Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

05.07.2017 - 17:16:29

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 05.07.2017 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn - Hohenlohekreis

Kupferzell: Gegenstände aus Auto gestohlen

Aus einem unverschlossenen PKW entwendete ein Unbekannter am Dienstag, gegen 16.00 Uhr, in Kupferzell mehrere Gegenstände. Eine junge Frau hatte zunächst ihren Audi A3 auf einem Parkplatz in der Straße "Untere Vorstadt" abgestellt. Die 21-Jährige war nur etwa fünf Minuten in einem Bistro und musste nach ihrer Rückkehr feststellen, dass mehrere Gegenstände, darunter ein USB-Stick, fehlten. Zeugen, denen verdächtige Personen aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Künzelsau unter der Telefonnummer 07940 9400 in Verbindung zu setzen.

Öhringen: Akku gestohlen

Auf den Akku eines Pedelecs war ein Dieb am Dienstag, zwischen 15.15 Uhr und 16.15 Uhr, in Öhringen aus. Die 64-jährige Besitzerin des Zweirads hatte es auf dem Markplatz abgestellt. Innerhalb von einer Stunde muss der Unbekannte den Akku im Wert von 750 Euro entwendet haben und unerkannt flüchten. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 in Verbindung zu setzen.

Öhringen: Einbruch in Wohnhaus

In der Öhringer Rathausstraße trieben Unbekannte zwischen Montag, 22.45 Uhr, und Dienstag, 9.30 Uhr, ihr Unwesen. Die Täter verschafften sich Zutritt zu einem Wohnhaus, indem sie die Eingangstür aufhebelten. Scheinbar zielgerichtet gingen sie danach in den zweiten Stock und brachen auch die Tür zu der dortigen Wohnung auf. In dieser durchwühlten die Langfinger einige Schubladen und Schränke. Ob die Unbekannten etwas gestohlen haben, ist derzeit nicht bekannt und noch Gegenstand der Ermittlungen. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sollten sich beim Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 melden.

Öhringen: Fahrrad aus Tiefgarage gestohlen

Ein rot-schwarzes Fahrrad war offenbar zwischen Freitag, 15.30 Uhr, und Montag, 16 Uhr, in Öhringen das Objekt der Begierde eines Diebes. Der Täter drang innerhalb des Tatzeitraums in die Tiefgarage im Siedlungsweg ein und entwendete das dort abgestellte Damenfahrrad. Hinweise auf verdächtige Personen oder den Verbleib des Zweirades gehen an das Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300.

Öhringen: Versuchter Einbruch in Baumarkt

Zirka 1.000 Euro Sachschaden richtete ein Unbekannter in der Nacht auf Dienstag in der Austraße in Öhringen an. Der Täter öffnete, gegen 3.15 Uhr, gewaltsam die alarmgesicherte Notausgangstür in Richtung Neuenstädter Straße. Aufgrund des dadurch ausgelösten akustischen Signals flüchtete der Täter und ging nicht ins Innere des Gebäudes. Zeugen, denen Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 zu melden.

Öhringen: Schmierereien an Realschule

Unbekannte beschmierten zwischen Montag, 17.00 Uhr, und Dienstag, 7 Uhr, zwei Wände, einen Betonsockel sowie Fenster der Öhringer Realschule in der Schwalbenstraße. Mit einem lila- und einem grünfarbenen, wasserfesten Stift kritzelten sie Striche und Worte auf die Oberflächen. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf zirka 200 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweise auf die Täter haben, sollten sich unter der Telefonnummer 07941 9300 beim Polizeirevier Öhringen melden.

Pfedelbach/Windischenbach: Bushaltestelle beschädigt

Offenbar seine Wut an einer Windischenbacher Bushaltestelle ausgelassen hat ein Unbekannter zwischen Samstag und Sonntag. Der Täter schlug die linke Seitenscheibe einer Bushaltestelle in der Bachstraße auf unbekannte Art und Weise ein und verursachte somit Schaden in Höhe von zirka 300 Euro. Hinweis auf den Täter erbittet das Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300.

