Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

06.12.2018 - 15:06:53

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 06.12.2018 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn - Fahrzeug beschädigt

Nicht gerade erfreut war der Besitzer eines blauen VW Golf Plus, als er am späten Mittwochabend zu seinem geparkten Fahrzeug am P+R Parkplatz in Kupferzell-Westernach zurückkam. Zwischen 13.00 und 23.30 Uhr beschädigte ein bislang Unbekannter, vermutlich beim Wenden des eigenen Fahrzeugs, den PKW des 56-Jährigen. Anschließend entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Hinweise gehen an das Polizeirevier Künzelsau unter 07940-9400.

Traktorfahrer kracht gegen Hauswand

Leicht verletzt musste ein Traktorfahrer nach einem Unfall in Künzelsau-Laßbach mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der 54-Jährige verlor vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über seine Zugmaschine, die aufgrund dessen gegen die Hauswand eines nahegelegenen Gebäudes prallte. Am Haus entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro. Der Traktor dagegen blieb unbeschädigt.

Niedernhall: Unfall nach Überholvorgang

Aufgrund eines riskanten Überholvorgangs mit Unfallfolge sucht die Polizei nach Hinweisgebern. Ein bislang Unbekannter setzte am Mittwochmittag zwischen Niedernhall und Weißbach zum Überholen an. Auf Höhe des Ortschildes Niedernhall touchierte er einen vorausfahrenden roten Ford Fiesta. Diese Fahrerin erlitt durch den Aufprall leichte Verletzungen. An ihrem Auto entstand ein Sachschaden von circa 3.500 Euro. Hinweise zum Unfallverursacher gehen an das Polizeirevier Künzelsau unter 07940-9400.

Unfall mit Linienbus

Am späten Dienstagabend kollidierte auf der B19 an der Kreuzung Kupferzell ein Linienbus mit einem PKW. Der Bus fuhr aus Richtung Belzhag und der PKW aus Schwäbisch Hall kommend auf die Kreuzung zu. Nach Angaben beider Beteiligter befand sich die Ampelstellung auf grün, sodass beide Fahrzeuge in die Kreuzung einfuhren. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand, es entstand lediglich Sachschaden. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07940-9400 beim Polizeirevier Künzelsau zu melden.

Öhringen: Radfahrer bei Unfall verletzt

Noch einmal glimpflich ging der Zusammenstoß einer 61-Jährigen Radfahrerin mit einem PKW in der Hunnenstraße in Öhringen aus. Die Zweiradfahrerin befuhr den parallel geführten Gehweg, als sie mit ihrem Fahrrad gegen den aus einem Grundstück ausfahrenden PKW stieß. Bei der Kollision zog sich die Radfahrerin leichte Verletzungen zu. Die Fahrerin des Seat Arosa blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro beziffert.

Hohenlohe: Auf Gewinnspielversprechen reingefallen

Nicht gerade alltäglich sind Anrufe von einer Gewinnzentrale, welcher ein 61-Jähriger zum Opfer wurde. Eine weibliche Stimme teilte den Gewinn einer hohen Summe Bargeld mit. Das Geld befinde sich in einem Koffer, wodurch für den Transport Gebühren anfallen würden. Der Hohenloher wurde aufgefordert, Steam-Karten in einem Wert von 950 Euro zu kaufen und die Code-Nummern der Gewinnzentrale weiterzuvermitteln. Er kam dieser Aufforderung nach, allerdings wurde ihm nach der erfolgreichen Übermittlung mitgeteilt, dass sich sein Gewinn jetzt verdoppelt hätte, jedoch auch die Transportkosten steigen würden. Inzwischen misstrauisch geworden kam der angebliche Gewinner der Forderung nicht mehr nach und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Dimbach: Fahrt endet an Baum

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit endete am Mittwochvormittag die Fahrt eines Audi A6-Fahrers früher als gedacht. Bei Dimbach, auf Höhe Steinerner Tisch, kam der PKW des 28-Jährige in einer scharfen Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte frontal auf einen Baumstumpf. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der gesamte Sachschaden beläuft sich auf 30.000 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 12 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Angriff auf Polizisten - Ermittler: Migranten in Ankerzentrum wollten Beamte töten. Nun ermittelt die Kripo wegen schwerer Straftaten gegen einige der Männer. Erst war es nur ein Polizeieinsatz wegen Ruhestörung im Bamberger Ankerzentrum, dann mussten immer mehr Beamte wegen der Randale von Flüchtlingen anrücken. (Politik, 11.12.2018 - 17:58) weiterlesen...

Flüchtlingen wird in Bamberg Tötungsabsicht vorgeworfen. Den eritreischen Staatsangehörigen wird auch besonders schwere Brandstiftung vorgeworfen. Die Männer sollen am frühen Morgen mit weiteren Bewohnern des Flüchtlingsheims in Bamberg Sicherheitsmitarbeiter und Polizisten angegriffen und sich verbarrikadiert haben. Außerdem sollen sie Feuer gelegt haben. Die vier Hauptverdächtigen sollen morgen dem Haftrichter vorgeführt werden. Bei der Randale wurden elf Menschen verletzt. Bamberg - Nach dem Gewaltausbruch in einem Ankerzentrum im oberfränkischen Bamberg wird gegen vier Bewohner wegen versuchter Tötungsdelikte ermittelt. (Politik, 11.12.2018 - 17:42) weiterlesen...

Polizei untersucht mögliche Pannen im Fall Georgine. Das Thema werde derzeit von verschiedenen Dienststellen und den Behörden aufgearbeitet, erklärte die Polizei. Konkretere Antworten wurden angekündigt. Der mutmaßliche Mörder von Georgine Krüger wurde vor einer Woche festgenommen - zwölf Jahre nach ihrem Verschwinden. Er wurde fünf Jahre später wegen sexuellen Missbrauchs einer anderen Jugendlichen angezeigt und verurteilt. Berlin - Die Berliner Kriminalpolizei versucht, mögliche Pannen bei der Suche nach dem Mörder der 14-jährigen Georgine Krüger aufzuklären. (Politik, 11.12.2018 - 12:46) weiterlesen...