Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

04.10.2019 - 15:01:22

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 04.10.2019 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn - Diedesheim: Vorfahrtsverletzung

Die Vorfahrt nicht beachtet hatte Donnerstagnachmittag eine 20-jährige Suzuki-Fahrerin in Diedesheim. Die Frau fuhr gegen 17 Uhr mit ihrem Auto die Bergstraße in Richtung Steige. Dort missachtete sie beim Einbiegen in die Steige die Vorfahrt einer 21-jährigen Daimler-Fahrerin, was zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge im Einmündungsbereich führte. Beide Pkw waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Gesamtschaden von über 12.000 Euro.

Dallau: Unfall mit Krad

Zu einem Unfall zwischen Pkw und Krad kam es Donnerstagmorgen bei Dallau. Eine 24-jährige Kradfahrerin befuhr die Landesstraße von Sulzbach in Richtung Dallau. Ungefähr auf der Hälfte der Strecke wollte ein 75-jähriger BMW-Fahrer gegen 11.30 Uhr diese Landesstraße mit seinem Fahrzeug überqueren. Hierbei übersah der 75-Jährige jedoch die Kradfahrerin auf der Landesstraße und es kam zum Zusammenstoß. Die 24-jährige Frau musste mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Motorrad entstand ein Schaden von mindestens 8.000 Euro. Am BWM des Unfallverursachers entstand ein Schaden von zirka 7.000 Euro.

Aglasterhausen: Von der Fahrbahn abgekommen

Eigenen Angaben nach kurz eingenickt ist Mittwochmittag ein 20-jähriger Suzuki-Fahrer bei Aglasterhausen. Der 20-Jährige befuhr gegen 11.30 Uhr die Bundesstraße 292 aus Richtung Mosbach in Richtung Helmstadt. Bei Aglasterhausen kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte hierbei einen Leitpfosten. Daraufhin geriet er ins Schleudern und prallte gegen eine Mauer neben der Fahrbahn. Der verursachte Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 4.000 Euro. Verletzt wurde bei diesem Unfall zum Glück niemand.

Adelsheim: Betrunken und ohne Führerschein

Einen stark betrunkenen Autofahrer kontrollierte eine Polizeistreife am frühen Donnerstagmorgen in Adelsheim. Der in der Rittersbrunnenstraße bei einem 29-jährigen Autofahrer gegen 01.30 Uhr durchgeführte Alkotest ergab einen Wert von über 2,4 Promille. Eine Blutentnahme im nächsten Krankenhaus war die Folge. Bei den weiteren Ermittlungen kam zusätzlich heraus, dass der 29-Jährige gar keinen Führerschein hat. Den jungen Mann erwartet nun eine Strafanzeige.

Adelsheim: Unter Drogen

Ein 20-Jähriger VW-Fahrer wurde Mittwochmittag in Adelsheim kontrolliert. Bei der Kontrolle gegen 14.30 Uhr in der unteren Austraße stellten die Beamten bei dem jungen Mann Verdachtsmomente für einen Drogenkonsum fest. Ein Drogentest bestätigte den Verdacht und der Mann musste die Polizeibeamten zu einer Blutentnahme in das nächste Krankenhaus begleiten. Bei einer anschließenden Durchsuchung konnten bei ihm zu Hause noch geringe Mengen Marihuana aufgefunden werden.

Obrigheim: 2.000 Euro für eine Stunde

Kakerlakenbefall war Mitte September für eine Frau aus Obrigheim der Grund, einen professionellen Kammerjäger mit der Schädlingsbekämpfung zu beauftragen. Die Frau stieß im Internet auf das Angebot des Kammerjägers und machte mit diesem einen Termin aus. Keine zwei Stunden später kam dieser auch gleich und machte sich an die Arbeit. Er stellte Fallen auf und besprühte alles. Als er fertig war, legte er für die Arbeit von einer Stunde eine Rechnung von fast 2.000 Euro vor. Der Mann ließ sich den Betrag gleich vor Ort mittels einem mobilem EC-Kartenlesegerät bezahlen und versprach der Frau, in fünf Tagen, wieder vorbei zu kommen, um nach den Fallen zu sehen. Dies tat er jedoch nicht, worauf der Geschädigten Zweifel kamen und eine Anzeige erstattete. Der Mann soll zirka 30 Jahre alt und ungefähr 175 cm groß gewesen sein. Er hatte kurze schwarze Haare und einen Dreitagebart. Der Mann kam mit einem bronze- oder goldfarbenen Pkw. Wer Hinweise zu dem Mann geben kann oder ebenfalls Opfer dieser neuen Masche wurde, soll sich beim Polizeirevier Mosbach, unter der Telefonnummer 06261 8090, melden.

Neckarelz: Unklarer Unfall - Zeugen gesucht

Noch unklar ist der Ablauf eines Verkehrsunfalls Mittwochabend in Neckarelz. Auf dem Parkplatz eines großen Einkaufmarktes in der Pfalzgraf-Otto-Straße kam es gegen 17.45 Uhr zwischen einem VW Polo und einem Audi A 4 zu einem Zusammenstoß. Durch den Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von zirka 8.000 Euro. Da der Unfallhergang vor Ort nicht eindeutig geklärt werden konnten, sollen sich Zeugen des Unfalls beim Polizeirevier Mosbach, unter der Telefonnummer 06261 8090, melden.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104 1010 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de