Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

09.08.2018 - 12:01:44

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 09.08.2018 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn - Künzelsau: Hochwertige Elektrowerkzeuge entwendet

Akku-Werkzeuge im Wert von mehreren tausend Euro wurden im Zeitraum von Samstag bis Dienstag aus einem Kellerraum in einem Mehrfamilienhaus in der Taläckerallee in Künzelsau entwendet. Der Besitzer des Kellerraums stellte fest, dass die Holztüre des Lagerraumes gewaltsam geöffnet war und verständigte die Polizei. Diese konnte dann feststellen, dass die Tür eingetreten worden war und Werkzeuge im Wert von rund 2.500 Euro fehlten.

Pfedelbach: Leichtkraftradfahrer bei Unfall verletzt

Wie wichtig vollständige Motorradschutzkleidung sein kann, zeigt ein Unfall am Mittwochnachmittag auf der Kreisstraße zwischen Oberhöfen und Michelbach bei Pfedelbach. Ein 18-jähriger war dort mit seinem Kreidler-Zweirad auf Rollsplitt in einer Linkskurve zu Fall gekommen und über die Fahrbahn in den Straßengraben gerutscht. Motorradjacke und Sturzhelm verhinderten schlimmere Verletzungen. Da der junge Mann aber eine kurze Hose trug, zog er sich leichte Verletzungen an den Beinen zu.

Bretzfeld: 38 Trucker waren zu schnell oder fuhren zu dicht auf

Eine größere Verkehrsüberwachungsmaßnahme führten Beamte der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg am Mittwoch, zwischen 9 Uhr und 12 Uhr, auf der Autobahn 6 zwischen dem Weinsberger Kreuz und der Anschlussstelle Bretzfeld durch. Ziel war die Überwachung des Schwerlastverkehrs. In den drei Stunden stellten die Beamten fast vierzig Verstöße fest, bei denen die Lastwagenfahrer entweder zu schnell unterwegs waren oder den Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug unterschritten hatten. Es handelte sich dabei um drei Kraftfahrer aus Deutschland und 35 Lkw-Lenker aus dem europäischen Ausland. 19 Verkehrssünder konnten direkt angehalten werden und wurden teilweise auch sofort zur Kasse gebeten. Da die Kennzeichen der übrigen Fahrzeugführer bekannt sind, kommen diese auch nicht ohne Sanktion davon. Sie erhalten demnächst Post von der zuständigen Bußgeldstelle.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 11 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de