Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

04.11.2019 - 17:31:55

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 04.11.2019 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn - Kupferzell: Zeugen nach Unfall gesucht

Sachschaden in Höhe von rund 13.000 Euro entstand bei einem Auffahrunfall am Samstag, gegen 19.35 Uhr, auf der Autobahn 6 in Höhe der Anschlussstelle Kupferzell. Ein in Richtung Heilbronn fahrender Mercedes-Lenker wechselte abrupt, ohne dies vorher mit dem Blinker anzukündigen, vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen. Eine dort fahrende Dacia-Lenkerin erkannte die Situation rechtzeitig und bremste ihren Wagen ab. Eine VW-Fahrerin konnte nicht mehr anhalten und fuhr auf den Dacia auf. Der Mercedes-Fahrer, welcher mit einem älteren silbernen C-Klasse-Modell unterwegs war, hatte seine Fahrt fortgesetzt. Die Autobahnpolizei Weinsberg sucht Zeugen des Unfalls. Hinweise werden an die Telefonnummer 07134 5130 erbeten.

Kupferzell: Alkoholisiert Unfall verursacht

Neben der Kreisstraße zwischen Kupferzell und Rechbacher Kreuzung endete die Fahrt eines 35-jährigen Mercedes-Fahrers am Sonntagmorgen kurz nach 5 Uhr. Der Mann kam mit seinem Wagen in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere Bäume und eine Schachtabdeckung. Dadurch riss die Ölwanne des Wagens auf und das Motorenöl trat komplett aus, so dass das Erdreich von der Feuerwehr abgetragen werden musste. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten, dass der Mann nach Alkohol roch. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,5 Promille. Der 35-Jährige musste die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen. Den Führerschein musste der Mercedes-Fahrer gleich abgeben.

Künzelsau: Einbrecher scheitern an Tür

Auf den Verkaufsraum einer Tankstelle in der Robert-Bosch-Straße in Gaisbach hatten es Unbekannte am frühen Sonntagmorgen abgesehen. Das Auslösen einer Alarmanlage hatte einen Polizeieinsatz zur Folge. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass versucht wurde, die Tür aufzuhebeln. Ins Innere gelangten die Personen nicht. Die Polizei Künzelsau sucht nun Zeugen, die am Sonntagmorgen, gegen 4.30 Uhr, verdächtige Wahrnehmungen an der Tankstelle gemacht haben. Hinwiese gehen an die Telefonnummer 07940 9400.

Kupferzell: Zaun beschädigt und Steine in Rückhaltebecken geworfen

Der Maschendrahtzaun, der das Regenrückhaltebecken neben dem Bolzplatz in Neu-Kupfer umgibt, wurde zwischen 28.10. und Montag, 4.11., beschädigt. Die Unbekannten schnitten aber nicht nur ein Loch in den Zaun, sondern warfen auch Knochensteine in das Becken. Dies hat zur Folge, dass das Becken nun geleert werden muss. Falls die Steine in den Kanal geraten sind, ist außerdem ein Reinigung erforderlich. Zeugen, die wissen, wer für die Sachbeschädigung verantwortlich ist oder verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07940 9400 beim Polizeirevier Künzelsau zu melden. Derartige Beschädigungen werden an dem Becken und dem Schacht immer wieder festgestellt. Die Polizei weißt in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es gefährlich ist das Gelände zu betreten.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 11 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de