Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

07.10.2019 - 18:16:34

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 07.10.2019 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn - Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 07.10.2019 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn-Böckingen: Pedelec gestohlen, Dieb ermittelt

Vom gesicherten Fahrradträger herunter wurde ein ebenfalls gesichertes Pedelec der Marke Univega Summit E LTD in Heilbronn-Böckingen gestohlen. Der Wagen mit dem Fahrradträger stand in der Zeit ab Samstag, 22.30 Uhr, in der Schollenhaldenstraße in Heilbronn-Böckingen. Gegen 0.10 Uhr fiel einer Böckinger Streife ein Radfahrer auf, der zwischen Böckingen und Leingarten auf der Bundesstraße ohne Licht unterwegs war und Schlangenlinien fuhr. Der Mann stürzte aufgrund seiner Alkoholisierung, über 1,5 Promille, als er durch die Polizei angehalten wurde. Bei seinem fahrbaren Untersatz handelte es sich um das Pedelec, welches in der Schollenhaldenstraße entwendet worden war. Nun wird geprüft, ob der Mann als Fahrraddieb in Frage kommt.

Heilbronn-Neckargartach: Einbruch misslingt

Der Versuch in ein Neckargartacher Schmuck- und Uhrengeschäft in der Obereisesheimer Straße einzusteigen misslang in der Nacht zum Sonntag. Durch Zeugen konnte beobachtet werden, wie zwei Männer sich, zwischen 0 Uhr und 0.15 Uhr, an einem Fenster des Gebäudes zu schaffen machten. Wie sich herausstellte, haben die beiden Unbekannten den Holzrolladen und den normalen Rolladen aufgebrochen und die Fensterscheibe eingeschlagen. Das Loch im Fenster war allerdings zu klein um einzusteigen. Die beiden dunkel gekleideten Männer flüchteten unerkannt. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefonnummer 07131 204060, entgegen.

Eppingen: Kerwe Samstag hält die Polizei auf Trab

Schlägereien zwischen rivalisierenden Jugendgruppen im Bereich des Festgeländes in der Talstraße in Eppingen und im weiteren Verlauf auf dem Gelände des Schulcampus, hielten die Eppinger Polizei sowie Unterstützungskräfte aus umliegenden Revieren in Atem. Über den gesamten Samstagabend kam es zu Ruhe- und Ordnungstörungen (Böllerwürfe) und Auseinandersetzungen. Erschreckend waren massive Beleidigungen gegen die eingesetzen Polizistinnen und Polizisten durch überwiegend jugendliche Personen. Die genaue Anzahl der ausgesprochenen Beleidigungen wird erst nach Auswertung der verschiedenen Bodycams der Einsatzkräfte feststehen und zur Anzeige gebracht. Insgesamt wurden vier Personen in Gewahrsam genommen. Hierunter waren drei Jugendliche und ein junger Erwachsener. Indes blieb es beim Kerwe-Rock in der Stadthalle ruhig.

Eppingen: Über 100 Gramm Amphetamine im Auto

Bei einer Fahrzeugkontrolle auf einem Feldweg zwischen Eppingen und Richen am Freitagnachmittag wurde nicht nur festgestellt, dass der Wagen mit gefälschten Kennzeichen gefahren wurde, im Fahrzeug befand sich zudem Rauschgift. Über 100 Gramm Amphetamingemisch fanden die Ordnungshüter im Kofferraum. Da der Pkw nicht zugelassen war und zudem ohne Versicherungsschutz geführt wurde, kommen nun gleich mehrere Anzeigen auf den Fahrer zu.

Heilbronn: Mutwillig Fahrzeuge beschädigt

Mindestens neun Fahrzeuge beschädigte ein augenscheinlich betrunkener Mann in der Nacht zum Sonntag, gegen 1.30 Uhr, in der Karmeliterstraße in Heilbronn. Der circa 20 Jahre alte Mann hatte eine grüne Jacke an und trug zudem einen Rucksack. Wie sich herausstellte, beschädigte der Tatverdächtige die Außenspiegel der geparkten Autos. Zeugen, die weitere Hinweise zu dem Mann geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier in Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, zu melden.

Lauffen: 270 Europaletten gestohlen

Insgesamt 270 Europaletten wurden in der Nacht zum Freitag in Lauffen gestohlen. Wie bislang in Erfahrung gebracht werden konnte, fuhren unbekannte Täter mit einem Transporter auf das Gelände einer Firma in der Straße Hoher Steg in Lauffen. Zwischen 1:15 Uhr und 3:30 Uhr geschah dies gleich mehrfach. Offenbar wurden die Paletten nicht weit weg gebracht, das Fahrzeug kam mehrfach wieder. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Lauffen, Telefon 07133 2090, entgegen.

