Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

12.07.2018 - 19:06:31

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 12.07.2018 mit einem Bericht aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn - Startschuss für die Aktion "Unfallflucht - nicht mit mir!"

Nahezu täglich werden in den Medien Zeugenaufrufe der Polizei veröffentlicht, in denen Hinweisgeber gesucht werden, die Angaben zu Unfallfluchten machen können. Denn bei fast jedem fünften Unfall entfernen sich die Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Die Zahl der Unfallfluchten ist im Jahr 2017 im Neckar-Odenwald-Kreis erneut leicht gestiegen und liegt nun bei 695. In den meisten Fällen handelt es sich um Parkplatzrempler, bei denen der Schaden vergleichsweise gering ist und die Verursacher mit ihrer Flucht möglicherweise den Anstieg der Versicherungsbeiträge verhindern wollen. Rund ein Drittel der Fälle werden aufgeklärt. Um die Aufklärungsquote weiter zu erhöhen, das Zeugenverhalten zu verbessern, die Zivilcourage zu fördern und um das Sicherheitsgefühl zu stärken, hat das Polizeipräsidium Heilbronn zusammen mit dem Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis und dem Präventionsverein "Sicher Neckar-Odenwald-Kreis e.V." die Aktion "Unfallflucht - Nicht mit mir" ins Leben gerufen. In einer gemeinsamen Aktion wollen die Kooperationspartner gegen Unfallfluchten und auch Sachbeschädigungen an Fahrzeugen vorgehen und gleichzeitig in der Bevölkerung die Bereitschaft erhöhen sich als Zeuge zur Verfügung zu stellen und gemachte Beobachtungen der Polizei zu melden. Hierzu wurde ein spezielles Hinweisschild gestaltet. Auf dem Schild ist ein Verkehrszeichen abgebildet, das einen Verkehrsunfall mit anschließender Flucht symbolisiert. Daneben befindet sich die Notrufnummer 110 mit einem stilisierten Telefonhörer und dem Schriftzug "Unfallflucht - Nicht mit mir. Stellen Sie sich als Zeuge zur Verfügung". Startschuss für die Aktion ist der 12.07.2018. Landrat Dr. Achim Brötel und Polizeipräsident Hans Becker haben um 15 Uhr zusammen mit Oberbürgermeister Jann und dem Geschäftsführer der Neckar-Odenwald-Kliniken Norbert Ahrens und Vertretern des Landratsamtes sowie des Polizeipräsidiums Heilbronn die Aktions-Plakate vorgestellt und eines davon gleich auf dem Parkplatz des Mosbacher Krankenhauses aufgehängt. Insgesamt werden in den kommenden Tagen mehr als 100 Schilder der Aktion auf Parkplätzen im gesamten Kreis angebracht, sowie mehr als 1500 Parkscheiben mit den Verhaltenstipps verteilt.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 11 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de