Zweiflingen/Friedrichsruhe: Einbruch in Golfclub

In einem Friedrichsruher Golfclub trieben Einbrecher in der Nacht auf Mittwoch ihr Unwesen. Die Unbekannten versuchten zuerst ein Loch in eine Wand zu brechen, was ihnen jedoch nicht gelang. Daraufhin hebelten sie eine Metallfluchttür zur Terrasse auf und gelangten so ins Innere des Gebäudes. Durch das Beschädigen der Fluchttür lösten die Unbekannten einen Alarm aus, welchen sie offensichtlich ignorierten. Auch im Gebäude selbst brachen sie einige weitere Türen auf. Aus einer Kasse entwendeten die Langfinger einen dreistelligen Geldbetrag. Außerdem rissen sie einen Standtresor aus der Wand und brachten ihn auf die Terrasse. Diesen ließen sie aber stehen als der durch den Alarm verständigte Geschäftsführer herbeieilte und flüchteten unerkannt. Durch den Einbruch entstand Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um zwei bis drei Täter handelt. Zeugen, die Hinweise auf diese geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 in Verbindung zu setzen.

Öhringen: Fahrerflucht - Zeugen gesucht

Nach einem Unfall einfach weggefahren ist ein Unbekannter am Dienstagmorgen in Öhringen. Dieser beschädigte einen auf dem Parkplatz Römerbadhalle geparkten Opel Astra mit seinem Auto und fuhr einfach davon, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von zirka 1.000 Euro zu kümmern. Zeugen des Vorfalls werden gebeten beim Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 9300 anzurufen.

Pfedelbach. Frau durch Explosion verletzt

Zu einer Explosion, bei der eine 42-Jährige schwer verletzt wurde, kam es am Montagvormittag in Pfedelbach. Die Frau war mit Putzarbeiten an einem Imbiss in der Max-Eyth-Straße beschäftigt als es zu der Entladung kam. Vermutlich war Gas unbemerkt aus einer Propangasflasche ausgetreten, wodurch es zu dem Unglück kam. Die 42-Jährige wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Mit 15 Einsatzkräften war die Feuerwehr Pfedelbach vor Ort. Der entstandene Sachschaden ist derzeit noch unbekannt.

Künzelsau: Polizeibeamter bei Einsatz schwer verletzt

Mit der Polizei angelegt hat sich ein 24-Jähriger am Dienstagabend in Künzelsau. Zunächst wurden die Beamten gerufen, weil ein junger Mann in einem Ladengeschäft randaliere. Als die Ordnungshüter vor Ort eintrafen, war dieser dann aber schon weitergegangen und hielt sich Zeugenangaben zufolge vor einem Imbiss in der Hauptstraße auf. Dort konnte er von den Polizisten angetroffen werden. Der Mann verhielt sich sofort aggressiv, ging drohend auf die Beamten zu und schlug teilweise um sich, sodass eine weitere Streifenwagenbesatzung angefordert wurde. Als die Beamten die Personalien des 24-Jährigen erfragten und dieser nicht kooperieren wollte, entschieden sie sich dafür, ihn für weitere Abklärungen mit aufs Revier zu nehmen. Auch davon war der aggressive Mann nicht begeistert, sodass er erneut auf die Polizisten losging. Als diese dann versuchten ihm Handschließen anzulegen, kam es zu einem Gerangel. Dabei wurde eine eingesetzte Beamtin leicht und einer ihrer Kollegen schwer verletzt. Um die Situation unter Kontrolle zu bringen wurde eine weitere Steife angefordert. Als diese eintraf konnte der Renitente schließlich aufs Revier gebracht werden. Über sein Verhalten konnte der 24-Jährige dann in der Gewahrsamszelle nachdenken. Der schwer verletzte Polizeibeamte wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-1010 E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!