Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

26.01.2018 - 15:36:45

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Hohenlohekreis vom 26.01.2018

Heilbronn - Künzelsau: Attraktive Trickdiebin unterwegs

Aufgepasst in Künzelsau, eine attraktive Trickdiebin ist unterwegs. Die circa 160 cm große vermutliche Osteuropäerin soll zwischen 18 und 22 Jahre alt sein, schlank und lange dunkle Haare haben. Sie war mit einem hellbeigen Trenchcoat bekleidet. In der Gaisbacher Straße auf Höhe eines Beratungsbüros wurde ein Mann von der jungen Dame angesprochen. Sie hatte eine Kladde in der Hand und gab vor, für Taube und Gehörlose zu sammeln. Ebenfalls täuschte sie vermutlich eine Sprachbehinderung vor und verlangte eine Spende. Nachdem der Mann zweimal einen Euro gespendet hatte, verlangte die Dame dessen Ausweis. Der arglose Spender legte seinen Geldbeutel auf die Schreibtafel und zückte seinen Personalausweis. Während dieser Handlung muss es der mutmaßlichen Täterin gelungen sein Bargeld aus dem Portmonee zu entwenden. Wem im Bereich Künzelsau ähnliches wiederfahren ist oder wer Hinweise zu der attraktiven vermeintlichen Trickdiebin machen kann, wird darum gebeten, sich mit der Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 940 0, in Verbindung zu setzen.

Mulfingen: Alkoholfahrt endet an der Leitplanke

Auf der Straße von Ailringen in Richtung Mulfingen geriet der Wagen einer 36-Jährigen am Donnerstagmittag, gegen 12.32 Uhr, nach rechts in den Grünstreifen. Beim Gegenlenken verlor sie die Kontrolle über ihren Wagen, schleuderte quer über die Fahrbahn und prallte schließlich gegen die linke Leitplanke. Sie war allein im Fahrzeug und wurde nicht verletzt. Als ursächlich für den Unfall dürfte Alkohol in Frage kommen. Knapp 1,5 Promille zeigte das Testgerät an. Führerscheinentzug und Blutprobe waren die Folgen. Der entstandene Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Neuenstein: Photovoltaikanlagen entwendet Gleich sieben Platten einer Photovoltaikanlage am Emmersthof entwendeten Unbekannte zwischen dem 1. und 24. Januar. Die Platten haben eine Größe von 50 x 100 Zentimetern. Der Schaden am Objekt beziffert sich auf circa 2.000 Euro. Wer Hinweise zum Verschwinden oder Verbleib der Platten geben kann, wird darum gebeten, sich mit der Polizei in Öhringen, Telefon 07941 9300, in Verbindung zu setzen.

Öhringen: Fußgänger beim Vorbeifahren verletzt Beim Vorbeifahren an einem, sich an seinem Fahrzeug zum Ausladen befindlichen Mann, streifte der Fahrer einer schwarzen A-Klasse, mit dem linken Außenspiegel seines Wagens, dessen Arm. Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag, gegen 9.30 Uhr, auf der Öhringer Münzstraße. An der A-Klasse soll ein rotes Kennzeichen angebracht gewesen sein. Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 9300, in Verbindung zu setzen. Der Mann auf der Straße zog sich hierbei leichte Verletzungen zu, ein Sachschaden entstand nicht.

Öhringen: Mehrere Betrugsversuche durch falsche Polizeibeamte Mehrere Fälle von Anrufen sogenannter falscher Polizeibeamte wurden der Polizei in Öhringen gemeldet. Im Laufe des Mittwochs kam es in allen Fällen gegen 19 Uhr zu den Anrufen. Jeweils wurde ein Einbruch in der Nachbarschaft vorgetäuscht. Es wurde zudem angegeben, dass die Täter noch auf der Flucht wären. Am Telefondisplay tauchte die Rufnummer 07941 110 auf. In allen Fällen kam es zu keinem schädigenden Ereignis. Die Polizei warnt eindringlich vor dieser Betrugsmasche. Geben sie keine persönlichen Details am Telefon wieder. Die "richtige" Polizei wird sie nie am Telefon zu ihrem Vermögensverhältnissen fragen. Legen sie im Zweifel auf und informieren sie ihre Polizeidienststelle ohne vorher die Rückwahltaste zu betätigen oder über den Notruf 110.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1017 gerne zur Verfügung.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 17 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!