Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

08.01.2020 - 15:26:42

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 08.01.2020 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn - Eberstadt: Heftiger Unfall aber keine Verletzten

Wie durch ein Wunder wurde am Mittwochmorgen bei einem Unfall zwischen Eberstadt und Eberstadt-Hölzern niemand verletzt. Der Fahrer eines Lastwagens war gegen 8 Uhr vermutlich aus Unachtsamkeit auf einen wegen Kanalarbeiten am Fahrbahnrand abgestellten und abgesicherten LKW aufgefahren. Dabei wurde das Führerhaus des auffahrenden Fahrzeugs komplett zerstört und eingedrückt. Glücklicherweise konnte sich der mutmaßliche Unfallverursacher selbst und unverletzt aus seinem Laster befreien. Es entstand ein Sachschaden von rund 26.000 Euro.

Heilbronn: Falschrum in die Einbahnstraße

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls in der Heilbronner Innenstadt, der am Dienstagmittag in falscher Richtung in eine Einbahnstraße fuhr. Gegen 12.30 Uhr bog der 19 Jahre alte Fahrer eines Fiat Pandas ordnungsgemäß in die Lammgasse ein, als ihm eine schwarze Audi-Limousine entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung entgegenkam. Es kam trotz Ausweichmanöver des jungen Mannes zum Unfall, nach welchem der Fiat nicht mehr fahrbereit war. Der Lenker des Audis setzte seine Fahrt hingegen ohne anzuhalten fort und beschädigte im weiteren Verlauf seiner Fahrt auch noch einen am Fahrbahnrand geparkten PKW. Danach flüchtete er in unbekannte Richtung. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Unfalls, die Hinweise auf den Verursacher geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104 2500 beim Polizeirevier in Heilbronn zu melden.

Heilbronn: Einbruch in Turnhalle

Während in der Schulzeit viele den Sportunterricht verabscheut haben, schienen Einbrecher in Heilbronn genau diesen zu vermissen. In der Zeit zwischen Samstag und Dienstag stiegen unbekannte in die Sporthalle des Mönchseegymnasiums ein, die gerade renoviert wird. Die Täter benutzten mehrere Sportgeräte, unter anderem Weichbodenmatten und Trampoline. Außerdem brachen die Unbekannten einen Spind mit Bällen auf und warfen eine Scheibe im Gebäudeinneren ein. Gestohlen wurde jedoch nichts. Zeugen, die die sportversessenen Täter beobachten konnten, möchten sich telefonisch unter der Nummer 07131 64 37600 beim Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt melden.

Heilbronn: Rangiert und hängengeblieben

Eine Zeugin meldete am Dienstagmittag, dass sie eine Unfallflucht in der Hasengasse in Heilbronn beobachtet hat. Sie sah einen jungen Mann, der mit einen silbergrauen PKW rangierte und dabei auf einen geparkten Opel auffuhr. Der Mann stieg aus, begutachtete den Schaden und entfernte sich daraufhin ohne seine Personalien zu hinterlassen von der Unfallstelle. Da die Frau das Kennzeichen des Fahrzeugs nicht vollständig wiedergeben konnte, hofft die Polizei nun auf weitere Zeugen des Unfalls. Diese werden gebeten, sich unter der Nummer 07131 104 2500 beim Polizeirevier in Heilbronn melden.

Zaberfeld-Leonbronn: Einbrecher in der Postfiliale

Zigaretten stahlen Einbrecher in der Nacht zum Mittwoch aus der Postfiliale in Leonbronn. Die Unbekannten versuchten zunächst, eine Hintertür aufzuhebeln, was ihnen allerdings nicht gelang. Dann wuchteten sie vergeblich an einem Seitenfenster. Erst an der vorderen Eingangstür waren sie erfolgreich und gelangten durch diese ins Innere. Dort brachen sie einen Schrank auf. An einem Tresor scheiterten sie aber wieder. In einem weiteren Bereich der Filliale fanden sie einige Stangen Zigaretten, die sie einsteckten. Den Sachschaden, den die Täter anrichteten, schätzt die Polizei auf rund 6.000 Euro. Zeugen, die in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Zaberfelder Straße bei der Postfiliale verdächtige Personen oder ein Fahrzeug beobachtet haben, werden gebeten, dies unter der Telefonnummer 07135 6507 dem Polizeiposten Güglingen zu melden.

Heilbronn: Diebstahl und Sachbeschädigung

Recht rabiat ging ein Dieb in der Nacht zum Dienstag in Heilbronn vor. Der Unbekannte riss in der Zeit zwischen Montag, 16 Uhr, und Dienstag, 8 Uhr, an einem in der Karlstraße, vor dem Gebäude Nummer 4 geparkten BMW 320d XDrive beide Wischblätter der Frontscheibenwischer mit Gewalt heraus. Dabei ging er so ungeschickt vor, dass auch die Windschutzscheibe beschädigt wurde und noch größerer Sachschaden entstand. Da die Tat sicherlich nicht geräuschlos von statten ging, hofft die Polizei auf Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 07131 104-2500 beim Revier in Heilbronn melden möchten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-1013 E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4486614 Polizeipräsidium Heilbronn

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorfall in Gelsenkirchen - Tödliche Polizeischüsse: Ermittlungen wegen Totschlags. Was wirklich passierte, ist noch immer nicht klar. Auch nicht, ob die Schüsse wirklich aus Notwehr fielen. Die tödlichen Schüsse eines Polizeianwärters auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann in Gelsenkirchen sorgten für Aufsehen. (Politik, 16.01.2020 - 08:08) weiterlesen...

Gefährlich, aber erlaubt - Schreckschusspistolen immer beliebter. Und hören sich auch fast so an. Darin dürfte der Reiz liegen, den Schreckschusspistolen vor allem auf manche Männer ausüben. Sie sehen genauso aus wie echte Waffen. (Politik, 15.01.2020 - 07:58) weiterlesen...

Silvester-Ausschreitungen in Leipzig: Staatsanwaltschaft prüft Videos. «Nur dann können wir umfangreich prüfen», sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz der dpa. Er bat darum, die Mitschnitte den Ermittlern vollständig und im Original zur Verfügung zu stellen. «Wir werden diese Aufnahmen prüfen.» Man werde dann auch versuchen, das Material mit technischen Hilfsmitteln aufzubereiten, um möglichst viel aus den Aufnahmen herauszubekommen. Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 19:48) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Videos werden geprüft. Zugleich appelliert sie an Geschädigte, Anzeige zu erstatten. Was geschah in der Silvesternacht in Connewitz? Die Leipziger Staatsanwaltschaft will neue Videos von den Ausschreitungen prüfen. (Politik, 12.01.2020 - 17:58) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Staatsanwalt prüft Videos Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 17:32) weiterlesen...

NRW-Innenminister wirbt für bessere Fehlerkultur bei der Polizei Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) wirbt für eine bessere Fehlerkultur bei der Polizei. (Polizeimeldungen, 11.01.2020 - 08:54) weiterlesen...