Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

14.03.2019 - 14:31:36

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 14.03.2019 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn - Buchen: Fahrzeug beschädigt

Gleich zwei mögliche Unfallstellen kommen als Unfallort in Betracht. Wo genau die Beschädigungen an einem Opel-Corsa herstammen ist ungewiss. Der Opel stand am Mittwochvormittag, zwischen 10.30 Uhr und 12 Uhr, auf dem oberen Parkdeck des Parkplatzes "Alte Mälzerei" in Mosbach. Anschließend stand der Wagen auf dem Parkplatz eines Supermarkts in der Buchener Karl-Tschamber-Straße. Die Schäden am Wagen befinden sich auf der Beifahrerseite und sind nicht unerheblich. Auf circa 5.000 Euro schätzt die Polizei die Reparaturkosten. Zeugen, die in den genannten Bereichen einen Verkehrsunfall beobachten konnten, werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden.

Buchen: Golf auf dem Besucherparkplatz zerkratzt

Mit einem Schlüssel oder einem anderen spitzen Gegenstand zerkratzte ein bislang unbekannter Täter die Fahrerseite eines Golfs vom Kofferraum bis zum vorderen Kotflügel. Der Wagen stand am Dienstag von 8 Uhr bis 17 Uhr auf dem Besucherparkplatz des Kreiskrankenhauses Buchen in der Dr.-Konrad-Adenauer-Straße. Die Polizei in Buchen, Telefon 06281 9040, sucht Zeugen des Vorfalls.

Buchen: Betonabzieher auf der Bundesstraße verloren

Ein auf der Fahrbahn liegender Betonabzieher ist der Grund für die Beschädigungen am Vorderreifen eines Audis. Der Fahrer des Wagens fuhr am Mittwochmittag, gegen 12 Uhr, auf der Bundesstraße 27 von Buchen in Richtung Walldürn und konnte dem Hindernis nicht mehr ausweichen. Es ist anzunehmen, dass das zum Abziehen von Betonflächen verwendete Gerät vorher von einem Baustellenfahrzeug gefallen ist. Die Polizei in Buchen sucht daher Zeugen des Vorfalls. Diese werden darum gebeten, sich mit der Polizei in Buchen, Telefon 06281 9040, in Verbindung zu setzen.

Mosbach: Zigarettenautomaten gesprengt

Gleich zweimal wurden am Mittwoch in Mosbach Zigarettenautomaten gesprengt. Im Neckarelzer Hohlweg, gegen 1:45 Uhr und an einem Baumarkt in der Heilbronner Straße, gegen 6.32 Uhr, wurden die Automaten auf bislang nicht bekannte Art und Weise gesprengt. Einzelne Metallteile wurden hierbei bis zu 15 Meter weit wegkatapultiert. Ein weiterer Fall im Kreis Heilbronn, bei Neudenau-Herbolzheim geschah gegen 7 Uhr. Wer Hinweise zu den genannten Taten geben kann, wird darum gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Mosbach, Telefon 06261 809 0, in Verbindung zu setzen. Über die Schadens- und Diebstahlshöhen liegen derzeit keine Angaben vor.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 17 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...