Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

02.01.2018 - 16:51:24

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 02.01.2018 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn - Buchen: Verkehrszeichen beschädigt - Zeugen gesucht

Unbekannte haben in der Silvesternacht an der Einmündung Schafstallweg / Am hohen Markstein in Buchen ein Verkehrszeichen abgeknickt. An dem Rohr, an dem mehrere Schilder sowie der Straßenname Am hohen Markstein angebracht waren, entstand Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden.

Mudau: Alkoholisiert mit dem Auto unterwegs

Zu tief ins Glas geschaut hat wohl ein 24-jähriger Autofahrer, der am Neujahrsmorgen, gegen 8.00 Uhr, in der Talstraße in Mudau einer Kontrolle unterzogen worden ist. Der VW-Lenker roch bei der Kontrolle stark nach Alkohol und ein Vortest ergab einen Wert von über 0,7 Promille. Der Mann musste die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten. Auf den Mann kommen nun ein Bußgeldverfahren, Punkte im Fahreignungsregister in Flensburg und ein Fahrverbot zu.

Buchen: Alkoholisiert im Straßenverkehr unterwegs

Einer Verkehrskontrolle wurde ein 39-jähriger BMW-Fahrer am Montagmorgen, gegen 6.35 Uhr, in der Von-Leiningen-Straße in Buchen unterzogen. Da ein Alkoholvortest bei dem Fahrer ergab, dass der Alkoholgrenzwert von 0,5 Promille überschritten war, musste der Autofahrer seinen Wagen stehen lassen und die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten. Auf den Mann kommen nun eine Strafanzeige und ein Fahrverbot zu.

Mosbach: Radmuttern gelöst und Reifen platt gestochen

Bereits zum zweiten Mal innerhalb von sechs Wochen wurde der Pkw eines Anwohners des Diedesheimer Schreckhofes Ziel von Sachbeschädigungen. Beim aktuellen Fall, welcher sich am Neujahrstag zwischen 1.30 und 14.30 Uhr ereignet haben muss, wurde ein Reifen zerstochen und die Radmuttern an den Reifen der übrigen Räder gelöst. Da insbesondere durch das Lösen der Radmuttern eine große Gefahr für die Fahrzeuginsassen entstehen kann, ermitteln die Beamten des Polizeipostens Diedesheim nun nicht nur wegen einer Sachbeschädigung, sondern auch wegen des Versuches eines so genannten gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr, einer schweren Verkehrsstraftat, die je nach Folge mit einer Freiheitsstrafe von mehreren Jahren sanktioniert werden kann. Die ermittelnden Beamten bitten Zeugen unter der Telefonnummer 06261 67570 um Hinweise.

Katzental: Altkleidercontainer geriet in Brand

Feuerwerkskörper waren vermutlich die Ursache eines Brandes eines Altkleidercontainers am Neujahrsmorgen, gegen 8 Uhr, im Wolfgang-Borchert-Weg in Katzental. Vermutlich wurde das Feuer gelegt, in dem Knallkörper in den Behälter geworfen wurden, welche dann den Inhalt entzündeten. Die freiwillige Feuerwehr Billigheim, Abteilung Katzental, war mit sechs Wehrmännern vor Ort und löschte die Flammen. Der Container sowie die Altkleider wurden durch den Brand komplett zerstört. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich unter Telefon 06293/233 beim Polizeiposten Schefflenz zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 11 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!