Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

08.11.2019 - 13:06:48

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 08.11.2019 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn - Neckargerach: Silberner Kleinwagen gesucht

Bei einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr entstand am Donnerstagnachmittag Sachschaden. Der mutmaßliche Unfallverursacher flüchtete. Gegen 16:55 Uhr fuhr der Fahrer eines Skoda Octavia von Neckargerach nach Reichenbuch. In einer Kurve auf Höhe Schreckhof kam ein silberner Kleinwagen entgegen. Offenbar fuhr dessen Fahrer nicht weit genug rechts, sodass sich die Außenspiegel der Pkw streiften. Ohne sich um den am Skoda entstandenen Sachschaden zu kümmern suchte der mutmaßliche Verursacher das Weite. Zeugen des Unfalls werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Mosbach, Telefon 06261 8090, zu melden.

Obrigheim: Sprinter steht im Esszimmer

Einen Parkplatz der besonderen Art suchte sich am Donnerstagmorgen ein Mercedes Sprinter in Obrigheim. Plötzlich stand er in einem Esszimmer in der Robert-Schumann-Straße. Gegen 8.15 Uhr stellte die Fahrerin des Sprinters diesen in der Hofeinfahrt ab, um ihn im weiteren Verlauf zu beladen. Hierbei sicherte sie diesen offenbar nicht richtig gegen das Wegrollen. Die Hofeinfahrt steigt an, sodass der Wagen sich in Bewegung setzen konnte. Der Mercedes querte die Straße, rollte durch einen Vorgarten und kam schließlich, nachdem die Fassade und die Fenster des angrenzenden Gebäudes durchbrochen waren, im Esszimmer des Hauses zum Stillstand. Der Sachschaden wird auf circa 15.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde hierbei niemand.

Buchen-Eberstadt: Hinterrad schleudert 40 Meter

Hoher Schaden und eine sich über 40 Meter erstreckende Unfallstelle sind das Resultat eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagnachmittag in Buchen ereignete. Der Fahrer eines VWs war auf der Landesstraße von Buchen in Richtung Eberstadt unterwegs. Zeitgleich wollte eine Pkw-Fahrerin aus der Rathausstraße in Eberstadt nach links in Richtung Buchen auf die Landesstraße einbiegen. Den VW übersah sie hierbei offenbar. Der VW krachte gegen das linke Hinterrad des einfahrenden Wagens. Hierdurch wurde dieses knapp 40 Meter weit geschleudert. Ungefähr dieselbe Strecke benötigte der VW zum Anhalten. Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Glück indes hatten die Insassen. Drei Kinder im Fahrzeug der Einfahrenden sowie die Fahrerin selbst blieben augenscheinlich unverletzt, wurden jedoch vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Auch die beiden VW Insassen konnten das Krankenhaus nach kurzer Behandlung wieder verlassen. Die Feuerwehren Buchen und Eberstadt waren mit acht Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort. Der Rettungsdienst war mit vier Rettungswagen und zwei Notärzten an der Unfallstelle. Die Straßenmeisterei Buchen kam zur Reinigung der Unfallstelle mit zwei Fahrzeugen. Der Gesamtschaden wird auf circa 25.000 Euro geschätzt.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 17 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de