Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

27.03.2018 - 11:16:47

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.03.2018 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn - Künzelsau: Beim Ausparken Pkw beschädigt - Zeugen gesucht

Vermutlich beim Ausparken beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker am Montag zwischen 6 und 12.10 Uhr im Dornäckerweg in Künzelsau einen Opel Corsa. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von zirka 500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unbekannte vom Unfallort. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Künzelsau unter der Telefonnummer 07940 / 9400 in Verbindung zu setzen.

Schöntal: Pkw prallt gegen Hausecke - Fahrer leicht verletzt

Vermutlich Unterzuckerung dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Montag gegen 16.15 Uhr auf Gemarkung Schöntal ereignete. Der 60-jährige Lenker eines Pkw Seat geriet auf der Strecke zwischen Sindeldorf und Marlach nach links von der Fahrbahn, beschädigte zunächst einen Leitpfosten und kam wieder zurück auf die Fahrbahn. Im weiteren Verlauf kam er erneut nach links und stieß mit seinem Pkw gegen eine Hauswand. Der 60-Jährige wurde leicht verletzt, der entstandene Schaden wird auf etwa 16.000 Euro geschätzt.

Bretzfeld: Pkw-Transportanhänger entwendet - Zeugen gesucht

Von Unbekannten wurde in der Zeit von Samstag, 18.30 Uhr, bis Montag, 8 Uhr, in Bretzfeld in der Franz-Schulz-Straße ein Pkw-Transportanhänger entwendet. Der Wert des Anhängers wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Hinweise werden unter der Telefonnummer 07946 / 940010 an den Polizeiposten Bretzfeld erbeten.

Öhringen: Unter Alkoholeinwirkung mit Pkw gegen Steinmauer gestoßen

Zu tief ins Glas geschaut hatte der 66-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes, der am Montag gegen 21.05 Uhr in Öhringen in der Hunnenstraße nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen eine Steinmauer stieß. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,68 Promille. Der am Pkw entstandene Schaden wird auf zirka 5.000 Euro geschätzt. Der Führerschein des 66-Jährigen wurde einbehalten, er muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 10 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Nach Journalisten-Mord auf Malta: Polizei ermittelt zurückhaltend Trotz massiven politischen Drucks aus der Europäischen Union ist die maltesische Polizei auch ein halbes Jahr nach dem Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia noch immer nicht Spuren nachgegangen, die auf die Verwicklungen von Spitzenpolitikern und Behörden des Landes hindeuten. (Polizeimeldungen, 17.04.2018 - 18:10) weiterlesen...

Vor Bäckerei randaliert - 19-Jähriger nach Angriff auf Polizisten erschossen. Er wirft mit Steinen gegen die Scheibe und attackiert einen Lieferfahrer. Als er Polizisten mit einem Schlagstock angreift, fallen tödliche Schüsse. Ein Mann rastet am frühen Freitagmorgen vor einer noch nicht geöffneten Bäckerei in Fulda aus. (Politik, 13.04.2018 - 17:16) weiterlesen...

Mann von Fuldaer Polizei erschossen - Identität geklärt. Es handele sich um einen 19-jährigen Afghanen, der in einer benachbarten Flüchtlingsunterkunft nahe dem Tatort wohnte, erklärte Staatsanwalt Harry Wilke auf dpa-Anfrage. Der junge Mann war am frühen Morgen von Beamten getötet worden, nachdem er sie mit Steinwürfen und einem Schlagstock angegriffen haben soll. Zuvor soll er vor einer Bäckerei randaliert haben. Dabei habe er Steine gegen die Scheibe der Filiale geworfen und den Lieferfahrer verletzt. Fulda - Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. (Politik, 13.04.2018 - 14:02) weiterlesen...

Vor Bäckerei randaliert - Mann von Fuldaer Polizei erschossen - Identität geklärt Fulda - Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. (Politik, 13.04.2018 - 13:58) weiterlesen...

Hintergründe noch unklar - Polizei erschießt Mann nach Angriffen vor Bäckerei. Mehrere Menschen werden verletzt. Als die Polizei eintrifft und die Attacken weitergehen, greifen die Beamten zur Waffe. Ein Mann randaliert am frühen Morgen vor einer geschlossenen Bäckerei in Fulda. (Politik, 13.04.2018 - 10:43) weiterlesen...

Polizei erschießt Mann nach Angriffen vor Bäckerei. Der Täter habe zuvor am frühen Morgen Angestellte der Bäckerei und einen Lieferfahrer verletzt, einige von ihnen schwer, wie eine Polizeisprecherin sagte. Als die Beamten nach der Attacke gegen 4.20 Uhr am Tatort eintrafen, habe der Mann auch sie sofort mit Steinen und vermutlich einem Schlagstock attackiert. Daraufhin hätten die Polizisten zur Schusswaffe gegriffen. Die Bäckerei hatte nach Angaben der Ermittler zu dem Zeitpunkt noch nicht geöffnet. Das Tatmotiv ist noch unklar. Fulda - Vor einer Bäckerei in Fulda hat die Polizei einen aggressiven Randalierer erschossen. (Politik, 13.04.2018 - 10:16) weiterlesen...