Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

10.04.2018 - 17:06:31

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 10.04.2018 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn - Künzelsau: Schlägerei wegen Parkplatz

Bei einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in der Künzelsauer Michelangelostraße kam es am Montagabend zu Handgreiflichkeiten. Ein 57-Jähriger schlug einem 20-Jährigen offenbar ins Gesicht und trat einen 18-Jährigen. Grund des Streits war anscheinend ein Parkplatz.

Künzelsau: Tragischer Unfall auf landwirtschaftlichem Hof

Bei einem tragischen Unfall auf einem landwirtschaftlichen Anwesen an der Bodenhöfer Straße in Künzelsau wurde am Montagnachmittag eine 70-Jährige schwer verletzt. Ein 71-Jähriger war mit einem Traktor rückwärts über den Hof und dabei gegen die Frau gefahren. Ein Rettungshubschrauber flog die Verletzte in ein Krankenhaus.

Niedernhall: Mülleimer und Absperrpfosten beschädigt

Ein Mülleimer und zwei Absperrpfosten fielen am Samstagabend, gegen 21 Uhr, Unbekannten im Brückenwiesenweg in Niedernhall zum Opfer. Wie und warum diejenigen die Gegenstände beschädigten, ist bisher unklar. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 07940/8294 an den Polizeiposten Niedernhall erbeten.

Bretzfeld/Rappach: 14-Jährige von Unbekanntem unsittlich angesprochen

Nachdem ein Unbekannter am Montag eine 14-Jährige unsittlich angesprochen hat, sucht die Polizei nach dem Mann, der sich zwischen 19.05 und 19.30 Uhr im Bereich zwischen der Kirchstraße und des Sportplatzgeländes in Bretzfeld aufgehalten hat. Die gesuchte Person kam dem Mädchen an der Kirchstraße zunächst fußläufig entgegen und grüßte sie. Circa 20 Minuten später lief der Unbekannte auf einem Fußweg nahe des Sportplatzes vor der 14-Jährigen und ihrer Freundin her und drehte sich offenbar immer wieder auffällig zu beiden um. Schließlich sprach er die 14-Jährige, als diese alleine war, auf der Kirchstraße anzüglich an. Das Mädchen lief weg. Der Unbekannte ist schätzungsweise 50 bis 60 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß und hat graue oder weiße mittellange Haare. Am Montagabend trug er eine dunkle, graue Hose, ein kariertes hellblaues Hemd und darüber eine helle, graue Jacke. Zeugen, die Hinweise auf den Unbekannten geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07946/940-010 beim Polizeiposten Bretzfeld zu melden.

Bretzfeld: Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr angegriffen

Während einer Feuerwehrübung am Montagabend in der Adolzfurter Straße in Bretzfeld ist ein Anwohner offenbar gewalttätig auf mehrere Einsatzkräfte losgegangen. Als die Leute der Freiwilligen Feuerwehr ein Gebläse einschalteten, schlug der 49-Jährige einem 33-Jährigen auf die Atemschutzmaske. Zwei Feuerwehrmänner wollten dazwischen gehen. Dabei drängte der 49-Jährige einen 19-Jährigen zurück und schlug einem 52-Jährigen in sein Gesicht. Was der Grund für den Angriff war, ist bisher nicht geklärt. Der Mann muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Öhringen: VW Tiguan beschädigt

Eine Unfallflucht am Montag in Öhringen beschäftigt derzeit die Polizei. Im Zeitraum von 5.30 bis 14 Uhr beschädigte ein Unbekannter vermutlich beim Rangieren mit seinem Fahrzeug einen geparkten VW Tiguan im Schleifbachweg. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 3.500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07941/930-0 beim Polizeirevier Öhringen zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 18 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Nach Journalisten-Mord auf Malta: Polizei ermittelt zurückhaltend Trotz massiven politischen Drucks aus der Europäischen Union ist die maltesische Polizei auch ein halbes Jahr nach dem Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia noch immer nicht Spuren nachgegangen, die auf die Verwicklungen von Spitzenpolitikern und Behörden des Landes hindeuten. (Polizeimeldungen, 17.04.2018 - 18:10) weiterlesen...

Vor Bäckerei randaliert - 19-Jähriger nach Angriff auf Polizisten erschossen. Er wirft mit Steinen gegen die Scheibe und attackiert einen Lieferfahrer. Als er Polizisten mit einem Schlagstock angreift, fallen tödliche Schüsse. Ein Mann rastet am frühen Freitagmorgen vor einer noch nicht geöffneten Bäckerei in Fulda aus. (Politik, 13.04.2018 - 17:16) weiterlesen...

Mann von Fuldaer Polizei erschossen - Identität geklärt. Es handele sich um einen 19-jährigen Afghanen, der in einer benachbarten Flüchtlingsunterkunft nahe dem Tatort wohnte, erklärte Staatsanwalt Harry Wilke auf dpa-Anfrage. Der junge Mann war am frühen Morgen von Beamten getötet worden, nachdem er sie mit Steinwürfen und einem Schlagstock angegriffen haben soll. Zuvor soll er vor einer Bäckerei randaliert haben. Dabei habe er Steine gegen die Scheibe der Filiale geworfen und den Lieferfahrer verletzt. Fulda - Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. (Politik, 13.04.2018 - 14:02) weiterlesen...

Vor Bäckerei randaliert - Mann von Fuldaer Polizei erschossen - Identität geklärt Fulda - Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. (Politik, 13.04.2018 - 13:58) weiterlesen...

Hintergründe noch unklar - Polizei erschießt Mann nach Angriffen vor Bäckerei. Mehrere Menschen werden verletzt. Als die Polizei eintrifft und die Attacken weitergehen, greifen die Beamten zur Waffe. Ein Mann randaliert am frühen Morgen vor einer geschlossenen Bäckerei in Fulda. (Politik, 13.04.2018 - 10:43) weiterlesen...

Polizei erschießt Mann nach Angriffen vor Bäckerei. Der Täter habe zuvor am frühen Morgen Angestellte der Bäckerei und einen Lieferfahrer verletzt, einige von ihnen schwer, wie eine Polizeisprecherin sagte. Als die Beamten nach der Attacke gegen 4.20 Uhr am Tatort eintrafen, habe der Mann auch sie sofort mit Steinen und vermutlich einem Schlagstock attackiert. Daraufhin hätten die Polizisten zur Schusswaffe gegriffen. Die Bäckerei hatte nach Angaben der Ermittler zu dem Zeitpunkt noch nicht geöffnet. Das Tatmotiv ist noch unklar. Fulda - Vor einer Bäckerei in Fulda hat die Polizei einen aggressiven Randalierer erschossen. (Politik, 13.04.2018 - 10:16) weiterlesen...