Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

15.03.2019 - 14:51:29

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 15.03.2019 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn - Walldürn: Farbschmiererei am Schulkomplex Auerberg

Die Hauswand der Bibliothek des Auerberg Schulkomplexes im Walldürner Theodor-Heuss-Ring wurde in der Zeit von Mittwoch auf Donnerstag von bislang unbekannten Tätern mit roter Farbe besprüht. Das aufgesprühte Symbol zeigt ein seitenverkehrtes Hakenkreuz. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 50 Euro.

Personen, die in diesem Bereich zur genannten Zeit Beobachtungen machen konnten, können sich mit ihren Hinweisen unter der Telefonnummer 06282 926660 an den Polizeiposten Walldürn wenden.

Limbach: Warnmeldung vor Betrügern

Vorsicht: Telefonbetrüger treiben weiterhin ihr Unwesen. Am Mittwochnachmittag gelangte eine 58-Jährige aus Limbach ins Visier der Täter. Ein unbekannter Mann teilte ihr am Telefon mit, dass sie bei einem länger zurückliegenden Gewinnspiel den 4. Platz gewonnen hätte und ihr nun 29.400 Euro zustehen würden. Der Gewinnbetrag müsse ihr von zwei bis drei Notaren persönlich übergeben und beglaubigt werden. Der Kostenaufwand hierfür betrage 700 bis 900 Euro. Dies müsste die Gewinnerin per Überweisung bezahlen. Ein Übergabetermin wurde noch nicht vereinbart und auch ein Vermögensschaden trat glücklicherweise nicht ein.

Mosbach: Anrufe von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern

Im Bereich Mosbach kam es am Donnerstagmorgen zu zwei Betrugsversuchen von einer bislang unbekannten Täterschaft, die sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgaben. Bei einer 65-jährigen Dame meldete sich eine männliche Person, die sich zunächst auf Englisch erkundigte, ob sie die Sprache sprechen würde. Noch bevor der unbekannte Anrufer irgendwelche Forderungen stellen konnte, beendete sie das Gespräch. Ein 70-Jähriger gab im Rahmen seiner Strafanzeige bekannt, dass der ihm unbekannte Anrufer Probleme mit seinem Computer beheben wollte. Hierfür sollte der Geschädigte seinen Computer einschalten und seine Anweisungen befolgen. Als der Geschädigte daraufhin angab, dass er nichts mit Microsoft zu tun habe, legte der Unbekannte auf. Bei einem anschließend durchgeführten Rückruf, meldete sich eine Mitarbeiterin eines Kindergartens. Der Senior erhielt bereits in der vergangenen Woche einen ähnlich gelagerten Anruf.

Mosbach: Witterungsbedingter Verkehrsunfall

Auf der Neckarstraße (L633) zwischen Neckarkatzenbach und Guttenbach kam es am Donnerstagmorgen, gegen 07:25 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Die Pkw-Lenkerin eines Daihatsu kam vermutlich aufgrund den Witterungsverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit wenige hundert Meter nach Neckarkatzenbach alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab. In der Folge überschlug sich das Fahrzeug und musste schließlich von einem Abschleppdienst geborgen werden. Die Fahrzeuglenkerin wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von circa 5.000 Euro.

Adelsheim: Sachbeschädigung an Pkw

In den frühen Morgenstunden rissen Unbekannte den Außenspiegel eines in der Eichendorffstraße abgestellten Pkw ab. Der Sachschaden beläuft sich auf 50 bis 100 Euro. Die Polizei sucht nun Zeugen, die im dortigen Bereich Beobachtungen machen konnten. Hinweise nimmt der Polizeiposten Adelsheim, Telefon 06291 648770, entgegen.

Adelsheim: Verkehrskontrollen aufgrund Baustelle

Aufgrund der derzeit eingerichteten Großbaustelle im Bereich der Grund- und Hauptschule Adelsheim wurde seitens des Landratsamts Neckar-Odenwald-Kreis ein absolutes Haltverbot eingerichtet. Da die Beschilderung bei den Elterntaxis bislang keine große Beachtung fand, wird nochmals auf die Gefährlichkeit der Verkehrssituation für die Kinder hinsichtlich des Linien- und Schulbusverkehrs hingewiesen. Aus diesem Grund wurden in der vergangenen Woche durch die Polizei verstärkt Verkehrskontrollen in diesem Bereich durchgeführt.

Haßmersheim: Verkehrsunfall mit Personenschaden

Zu einem Unfall mit Personenschaden kam es am Freitagmorgen im Bereich Neckarmühlbach. Eine 22-jährige Pkw-Lenkerin befuhr die Kreisstraße von Siegelsbach nach Neckarmühlbach. In diesem Abschnitt kam sie mit ihrem Pkw zunächst auf den unbefestigten Seitenstreifen und prallte folglich nach rechts in die Leitplanken. Anschließend wurde sie nach links in die dortige Böschung abgewiesen. Sie wurde durch den Unfall leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus nach Mosbach eingeliefert. Der Sachschaden am Pkw wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Der Fremdschaden beläuft sich auf circa 700 Euro. Das Fahrzeug musste anschließend von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Für die Dauer der Bergung war die Kreisstraße kurzfristig gesperrt.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 17 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Alle Verdächtigen weiter in Haft? Polizei widerspricht Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht haben der Bürgermeister der Stadt und die Polizei widersprüchliche Angaben zur angeblichen Freilassung von zwei Verdächtigen gemacht. (Politik, 19.03.2019 - 10:20) weiterlesen...