Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

04.12.2019 - 16:06:51

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 04.12.2019 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn - Heilbronn: Zündelnde Kinder in Grundschule

Zwei Kinder haben am Dienstagnachmittag in der Grundschule von Heilbronn-Klingenberg für große Aufregung gesorgt. Kurz nach 14 Uhr teilten die sieben und acht Jahre alten Jungen einer Lehrerin mit, dass es auf der Jungentoilette gebrannt habe, sie die Flammen aber bereits löschen konnten. Die Lehrkraft meldete sich daraufhin bei der Polzei, um die Brandstiftung anzuzeigen. Beim Eintreffen der Ermittler stellte sich dann heraus, die Jungen hatten den Brand nicht nur gelöscht, sie waren auch für die Entstehung verantwortlich. Einer der beiden hatte ein Feuerzeug gefunden, welches die Jungen dann sogleich ausprobierten. In mehreren Kabinen steckten sie Klopapier in Brand, gerieten aber in Panik, als das Feuer schnell begann sich auszubreiten. Trotz allem gelang es den Kindern mit Wasser aus den Waschbecken und Toiletten die Flammen zu löschen. Aus Angst vor einer Strafe entsorgten sie dann das Feuerzeug. Der Schrecken ist in diesem Fall wohl allerdings größer als die entstandenen Beschädigungen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 100 Euro.

Bad Wimpfen: Auto gerammt und geflüchtet

Über rund 2.000 Euro Sachschaden an seinem 3er BMW ärgert sich ein 78-Jähriger aus Bad Wimpfen. Der Wagen stand am Montagnachmittag vor dem Wohnhaus des Seniors in der Sudetenstraße als Nachbarn in der Zeit zwischen 17.15 Uhr und 17.30 Uhr eine Kollision hörten. Ein bislang Unbekannter war mit seinem Fahrzeug am BMW hängengeblieben und entfernte sich daraufhin von der Unfallstelle ohne seine Personalien zu hinterlassen. Aufgrund gesicherter Spuren wird davon ausgegangen, dass es sich beim Verursacher um den Fahrer eines roten Fahrzeugs gehandelt haben muss. Da sich die Unfallstelle in unmitellbarer Nähe zum roten Turm und dem Bad Wimpfener Steinhaus befindet, hofft die Polizei nun auf Besucher, die eventuell den Unfall beobachten und Hinweise auf den Verursacher geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Nummer 07132 93710 beim Polizeirevier in Neckarsulm zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-1013 E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4458718 Polizeipräsidium Heilbronn

@ presseportal.de