Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

08.01.2020 - 17:21:32

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 08.01.2020 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn - Neckarsulm: Ampel abgerissen

Wer hat am Dienstag auf der NSU-Straße in Neckarsulm eine Fußgängerampel umgefahren? Diese Frage stellt sich aktuell die Polizei in Neckarsulm. Gegen 16 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer die abgerissene Ampelanlage, der Verursacher des Unfalls war da aber wohl schon über alle Berge. Vermutlich war ein LKW beim rechts Abbiegen von der Nordtangente in die NSU-Straße an dem Ampelmasten hängengeblieben und hat diesen dabei beschädigt. Die Polizei hofft nun auf Zeugen des Unfalls, die gebeten werden, sich unter der Nummer 07132 93710 beim Polizeirevier in Neckarsulm zu melden.

Langenbrettach: Riskantes Überholmanöver führt zum Unfall

Auf der Strecke zwischen Hardthausen am Kocher und Öhringen musste am Dienstagvormittag ein VW aus dem Acker gezogen werden. Die Fahrerin des Wagens war gegen 10 Uhr in Richtung Neuenstadt unterwegs als ein entgegenkommender Audi-Fahrer zum Überholen einer Fahrzeugkolone ausscherte. Um einen Zusammenstoß zu verhindern musste die Frau stark abbremsen und in das angrenzende Feld ausweichen. Hier fuhr sich das Fahrzeug fest und musste schließlich von einem Abschleppunternehmen befreit werden. Der rote Audi, vermutlich ein A1 oder Q1, fuhr indes weiter in Richtung Öhringen. Die Polizei hofft nun auf Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten oder weitere Angaben zum Audi und dessen Fahrer machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07132 93710 beim Polizeirevier in Neckarsulm zu melden.

Heilbronn: Angriff mit Schreckschusswaffe

Zwei Männer kamen am Dienstag Abend in Heilbronn-Neckargartach mit einem gehörigen Schrecken davon. Nach einem Imbissbesuch waren ein 53-Jähriger und ein 34-Jähriger gemeinsam auf dem Heimweg als es in der Böckinger Straße zu einer kurzen, verbalen Auseinandersetzung mit zwei ihnen unbekannten Männern kam. Einer der beiden Unbekannten zog darauf eine Waffe und hielt sie dem 34-Jährigen ans Ohr. Dann wurde ein Schuss abgegeben. Glücklicherweise handelte es sich bei der Waffe lediglich um eine Schreckschusspistole. Danach flüchteten die Täter in ein anliegendes Wohnhaus. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die die Männer in der Böckinger Straße beobachten konnten, wie sie dort mit einer Waffe hantierten oder Hinweise auf die Angreifer geben können. Diese gehen unter der Telefonnummer 07131 204060 an das Polizeirevier Böckingen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-1013 E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4486798 Polizeipräsidium Heilbronn

@ presseportal.de