Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

22.03.2017 - 13:21:36

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn - Hohenlohekreis

Bretzfeld-Schwabbach: Einbruch in Wohnhaus

Am Dienstag waren in Bretzfeld-Schwabbach Einbrecher am Werk. In der Zeit zwischen 7.15 und 18 Uhr verschafften sie sich gewaltsam Zugang zu einem, neben dem Friedhof gelegenen Einfamilienhaus in der Gravensteiner Straße. Die Täter versuchten zunächst die Terrassentür aufzuhebeln und beschädigten dabei die Glasscheibe. So gelangten sie ins Gebäudeinnere und durchsuchten dort offenbar sämtliche Räume. Eine vorgefundene Münzsammlung von eher geringerem Wert sowie ein Paar Ohrringe fielen den Einbrechern in die Hände. Der genaue Diebstahl- und Sachschaden muss noch ermittelt werden. Wem im betreffenden Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Tatortbereich aufgefallen sind, sollte sich bei der Polizei in Öhringen, Telefon 07941 9300, melden.

Öhringen-Ohrnberg: Dieb mit "Frühlingsgefühlen"

Im wahrsten Sinne Frühlingsgefühle muss ein Dieb am Wochenende in Öhringen-Ohrnberg gehabt haben. In der Straße Obere Au, hatte es ihm ein vor einem Wohnhaus, neben der Haustür stehender, frisch mit Narzissen bepflanzter, Beton-Blumentopf so angetan, dass er diesen wegschleppte. Um die Frühlingsdekoration zu vervollständigen, nahm er auch noch zwei etwa 20 Zentimeter hohe Porzellanhasen und eine aus Holz gesägte Hasenfigur mit. Beim Nachbarn stahl er eine neben der Haustür stehende Blumenschale, die wohl ebenfalls seinen Gefallen fand. Der Diebstahl dürfte sich in der Nacht zum Sonntag ereignet haben. Das Fehlen der Gartendekoration fiel den Geschädigten gegen 10 Uhr auf.

Künzelsau: Verkehrskontrolle führte zu Drogenfund

Eine Kontrolle führte die Verkehrsgruppe Künzelsau am Dienstagvormittag im Stadtgebiet durch. Im Fokus stand die Überprüfung der Fahrtauglichkeit der Verkehrsteilnehmer. Bereits kurz vor 8 Uhr hielten die Beamten einen jungen Autofahrer an, bei dem sich Symptome für Drogenkonsum zeigten. Offenbar hatte der 18-Jährige zuvor Marihuana geraucht. Weiterfahren durfte der Führerscheinneuling nicht mehr. Stattdessen musste er mit zur Blutprobe. Er muss nun außerdem mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro und einem Fahrverbot rechnen. Gleiches erwartet eine Autofahrerin, die den Ordnungshütern gegen 12 Uhr ins Netz ging. Auch die 33-Jährige stand augenscheinlich unter dem Einfluss von Cannabis. Die weiteren Ermittlungen nach der Herkunft des Rauschgifts führten die Polizeibeamten in die Wohnung ihres Beifahrers und Lebensgefährten. Hier zeigte sich unübersehbar, dass dieser einen "grünen Daumen" besaß. 20 Marihuana-Pflanzen waren hier in Töpfen großgezogen worden und offensichtlich zum baldigen Verbrauch bestimmt. Auch der Pilzzucht hatte er sich intensiv gewidmet. In zwei speziellen Aufzuchtboxen wurden Pilze mit halluzinogener Wirkung gefunden. Zudem entdeckten die Polizisten Haschisch und einen Joint. Alles wurde beschlagnahmt und entsprechende Ermittlungen gegen den 36 Jahre alten Wohnungsinhaber eingeleitet.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-1010 E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!