Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

06.12.2018 - 14:51:34

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 06.12.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn - A 6/Weinsberg: LKW gesucht

Nach einem Unfall auf der A 6 am Mittwochnachmittag sucht die Polizei einen LKW und dessen Fahrer. Gegen 16.30 Uhr fuhr ein 20-Jähriger mit seinem Ford Fiesta aus Richtung Würzburg kommend auf der A 81. Am Autobahnkreuz Weinsberg fädelte er auf die A 6 in Richtung Mannheim ein. Als direkt neben seinem PKW ein auf dem rechten Fahrstreifen fahrender LKW nach links auf seine Spur wechselte, wich er nach links aus. Dort fuhr aber ein anderer LKW, gegen der Fiesta prallte. Der Fahrer des LKW, der zuvor von rechts nach links wechselte, hielt nicht an, sondern fuhr in Richtung Mannheim weiter. Zeugen, die Hinweise auf diesen Truck geben können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg, Telefon 07134 5130, in Verbindung zu setzen.

Heilbronn-Neckargartach: Diebstähle aufgeklärt

Schon seit einem halben Jahr verschwanden in einer Firma in Neckargartach regelmäßig Gegenstände aus dem Bereich Technik. Am vergangenen Dienstag beobachteten Bedienstete einer Sicherheitsfirma einen 30-jährigen Arbeiter des Unternehmens, wie er eine Rolle Baufolie in seinen PKW einlud. Aufgrund dessen hielten sie den Mann an, als er vom Firmenareal fahren wollte. Im Auto lagen außer der Folie auch drei Rollen gestohlene Elektrokabel. Die alarmierte Polizei fand in der Wohnung und im Keller des Festgenommenen Ware in einem Wert von etwa 70.000 Euro. Der 30-Jährige gab zu, schon vieles verkauft zu haben. Insgesamt hatte die Beute des Mannes einen Wert von rund 100.000 Euro.

Heilbronn: Rauchmelder verhindert Schlimmeres

Einen ausgelösten Rauchmelder hörten Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Mittwochmittag in der Sontheimer Straße in Heilbronn. Die angerückte Feuerwehr musste die Wohnungstür gewaltsam öffnen, um an den Brand zu gelangen. Die Einsatzkräfte stellten fest, dass die Bewohnerin weggegangen war und einen Topf mit Essen auf einer eingeschalteten Herdplatte vergaß. Zu einem größeren Schaden kam es Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr aufgrund des Rauchmelders nicht.

Heilbronn: Drei Verletzte bei Unfall

Drei Verletzte musste der Rettungsdienst nach einem Unfall am Mittwochvormittag in Heilbronn versorgen. Ein 32-Jähriger befuhr mit seinem LKW die Kolpingstraße und übersah offenbar, dass vor der Kreuzung mit der David-Friedrich-Straße mehrere Autos verkehrsbedingt abgebremst wurden. Der MAN-Truck prallte gegen das Heck eines Opels, dieser wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes nach vorne auf das Heck eines Toyotas geschoben. Zwei Mitfahrer im Opel sowie die Toyota-Fahrerin erlitten leichte bis mittelschwere Verletzungen. An den beiden PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Höhe des Gesamtschadens an allen Fahrzeugen schätzt die Polizei auf mindestens 20.000 Euro.

Weinsberg: Drogen und Schläge gegen Polizeibeamte

Ein offensichtlicher Drogendeal am Weinsberger Bahnhofsvorplatz wurde der Polizei in der Nacht zum Donnerstag, kurz nach Mitternacht gemeldet. Die Beamten rückten mit mehreren Streifen an. Beim Eintreffen der ersten Streife flüchtete ein Mann. Der 19-Jährige war für die sportlichen Polizisten allerdings nicht schnell genug und wurde rasch eingeholt. Der Mann wehrte sich heftig, indem er nach den Beamten trat und schlug. Bevor er schlug, holte er eine grobgliedrige Halskette aus seiner Jackentasche und wickelte diese um seine Hand. Das nützte ihm nichts, gleich darauf lag er mit Handschließen versehen am Boden. Zwei Ordnungshüter erlitten leichte Verletzungen. Zwei im Fahrzeug sitzende Männer ließen sich widerstandslos festnehmen. Bei dem 19 Jahre alten russischen Staatsangehörigen, der flüchten wollte, sowie im Auto fand die Polizei kleinere Mengen Amphetamin, Marihuana und Haschisch. Außerdem lag in dem Fahrzeug Bargeld in vierstelliger Höhe, bei dem es sich vermutlich um Dealergeld handelt und deshalb beschlagnahmt wurde. Der Ermittlungen gegen den jungen Mann, der einschlägig polizeibekannt ist, dauern an.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 12 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de