Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

12.06.2019 - 13:11:19

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 12.06.2019 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn - Eppingen: Unfallursache Alkohol?

Mit schweren Verletzungen musste der Rettungsdienst am Dienstagabend einen Radfahrer in eine Klinik bringen. Der 31-Jährige fuhr mit seinem Fahrrad die Eppinger Burgstraße bergabwärts. In Höhe der Einmündung der Strandstraße verbremste er sich offenbar und stürzte. Er prallte allerdings nicht gleich auf die Straße, sondern zunächst gegen das Heck eines geparkten VW Golf, der dadurch beschädigt wurde. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass Alkohol die Unfallursache war, wurde bei dem Mann eine Blutprobe entnommen.

A 81/Neuenstadt: Kein Freund der Polizei

Einen stark alkoholisierten Mann meldeten Verkehrsteilnehmer am Pfingstsonntag, kurz vor 14 Uhr. Der Mann liege auf dem A 81-Parkplatz Sulzrain und benötige Hilfe. Als eine Polizeistreife den 27-Jährigen dort antraf, erzählte er, er sei von einer fremden Frau auf dem Parkplatz abgesetzt worden und verlange von der Polizei, nach Hause gefahren zu werden. Gleichzeitig zeigte er den Beamten eine Tätowierung auf seinem Rücken, die seine Abneigung Ordnungshütern deutlich machte, denn dort standen die Buchstaben ACAB. Da er auch zunehmend aggressiv wurde, nahmen ihn die Polizisten in Gewahrsam. Während der Fahrt zur Dienststelle und auch in der Zelle beleidigte er die Beamten ständig. Einen Atemalkoholtest schaffte er noch, dieser ergab einen Wert von fast drei Promille. Wie der im Main-Tauber-Kreis wohnhafte Mann tatsächlich auf den Parkplatz kam, blieb unklar.

Leingarten-Großgartach: Schon wieder teures Auto weg

Schon wieder stahlen Unbekannte einen hochwertigen PKW. Die Täter entwendeten in der Nacht von Pfingstmontag auf Dienstag einen in der Stuttgarter Straße in Großgartach geparkten Audi A7 Sportback. Der graue PKW mit einem Wert von rund 86.000 Euro hat das Kennzeichen HN AD 35. Die Tat dürfte im Zusammenhang mit einer Diebstahlserie stehen, die die Unterländer Kriminalpolizei seit Anfang dieses Jahres in Atem hält. Verdächtige Personen oder ein Fahrzeug in der Nacht zum Dienstag in der Stuttgarter Straße, zwischen dem dortigen Spielplatz und dem Kreisel Heilbronner Straße, möchten unter der Telefonnummer 07131 104-4444 der Kripo Heilbronn mitgeteilt werden.

Unterland: Falsche Polizeibeamte weiterhin aktiv

Die falschen Polizeibeamten sind im Unterland weiterhin aktiv. In den vergangenen Tagen erhielten mehrere Bürger Anrufe dieser Betrüger. In einem Fall hatten die Täter leider Erfolg. Ein Anrufer überredete eine fast 90 Jahre alte Seniorin, knapp 4.000 Euro auf ein bestimmtes Konto zu überweisen, was die Frau auch tat. Erst danach wurde sie misstrauisch und informierte die richtige Polizei. Die Unbekannten arbeiteten mit dem Trick, dass das Opfer zur Überprüfung der Richtigkeit zurückrufen soll. Das tat die Seniorin und eine Frau bestätigte die Richtigkeit des Anrufes ihres Kollegen. Senioren sollten von der Verwandschaft sensibilisiert werden. Niemals wird die Polizei Geld abholen oder Bürger am Telefon zur Überweisung von Geld auffordern. Bei Anrufen dieser Art sollte sofort die richtige Polizei benachrichtigt werden. Bei Anrufen, bei denen im Display die 110 zu sehen ist, auf gar keinen Fall die Rückruftaste drücken. Die Polizei ruft niemals unter der Notrufnummer 110 an.

Ilsfeld: Totalschaden - Verursacher weg

Mehrere tausend Euro Sachschaden entstanden am Dienstagvormittag bei einem Unfall in Ilsfeld. In der Zeit zwischen 10 und 11.15 Uhr blieb ein größeres Fahrzeug an einem in der Straße Kleine Hasengasse geparkten PKW hängen. Das Auto wurde über zehn Meter vom Fahrbahnrand bis mittig in die Einmündung zur Mühlstraße gezogen. An dem Wagen entstand Totalschaden. Der Unfallverursacher flüchtete. Bei seinem Fahrzeug muss es sich um ein größeres handeln. Eventuell war der Unbekannte mit einer landwirtschaftlichen Arbeitsmaschine unterwegs. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920.

Heilbronn/Erlenbach: Dreiste Diebe

Zwei dreiste Diebstähle muss derzeit die Polizei bearbeiten. Sowohl in Heilbronn-Sontheim als auch in Erlenbach drangen Unbekannte am Pfinstmontag in Zimmer von Senioren ein und stahlen Geld und Schmuckstücke. In Sontheim war eine Heimstiftung für Senioren in der Max-von-Laue-Straße das Ziel der Langfinger. Die Täter warteten ab, bis sich die Bewohner zwischen 15 und 17 Uhr beim nachmittäglichen Kaffeetrinken befanden und holten sich aus mehreren Zimmern ihre Beute. In einem Seniorenzentrum in der Erlenbacher Talstraße warteten sie das Abendessen ab, bevor sie dort in der Zeit zwischen 17.45 Uhr und 18.30 Uhr mehrere Zimmer aufsuchten. Die Polizei schließt nicht aus, dass es sich in beiden Fällen um dieselben Täter handelt. Die Polizei hofft auf Zeugen, eventuell Besucher der Senioren, Passanten oder Anwohner, denen zu den tatrelevanten Zeiten etwas aufgefallen ist. Hinweise gehen entweder an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500 oder an das Revier in Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Nordheim: Noch einmal gut gegangen

Ein gefährliches Spiel ging für eine Zweieinhalbjährige in Nordheim gerade noch einmal gut aus. Das Kind spielt in der elterlichen Wohnung in Nordheim mit ihrer älteren Schwester auf dem Bett von Vater und Mutter. Dabei war das Fenster, vor dem das Bett stand, geöffnet. Als die Mädchen auf der Matratze turnten, fiel die Jüngere aus dem Fenster im 1. Stock, stürzte rund vier Meter in die Tiefe und landete auf einem Bitumendach, das den Sturz abfederte. Das Kind hatte außerordentliches Glück. Die Kleine erlitt nur leichte Verletzungen und musste vom Rettungsdienst lediglich zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht werden.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 12 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de