Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

29.11.2019 - 10:56:25

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 29.11.2019 mit Berichten aus dem Main-Tauber Kreis

Heilbronn - Tauberbischofsheim: Kind angefahren

Ein 9-Jähriger wurde am Donnerstagnachmittag in Tauberbischofsheim schwer verletzt. Der Junge wollte gegen 17 Uhr die Bahnhofstraße überqueren, als es zum Unfall kam. Ein 19-Jähriger Skoda Fahrer befuhr zu diesem Zeitpunkt die Strecke, als das Kind unvermittelt über die Straße rannte. Es kam zum Zusammenstoß. Der 9-Jährige wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Bad Mergentheim: Aufmerksamer Zeuge findet Unfallfahrzeug

Es begann mit einem großen Knall. Den hörte ein 45-Jähriger am frühen Donnerstagabend vor dem Haus eines Bekannten. Als der Mann nach draußen eilte um nach der Ursache des Geräuschs zu schauen, entdeckte er an seinem geparkten Nissan einen Unfallschaden am Heck. Nur vom Verursacher war nichts mehr zu sehen, weshalb der Mann sich bei der Polizei meldete. Nur wenige Stunden später erreichte die Polizei dann ein erneuter Anruf des 45-Jährigen. Vor einem der Nachbarhäuser würde jetzt ein beschädigtes Fahrzeug stehen, zu dem die Unfallschäden passen könnten. Dies überprüften Beamten sogleich und konnten tatsächlich die Halterin eines weißen Opel Adams ausfindig machen, dessen Macken genau zum Schaden am Heck des Nissans passten. Die 19-Jährige Besitzerin bestätigte daraufhin, dass sie beim Fahren ein Geräusch gehört hätte, am Nissan aber keine Beschädigung feststellen konnte. Deswegen sei sie weiter gefahren. Den Schaden stellten dann die Beamten fest. Er beläuft sich bei beiden Fahrzeugen auf insgesamt etwa 1.500 Euro. Auf die junge Frau kommt nun eine Strafanzeige zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-1013 E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4453766 Polizeipräsidium Heilbronn

@ presseportal.de