Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

08.10.2019 - 15:36:33

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 08.10.2019 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn - Hardheim: Bauschutt illegal entsorgt

Einen in der Hardheimer Industriestraße bei einem Firmengelände aufgestellten Container nutzten Unbekannte, um zwischen Freitagmittag und Montagfrüh illegal eine große Menge Bauschutt zu entsorgen. Der Container wurde dort eigentlich aufgestellt, um Bauschutt einer dort befindlichen Baustelle aufzunehmen. Während der Abwesenheit der Handwerker schafften unbekannte Personen verschiedensten Bauschutt, wie zum Beispiel alte Fliesen, Trockenbauprofile, Folien, Kartons und Paletten heran und legten sie in und um den Abfallbehälter ab. Das Polizeirevier Buchen versucht nun herauszufinden wer dafür verantwortlich ist und sucht deshalb Zeugen. Melden sollen sich Hinweisgeber, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und denen am Wochenende im dortigen Bereich ein größeres Fahrzeug, welches zum Transport des Abfalls gedient haben dürfte, aufgefallen ist. Das Polizeirevier Buchen ist unter der Telefonnummer 06281 9040 erreichbar.

Mosbach: Gegen Mauer geprallt

Einen lauten Knall meldete ein Zeuge in der Nacht auf Dienstag, kurz nach 3.15 Uhr, im Mosbacher Kapellenweg. Wenig später stellten Beamte des Polizeireviers Mosbach fest, dass ein Audi gegen eine Grundstücksmauer im Kapellenweg geprallt war und sich zwei Männer bei dem Auto befanden. Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer des Wagens vermutlich unter erheblichem Alkoholeinfluss stand und vor dem Unfall bereits im Lohrtalweg gegen eine Mauer gefahren war. Da der Mann deutlich nach Alkohol roch, einen Alkoholtest zur weiteren Abklärung jedoch nicht durchführen wollte, musste der 42-Jährige die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe ins Krankenhaus begleiten. Seinen Unmut darüber brachte er zum Ausdruck, indem er die Beamten fortwährend bei der Unfallaufnahme und während der Blutentnahme beleidigte und beschimpfte. Dies hat zur Folge, dass der Mann nicht nur einer Anzeige wegen des Unfalls entgegensieht, sondern auch mit einer Strafanzeige wegen Beleidigung rechnen muss. Der Führerschein des Audi-Fahrers wurde beschlagnahmt.

Mosbach: Heizung geriet in Brand

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei mussten am Montagabend, gegen 21 Uhr, in den Mosbacher Schaffneiweg ausrücken. Bewohner eines Hauses hatten mehrere knallartige Geräusche aus dem Heizungsraum wahrgenommen und, nachdem Rauch aus dem Keller stieg, den Notruf gewählt. Die Bewohner konnten sich selbständig ins Freie begeben und wurden nicht verletzt. Die freiwillige Feuerwehr Mosbach sorgte durch ihren schnellen Einsatz dafür, dass sich kein Feuer ausbreitete und auch kein Gebäudeschaden entstand. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde jedoch der Heizkessel bei dem Brand zerstört. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 11 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de