Möckmühl: Einbruch in Wohnhaus

Über die Balkontür glangten Unbekannte in das Innere einer Wohnung in der Beethovenstraße in Möckmühl. Zuvor waren die Unbekannten über das Geländer zum Balkon empor gestiegen, schlugen ein Loch in die Scheibe und öffneten hierdurch die Tür. Im Inneren der Wohnung wurden zwischen Freitagnachmittag und Sonntag, 19.15 Uhr, Schubladen und Schränke durchwühlt und Schmuck entwendet.

Hardthausen-Gochsen: Einbrecher wird gestört und flüchtet

Am Samstagabend flüchtete ein Einbrecher über das Dach einer Gartenhütte aus einem Wohnhaus in der Gothestraße. Offenbar wurde der Eindringling, gegen 20.20 Uhr, durch die Rückkunft eines Hausmitbewohners gestört. Zuvor war der Unbekannte über ein gekipptes Fenster in das Wohnhaus eingestiegen. Vermutlich war der Langfinger noch nicht lange in der Wohnung als er gestört wurde. Über den Balkon und von dort über das Dach der Gartenhütte trat er seine Flucht an. Entwendet wurde nach bisherigem Stand nichts.

Flein: Sachbeschädigungen in der Nacht zum Samstag

Die Seiteneingangstür eines Geschäfts in der Heilbronner Straße in Flein wurde in der Nacht zum Samstag derart durch Tritte maltretiert, dass das Sicherheitsglas beschädigt wurde. Der Vorfall wurde der Polizei erst am Samstagmorgen gemeldet. Bereits in der Nacht wurde ebenfalls in der Heilbronner Straße ein Gullydeckel in ein Schaufenster geworfen. Als Tatverdächtiger konnte ein Jugendlicher ermittelt werden der auf dem Nachhauseweg von einer Geburtstagsfeier war. Nachdem dieser gegen 2.45 Uhr von der Polizei angetroffen wurde hatte er knapp ein Promille Aklohol intus. Die Ermittlungen zu möglichen Zusammenhängen dauern an.

Weinsberg: Scheiben eingeworfen

Unbekannte haben mit Flaschen zwei Oberlichtfenster an der Weinsberger Weibertreuschule in der Rossäckerstraße eingeworfen. Es wird derzeit angenommen, dass die Sachbeschädigungen im Zeitraum von Freitag auf Samstag verübt wurden. Die Höhe des entstandenen Schadens wird auf 1.000 Euro geschätzt. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Weinsberg, Telefon 07134 992-0, entgegen.

Neckarwestheim: Auto mit gestohlenen Kennzeichen verunfallt, Fahrer flüchtig

Mit einem Ford Mondeo verunfallte ein Unbekannter am Sonntagmorgen auf der BAB 81, zwischen Mundelsheim und Ilsfeld in Fahrtrichtung Würzburg auf Gemarkung Neckarwestheim. Aus bislang unbekannten Gründen kam der Fahrer des Fords gegen 10 Uhr zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und durchfuhr circa 50 Meter Grünstreifen. Anschließend wurde der Wagen nach links übersteuert und krachte in die Mittelleitplanke. Der Fahrer sprach danach noch kurz mit Zeugen, entfernte sich dann aber von der Unfallstelle. Seinen Ford ließ er zurück. Offenbar roch der Mann nach Alkohol und blutete aus der Nase. Wie sich herausstellte, waren an dem Ford Kennzeichen angebracht, die zuvor in Tübingen gestohlen wurden. Ferner besteht der Verdacht, dass das Fahrzeug am 1. Oktober nach Schwaigern verkauft wurde. Die Personalien des Käufers waren im Kaufvertrag nicht leserlich angegeben. Die Polizei sucht nun den Verkäufer des Mondeos mit leichtem Heckschaden. Dieser wird darum gebeten, sich bei der Verkehrspolizeidirektion in Weinsberg, Telefon 07134 5130, zu melden.

Heilbronn / Bad Rappenau: Erschreckende Geschwindigkeitsmessungen

Zwischen den Autobahnanschlussstellen Heilbronn/Untereisesheim und Bad Rappenau gilt auf der Autobahn 6 eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 100 km/h. Die Einhaltung der Geschwindigkeit wurde am Sonntagmorgen, zwischen 8.10 Uhr und 9.45 Uhr durch Beamte der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg überwacht. Gleich sechs Fahrer müssen nun mit einem Fahrverbot rechnen. Die Spitzereiter hatten Fahrgeschwindigkeiten von 148 - 210 Km/h. Der Fahrer eines Audi A8 muss, wegen gefahrener 210 km/h, nun mit einem mehrmonatigen Fahrverbot und 1.200 Euro Bußgeld rechnen.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 17 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de