Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

04.11.2019 - 14:41:44

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 04.11.2019 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn - Ilsfeld: Nach Unfall E-Klasse-Mercedes gesucht

Nach einem Unfall zwischen Ilsfeld und Pfahlhof am Morgen des vergangenen Donnerstags sucht die Polizei einen weißen Mercedes. Eine 51-Jährige fuhr gegen 6.40 Uhr mit ihrem Skoda Octavia in Richtung Ilsfeld, als ihr in einer Kurve ein Unbekannter mit seinem Daimler zum Teil auf ihrer Fahrbahnseite entgegen kam. Nachdem sich die beiden Fahrzeuge gestreift hatten, hielten beide an. Der Unbekannte fuhr dann jedoch weiter, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Am Skoda entstand Sachschaden in Höhe von knapp 1.000 Euro. Dank an der Unfallstelle aufgefundener Fahrzeugteile konnte festgestellt werden, dass es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen E-Klasse-Mercedes, Baujahr 2016, handelt. Hinweise auf einen beschädigten Daimler oder dessen Fahrer werden erbeten an das Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920.

Eppingen: Allerhand gerammt

Eine Mauer, zwei Autos und am Ende noch einen Fußgänger fuhr am Samstagvormittag eine 80-Jährige in Eppingen mit ihrem PKW an. Die Seniorin wollte mit ihrem VW auf einem Parkplatz rückwärts ausparken, fuhr aber zunächst vorwärts und stieß mit dem Wagen gegen eine Mauer. Beim Rückwärtsfahren dann fuhr sie gegen den PKW eines 35-Jährigen, der ebenfalls gerade rückwärts ausparkte. Anschließend touchierte sie mit ihrem Wagen einen geparkten Mercedes Vito und einen 85 Jahre alten Fußgänger. Zum Schluss prallte ihr Auto noch einmal gegen eine Steinmauer. Der Fußgänger musste vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gefahren werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens liegt laut Schätzung der Polizei bei weit über 20.000 Euro.

Heilbronn: Hoher Schaden im Gästehaus

Sachschaden in Höhe von fast 4.000 Euro richteten Unbekannte in der Nacht zum vergangenen Samstag bei einem Einbruch in ein Heilbronner Gästehaus an. Die Täter drangen durch die Haupttür in das Gebäude in der Gutenbergstraße ein. Im Inneren öffneten sie vier Türen von Gästezimmern gewaltsam und durchsuchten die Räume, bevor sie den Tatort wieder verließen. Beute machten sie keine.

Ellhofen/Weinsberg: Unfallgeschädigter gesucht

Nach einem Unfall am Montagmorgen sucht die Polizei nicht den Verursacher, sondern den Geschädigten. Eine 20-Jährige befuhr mit ihrem Seat die B 39 von Ellhofen in Richtung Heilbronn und wollte an der Kreuzung vor Weinsberg nach links in Richtung Haller Straße einbiegen. Hierbei übersah sie laut ihren eigenen Angaben einen entgegenkommenden PKW und es kam zum Unfall. Der Fahrer des anderen Wagens hatte den Streifvorgang offenbar nicht bemerkt, denn er fuhr weiter. Bei dem Auto handelt es sich um einen dunklen Kombi, der auf der Fahrerseite einen Schaden haben müsste. Der Unbekannte wird gebeten, sich beim Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920, zu melden.

Talheim: Unglaubliche Sachbeschädigung

Nach einer unglaublichen Sachbeschädigung sucht die Polizei die Täter. Am Sonntagmorgen bemerkte ein 61-Jähriger, dass am Gastank des Kleintierzuchtvereins Talheim Gas austrat. Die alarmierte Feuerwehr stellte eine wohl absichtliche, gewaltsame Beschädigung an einer Gasleitung fest. Der Gastank war voll und es bestand laut Feuerwehr Explosionsgefahr. Ob dieselben Täter auch zwei Hasen aus dem Kleintierzüchterheim stahlen, ist unklar, aber wahrscheinlich. Die Polizei bittet Zeugen, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag am Züchterheim in der Sontheimer Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 07062 915550 beim Polizeiposten Ilsfeld zu melden.

Ilsfeld: Weißer T4 mit kaputtem Rücklicht gesucht

Die Polizei rätselt, warum ein Unbekannter am Samstagabend in Ilsfeld-Wüstenhausen beinahe mit seinem VW Bus einen Fußgänger anfuhr und dessen Hund verletzte. Ein 54-Jähriger war um 21.30 Uhr mit seinem Hund auf der Straße Landturm spazieren, als er den VW Bus T4 stehen sah. Plötzlich fuhr der Unbekannte direkt auf ihn zu. Er konnte noch ausweichen, der Hund wurde allerdings noch vom VW Bus erfasst und verletzt. Danach gab der Fahrer Gas und raste davon. Am Fahrzeug war ein polnisches Kennzeichen angebracht. Der 54-Jährige konnte sehen, dass das linke Rücklicht am VW Bus defekt war. Hinweise auf den weißen T4 werden erbeten an das Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920.

A 81/Ilsfeld: Zwei Unfälle, zwei Blutentnahmen

Weil der Fahrer eines Wohnmobils sein Gefährt gegen eine Betonabsperrung auf der Autobahn 81 lenkte, dann links blinkte und rechts von der Autobahn abfuhr, verfolgte ihn ein Zeuge. Vor dem Wohnhaus wollte der Wohnmobilfahrer einparken, beschädigte dabei allerdings einen geparkten PKW. Die alarmierte Polizei traf ihn kurz darauf in seiner Wohnung an. Aufgrund einer ordentlichen "Fahne" musste er zur Entnahme von zwei Blutproben mitkommen. Mithilfe von zwei Blutproben in einem zeitlichen Abstand kann festgestellt werden, ob der Mann nach dem letzten Unfall, also zuhause, noch Alkoholisches getrunken hat. Seinen Führerschein fand er nicht, die Ermittlungen hierfür dauern noch an.

Heilbronn: Mit Schlagstock niedergeschlagen

Vermutlich mit einem Schlagstock schlug ein Unbekannter am frühen Samstagabend in der Heilbronner Lammgasse mehrfach auf einen 38-Jährigen ein. Nachdem der Verletzte vor einem anhaltenden PKW auf die Fahrbahn fiel, flüchtete der Täter in Richtung Rathaus. Der Geschlagene musste vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Um was es bei der Auseinandersetzung ging und um wen es sich bei dem Täter handelt, konnte bislang noch nicht ermittelt werden.

Heilbronn: Nach Schlägerei Zeugen gesucht

Eine Schlägerei, bei der auch ein Messer im Spiel sei, meldeten Anwohner aus der Bruckmannstraße in Heilbronn. Beim Eintreffen der ersten Streife waren nur ein Beteiligter und ein Zeuge anwesend. Zwei mutmaßliche Täter, die ihr Opfer mit einem Schlagstock und einem Messer angegriffen haben sollen, seien geflüchtet. Die beiden meldeten sich kurz darauf beim Polizeirevier Heilbronn und erzählten, dass der andere mit einem Küchenmesser auf sie los gegangen sei. Aufgrund der gegensätzlichen Schilderungen sucht die Polizei Zeugen, die den Tathergang beobachten konnten und bittet diese, sich unter der Telefonnummer 07131 6437600 beim Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 12 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de