Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

04.10.2019 - 13:01:18

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 01.10.2019 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn - Heilbronn-Böckingen: Auto zerkratzt

Einen Sachschaden in Höhe von über 8.000 Euro richtete ein Unbekannter in der Nacht zum Donnerstag in Heilbronn-Böckingen an. Ein 35-Jähriger stellte seinen PKW am Mittwochabend, gegen 19 Uhr, in der Sinsheimer Straße vor dem Gebäude Nummer 6 ab. Als er am Vormittag des Donnerstags wieder zu dem Wagen kam, war dieser rundum zerkratzt. Hinweise auf den Täter hat die Polizei keine, weshalb verdächtige Beobachtungen unter der Telefonnummer 07131 204060 dem Polizeirevier Böckingen gemeldet werden sollten.

Heilbronn: Pech gehabt

Mit einer Flasche Wein in der Hand setzte sich am Donnerstagmorgen ein 23-Jähriger hinter das Steuer seines Wagens und fuhr los. Sein Pech war, dass dies ein Polizeibeamter, der nach seiner Nachschicht auf dem Nachhauseweg war, beobachtete. Der Polizist fuhr dem Wagen des Mannes quer durch Heilbronn hinterher und beobachtete dabei, dass der Fahrer das Auto mehrfach ohne Grund bis zum Stillstand abbremste, gegen eine Bordstein fuhr und einige Male auf die Gegenfahrbahn kam. Als er in der Leonhardtstraße anhielt und ausstieg, wurde er von dem Ordnungshüter festgehalten, bis dessen alarmierte Kollegen eintrafen. Der 23-Jährige musste zu einer Blutentnahme mitkommen, da ein Atemalkoholtest einen Wert von eineinhalb Promille ergab. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Ittlingen: Zwei Autofahrerinnen verletzt

Zwei Autofahrerinnen mussten am Nachmittag des vergangenen Mittwochs vom Rettungsdienst nach einem Unfall bei Ittlingen zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser gefahren werden. Eine 38-Jährige fuhr mit ihrem VW Golf von Reihen in Richtung Ittlingen und musste in Höhe des Hammberger Hofs verkehrsbedingt abbremsen. Dies bemerkte eine hinter ihr fahrende 75-Jährige offenbar zu spät, so dass deren VW Golf Plus gegen das Heck des anderen Golfs prallte. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden wurde von der Polizei auf fast 15.000 Euro geschätzt.

Heilbronn/Zaberfeld: Verlockende Handtaschen

Immer wieder sind lose in geparkten Autos liegende Gegenstände verlockend für Autoaufbrecher. So war das auch wieder am Feiertag. Am Donnerstagnachmittag schlug ein Unbekannter in der Zeit zwischen 16 und 18 Uhr das Fenster der Beifahrertür eines am Zaberfelder Katzenbachsee geparkten PKW ein, um eine im Auto liegende Handtasche zu stehlen. Zwischen 17 und 18 Uhr geschah eine ähnliche Tat in Heilbronn-Böckingen. Dort stand ein Auto auf dem Parkplatz des Westfriedhofs, als ein Unbekannter ein Fenster an dem Wagen einschlug und eine Handtasche aus dem Inneren mitgehen ließ.

Erlenbach: Alles falsch gemacht

Alles falsch gemacht hat ein 54-Jähriger am Nachmittag des Donnerstags. Der Mann befuhr die Klingenstraße in Erlenbach, als sein PKW auf die Gegenfahrspur geriet und dort mit dem VW Golf einer entgegen kommenden 25-Jährigen zusammenstieß. Bei der Unfallaufnahme fiel der Polizei auf, dass der Mann offenbar Alkohol getrunken hatte. Ein Test ergab einen Wert von rund eineinhalb Promille. Den kroatischen Führerschein, den er der Polizei übergab, ist vermutlich eine Totalfälschung, was die Beamten bemerkten. Dem Mann wurde wegen einer Trunkenheitsfahrt der Führerschein entzogen. Da er zwei Mal die MPU nicht schaffte, besorgte er sich nach eigenen Angaben den kroatischen Führerschein. Woher er diesen bekam, sagte er nicht. Im Handschuhfach des Autos fanden die Polizisten eine geladene Schreckschusswaffe. Der falsche Führerschein und die Waffe wurden beschlagnahmt. Der Mann musste mitkommen zu einer Blutentnahme. Den entstandenen Sachschaden an den beiden PKW schätzt die Polizei auf über 7.000 Euro.

Neudenau: In Schlangenlinien unterwegs

Am frühen Mittwochabend meldete eine Zeugin der Polizei, dass zwischen Siglingen und Herbolzheim ein Auto in Schlangenlinien fahre. Der Wagen sei auch schon von der Fahrbahn abgekommen. Auf der derzeitigen Umleitungsstrecke kam sein Opel Insignia kurz vor dem Ortseingang von Neudenau auf die Gegenfahrspur, wo ihm gerade ein silberner Kleinwagen entgegen kam. Dessen Fahrer reagierte blitzschnell und schafftes gerade noch, dem Opel auszuweichen. Kurze Zeit später konnte die Polizei den Mann antreffen. Nach einem Atemalkoholtest musste er zur Blutprobe mitkommen. Die Polizei bittet den Fahrer des silbernen Kleinwagens, sich unter der Telefonnummer 07132 93710 beim Revier in Neckarsulm zu melden.

Beilstein: Traktor gesucht

Nach einer Unfallflucht in Beilstein am Donnerstagabend sucht die Polizei einen Traktor und dessen Fahrer. Ein Mädchen beobachtete, wie ein in Richtung Ilsfeld fahrender Unbekannter mit dem Traktor an einem in der Hauptstraße geparkten VW Passat hängen blieb. An dem PKW entstand Sachschaden in Höhe von fast 7.000 Euro. Das Kind verständigte den Besitzer des Passats. Nähere Angaben zu dem Traktor hat die Polizei allerdings nicht. Weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07134 9920 beim Polizeirevier Weinsberg zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 12 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de