Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressebericht des Polizeipräsidium ...

01.08.2020 - 12:22:13

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressebericht des Polizeipräsidium .... Pressebericht des Polizeipräsidium Heilbronn mit Berichten aus dem Stadtgebiet Heilbronn, Hohenlohe- und Main-Tauber-Kreis

Heilbronn - Stadtgebiet Heilbronn Heilbronn: Schwarzer BMW gesucht Freitagnacht, gegen 23.30 Uhr, ereignete sich in der Moltkestraße, auf Höhe eines dortigen Einkaufsmarktes, ein Unfall. Hierbei parkte der 30-jährige Lenker eines Pkw Daimler-Benz E-Klasse, der aus dem Landkreis Heilbronn stammt, sein Fahrzeug in Richtung Oststraße ab. In diesem Moment wendete der Lenker eines dunklen Pkw BMW, 3er oder 5er Touring-Modell, sein Fahrzeug und touchierte dabei die linke Fahrzeugseite des geparkten Daimler-Benz. Der 30-jährige Geschädigte konnte noch das Teilkennzeichen HN-ZM beim BMW ablesen. Angeblich schaltete dann der BMW-Lenker sein Licht aus und ging in Richtung Pfühlpark flüchtig. Der 30-jährge Daimler-Benz-Fahrer verfolgte den flüchtigen BMW noch, verlor aber kurz da-rauf den Sichtkontakt. Der BMW könnte im Bereich des Fahrzeughecks beschädigt sein. Der entstandene Schaden an der E-Klasse wird auf 800 Euro geschätzt. Wer sachdienliche Hinweise zu dem Unfall machen kann, wird gebeten sich auf dem Polizei-revier Heilbronn unter Telefon 07131/104-2500 zu melden.

Hohenlohekreis Künzelsau: Getreide auf Fahrbahn - Unfall Am Freitagabend gegen 18.45 Uhr, meldeten Anrufer der Polizei, dass sich im Bereich der Mergentheimer Straße und der Bahnhofstraße Getreide auf der Fahrbahn liegen würde. Offenbar befand sich das Getreide auf der Rechtsabbiegerspur von der Mergentheimer Straße auf die Bahnhofstraße. Nahezu zeitgleich befuhren der 17-jährige Lenker eines Elektrorollers mit seiner 15-jährigen Sozia beim Rechtsabbiegen die Bahnhofstraße. Hierbei kam er in Folge des auf der Fahrbahn liegenden Getreides ins Rutschen und kam zu Fall. Der Rollerlenker erlitt auf der gesamten rechten Körperseite mehrere Schürfwunden, seine Sozia erlitt Verletzungen am linken Knie. Beide Geschädigte wurden zur weiteren Abklärung in ein nahe gelegenes Krankenhaus ver-bracht. Die Fahrbahn wurde durch die eingesetzte Streife des Polizeireviers Künzelsau gereinigt. Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Unfall machen können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Künzelsau unter Telefon 07940/9400 zu melden. Insbesondere sucht die Polizei ein landwirtschaftliches Fahrzeug, das zum fraglichen Zeit-punkt an der Unfallstelle Getreide verloren hat.

Künzelsau: Jugendliche hantieren mit Softair-Waffen Ein Anrufer meldete der Polizei am Freitag, gegen 15.45 Uhr, dass im Bereich des Lipfersber-ger Weg Jugendliche mit Waffen hantieren würden. Im Bereich einer dortigen Hütte konnte durch eine Streife des Polizeirevier Künzelsau 2 Ju-gendliche im Alter von 16 Jahren angetroffen werden. Diese führten mehrere sogenannte Softair-Waffen mit sich, unter anderem zwei täuschend ähnlich nachgebildete Sturmgewehre. Zwei der kontrollierten Waffen verfügten nicht über die erforderliche gesetzliche Kennzeich-nung, weshalb sie beschlagnahmt wurden. Weiterhin müssen die Jugendlichen mit einer Anzeige rechnen.

Main-Tauber-Kreis Königheim: Automarder am Werk Im Bereich Breitenflur an einem dortigen Autoabstellplatz eines Gebrauchtwagenhandels trie-ben Diebe in der Zeit vom Donnerstag bis Freitagmorgen ihr Unwesen. An einem dort abgestellten Pkw brachen die Täter die Scheibe der Fahrertüre auf und entrie-gelten die Motorhaube. Danach bauten sie fachmännisch die Einspritzanlage aus und entwendeten diese. Der Ausbau dieses Motorteiles Bauteiles gestaltet sich schwierig, selbst geübte Personen be-nötigen zu zweit mindestens 45 Minuten dafür. Der Tatort befindet sich direkt an der L 578, ca. 3 Meter daneben befindet sich eine Straßenla-terne, die den Ort bei Dunkelheit relativ gut ausleuchtet. Die Polizei in Tauberbischofsheim sucht Zeugen, die zum fraglichen Zeitpunkt verdächtige Personen dort gesehen haben oder andere sachdienliche Angaben machen können. Hinweise werden an das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/810 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-9 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4667740 Polizeipräsidium Heilbronn

@ presseportal.de