Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

05.10.2018 - 15:46:31

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 05.10.2018 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn - Bad Mergentheim: 16-Jähriger bei Unfall leicht verletzt

Weil der Fahrer eines Toyota Auris einem Leichtkraftradfahrer die Vorfahrt nahm, stürzte der 16-Jährige auf der Daimlerstraße an der Ecke Herrenwiesenstraße in Bad Mergentheim und verletzte sich leicht. Der 78-Jährige am Steuer des Pkw befuhr am Donnerstagmittag die Daimlerstraße in Fahrtrichtung Herrenwiesenstraße. Beim links Abbiegen missachtete er das aus Richtung Bundesstraße kommende Bike. Der 16-Jährige versuchte noch zu bremsen, kam aber infolge zu Fall und rutschte gegen die Fahrzeugfront des Autos. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.800 Euro an beiden Fahrzeugen. Die freiwillige Feuerwehr kam mit zwei Einsatzkräften und einem Fahrzeug vor Ort, um aus dem Leichtkraftrad auslaufenden Betriebsstoff zu beseitigen.

Weikersheim: Mehrere Fußgänger gefährdet

Während seiner Flucht vor der Polizei hat ein 19-Jähriger am Mittwoch mehrere Fußgänger in Weikersheim gefährdet. Der Mann war gegen 15.15 Uhr in der Laudenbacher Straße unterwegs. Weil sich an seinem Kraftrad kein Kennzeichen befand, wollte eine Streifenwagenbesatzung ihn kontrollieren. Doch auf die Anhaltezeichen der Beamten reagierte der 19-Jährige nicht. Stattdessen flüchtete er mit hoher Geschwindigkeit. Die Polizeibeamten waren ihm dicht auf den Versen und konnten dabei beobachten, wie der Motorradfahrer mit 90 Kilometer pro Stunde extrem rücksichtlos durch die geschlossene Ortschaft raste. Mehrere Fußgänger mussten sich hinter einem geparkten Fahrzeug in Sicherheit bringen, um nicht von dem Mann überfahren zu werden. Nach einem Sturz auf einer Wiese nach dem Fahrradweg zwischen Weikersheim und Elpersheim ging die Verfolgungsjagd sogar weiter. Dann gab der 19-Jährige auf. Als Grund für das Flüchten gab der 19-Jährige an, dass er Angst vor der Strafe für das "Fahren ohne Kennzeichen" hatte. Er muss nun mit einer deutlich gravierenderen Anzeige rechnen.

Tauberbischofsheim: Kollision im Einmündungsbereich

Ein Toyota und ein Audi A4 sind am Donnerstagabend in Tauberbischofsheim kollidiert. Gegen 17.40 Uhr befuhr ein 80-Jähriger mit dem Toyota die Hochhäuserstraße und wollte nach links auf die Wellenbergstraße einfahren. Hierbei missachtete er die Vorfahrt des Audis eines 73-Jährigen. Dieser wollte die Wellenbergstraße in Richtung Wohngebiet befahren. Bei der Kollision im Einmündungsbereich entstand Sachschaden in Höhe von 9.000 Euro. Der Toyota war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Wertheim-Bestenheid: 31-Jähriger bei Schlägerei schwer verletzt

Ein 21-Jähriger und ein 31-Jähriger sind am Donnerstagabend in Wertheim-Bestenheid aneinander geraten. Beide saßen zunächst gemeinsam mit weiteren Zeugen in zwei unterschiedlichen Pkw. In der Stettiner Straße stieg der 31-Jährige wohl aus, ging zu der Fahrertür des 21-Jährigen, wo er dann offenbar mit einer Schreckschusswaffe von diesem bedroht wurde. Daraufhin kam es zu einem Gerangel der beiden neben dem Pkw. Ein anderer Mann stieg ebenfalls aus dem Auto und schlug angeblich mit einem Baseballschläger auf den 31-Jährigen ein. Die anderen Personen griffen anscheinend nicht ein, da sie mit der Schreckschusswaffe bedroht wurden. Bei der Schlägerei wurde der 31-Jährige schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Die Polizei fahndete daraufhin nach dem 21-Jährigen, konnte diesen allerdings nicht finden. Später stellte sich der junge Mann der Polizei. Die Ermittlungen laufen.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 18 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de