Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

25.11.2019 - 16:31:24

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 25.11.2019 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn - Osterburken: Gelöste Schrauben an einem Pkw

Dass glücklicherweise selbst eine Schraube ein Rad am Fahrzeug hält, stellte am Mittwoch die 24-jährige Fahrzeugführerin eines elf Jahre alten VW-Golfs fest. Sie fuhr mit ihrem Fahrzeug von Osterburken nach Bofsheim, als sie erstmalig Klopfgeräusche erkannte und zunächst von einem Schaden der Antriebswelle ausging. Nachdem sich am Folgetag die Geräusche intensivierten und ihr Fahrzeug instabil wurde, unterbrach sie ihre Fahrt und bemerkte, dass am linken Vorderrad vier der fünf Schrauben fehlten. Denkbar ist, dass die Schrauben mutwillig herausgedreht wurden. Bevor die Geschädigte die Geräusche erstmalig wahrnahm, war ihr Fahrzeug auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße in Osterburken geparkt. Die Polizei bittet Zeugen, welche Hinweise zum Sachverhalt geben können, sich beim Polizeiposten Adelsheim unter der Telefonnummer 06291 64877 0 zu melden.

Adelsheim: Im Gedränge geschubst

Die Polizei sucht nach Zeugen, welche einen Vorfall am Donnerstagmorgen am Bahnhof Adelsheim-Nord beobachtet haben, wobei eine 10-Jährige beim Umsteigen zwischen Bahn- zu Busverkehr im Gedränge von einer Jugendlichen geschubst wurde, sodass sie zu Boden fiel und sich dadurch leichte Verletzungen zuzog. Dieser Vorfall ereignete sich im morgendlichen Schülerverkehr zur Gesamtschule Adelsheim. Hinweise hierzu nimmt der Polizeiposten Adelsheim unter der Rufnummer 06291 64877 0 entgegen.

Buchen: Schaden durch Anhängerkupplung

Nach einem Unfall am Samstagnachmittag, bei dem ein parkender Pkw beschädigt wurde, entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort. Im Tatzeitraum zwischen ca. 14 Uhr und 14.30 Uhr parkte der Geschädigte seinen Pkw VW Passat auf dem Lidl Parkplatz in Buchen. Nachdem er nach Erledigung seiner Einkäufe wieder zu seinem Fahrzeug zurückkam, bemerkte er einen Schaden an der vorderen Stoßstange seines Pkw. Nach der Inaugenscheinnahme des Schadens durch die Polizei konnte festgestellt werden, dass dieser vermutlich durch eine Anhängerkupplung verursacht wurde und der Verursacher somit rückwärts auf das Fahrzeug gefahren sein müsste. Hinweise hierzu nimmt das Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 904 0 entgegen.

Buchen: Unerlaubt entfernt nach Unfall beim Ausparken

Ein bislang unbekannter Verursacher entfernte sich am Samstag im Zeitraum zwischen 7.30 Uhr und 13.30 Uhr unerlaubt vom Unfallort. In diesem Zeitraum war der schwarze Ford Focus der Geschädigten auf dem Parkplatz des Kindergarten St. Josef geparkt. Auf Grund der Schadenslage ist davon auszugehen, dass vermutlich das Fahrzeug, welches neben dem Fahrzeug der Geschädigten geparkt war, beim Aus- bzw. Einparken für den Schaden verantwortlich ist. Die Polizei bittet mögliche Zeugen sich beim Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 904 0 zu melden.

Buchen: Kurve geschnitten

Obwohl die Optimallinie wie im Rennsport nicht für den Straßenverkehr gilt, musste ein 50-jähriger Fahrzeuglenker am Dienstag in Buchen die Erfahrung machen, dass trotzdem Kurven geschnitten werden. Der Geschädigte wollte gegen 11.50 Uhr von der Hollergasse aus nach rechts in den Parkplatz des dortigen Netto-Einkaufsmarkts abbiegen. Während des Abbiegevorgangs kam ihm eine schwarze Daimler-Benz C-Klasse entgegen, welche nach links abbog, hierbei die Kurve zu eng nahm und in Folge dessen der Geschädigte nach rechts ausweichen musste. Durch den Ausweichvorgang streifte der Geschädigte mit seinem Fahrzeug eine dortige Betonmauer. Die Fahrerin der C-Klasse wird als deutlich über 50 Jahre alt eingeschätzt und hat dunkle Haare. Diese entfernte sich von der Örtlichkeit, vermutlich ohne ihr Fehlverhalten zu realisieren. Hinweise zum Sachverhalt nimmt das Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 904 0 entgegen.

Schefflenz: Entsorgung von Altöl

Auf der Verbindungsstrecke zwischen Oberschefflenz und Seckach wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag durch Unbekannte fünf Kanister mit Altöl, welche jeweils fünf Liter fassen, neben der Fahrbahn entsorgt. Ein Schaden ist glücklicherweise nicht entstanden. Die Polizei bitte auf Grund dessen um Hinweise, welche durch den Polizeiposten Schefflenz unter der Rufnummer 06293 233 entgegen genommen werden.

Limbach: Hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall

Ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 EUR entstand am Samstagnachmittag, nachdem ein unbekannter Fahrzeuglenker auf den parkenden Pkw des Geschädigten fuhr und sich anschließend entfernte. In der Straße "Tiefe Wiesen" in Limbach war das Fahrzeug des Geschädigten im Zeitraum von 12 Uhr bis 18.15 Uhr geparkt. Bei dem Verursacherfahrzeug könnte es sich um ein Baustellenfahrzeug handeln, da sich in der Straße eine Großbaustelle befindet und am Fahrzeug des Geschädigten gelbe Lackantragungen festgestellt wurden. Hinweise zum Sachverhalt nimmt das Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 809 0 entgegen.

Buchen: Fahrerin eines Pkw schwer verletzt

Eine 58-jährige Fahrerin eines Pkw verletzte sich am Montagmorgen gegen 9 Uhr bei einem Verkehrsunfall schwer. Die Dame befuhr die K3915 von Hettingenbeuern in Richtung Buchen, wobei sie aus ungeklärter Ursache auf gerader Strecke alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn abkam und anschließend ihr Fahrzeug nicht mehr selbstständig verlassen konnte. Auf Grund der Verständigung der Rettungskräfte durch Ersthelfer konnte der Dame zügig geholfen werden. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 11 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4449864 Polizeipräsidium Heilbronn

@ presseportal.de