr mit ihrem PKW auf der Landstraße in Richtung Niedernhall unterwegs. Hier stieß sie frontal gegen den mit etwa zwei Dutzend Kindern besetzten Linienbus eines 68-Jährigen. Bei dem Unfall verletzte sich die Mercedes-Fahrerin schwer. Sie musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Busfahrer und sieben Kinder erlitten Verletzungen und wurden zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus verbracht. Die Kinder, die nicht in ein Krankenhaus gebracht wurden, konnten von ihren Eltern abgeholt oder von der Feuerwehr nach Hause gefahren werden. Der Sachschaden wird auf über 100.000 Euro geschätzt. Zur Erforschung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen. Aufgrund der anfänglich unübersichtlichen Situation an der Unfallstelle bittet die Polizei, Eltern, deren Kinder bei dem Unfall verletzt wurden und ihre Personalien der Polizei bisher nicht mitgeteilt haben, sich beim Polizeirevier Künzelsau, Telefonnummer 07940 9400, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 13 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4631315 Polizeipräsidium Heilbronn

@ presseportal.de