Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Lauda-Königshofen:Dreister ...

16.04.2017 - 13:11:31

Polizeipräsidium Heilbronn / Lauda-Königshofen:Dreister .... Lauda-Königshofen:Dreister Ladendiebstahl;Igersheim:Unterlassene Hilfeleistung nach Verkehrsunfall;Wertheim:Kampf um einen freien Parkplatz;Ilsfeld-Schozach:Durch Böller mehrere Kinder verletzt

Heilbronn - Main-Tauber-Kreis Lauda-Königshofen: Dreister Ladendiebstahl Ziemlich unverfroren ging ein bislang unbekannter Täter am Samstag, dem 15.04.2017, bei einem Ladendiebstahl vor. In einem Baumarkt in der Deubacher Straße entnahm er in der Zeit zwischen 09.00 und 16.30 Uhr aus den Regalen mehrere Elektrogeräte und warf diese, im Außengelände des Marktes, über einen drei Meter hohen Zaun auf das dortige Nachbargrundstück, um diese dort später abzuholen. Der Besitzer dieses Grundstückes hatte jedoch das Diebesgut noch vor dem Abtransport aufgefunden und die Polizei verständigt. Nach bisherigen Feststellungen gelang es dem Dieb jedoch trotzdem, drei Laser-Entfernungsmessgeräte und einen 50-Meter-Kabeltrommel im Wert von über 400 Euro zu entwenden. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341/810, sucht hierzu Zeugen, welche Angaben über den Täter machen können.

Bad Mergentheim: 15-Jähriger mit rund 1,5 Promille Alkohol im Blut Nach einem Hinweis, dass sich im Bereich des Pfarrgang mehrere Jugendliche, darunter ein erheblich Alkoholisierter, aufhalten sollen, wurden die Gruppe am Samstag, dem 15.04.2017, gegen 19.25 Uhr, von der Polizei kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass ein 15-Jähriger rund 1,5 Promille Alkohol im Blut hatte. Er wurde seinen Eltern überstellt.

Igersheim: Unterlassene Hilfeleistung nach Verkehrsunfall Am Samstag, dem 15.04.2017, gegen 08.00 Uhr, befuhr eine 35-Jährige mit ihrem Pkw VW Golf die K2849 von Holzbronn in Richtung Igersheim. Als sie einem Feldhasen auswich, kam sie nach links von der Fahrbahn ab, rutschte in den Straßengraben und prallte gegen einen Rohrdurchlass, woraufhin sich das Fahrzeug überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Die Golf-Fahrerin wurde hierbei mittelschwer verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Während sich die verletzte Frau selbständig aus dem verunglückten Fahrzeug befreite, passierte ein roter Pkw, besetzt mit einer männlichen Person, die Unfallstelle und fuhr, ohne Anzuhalten und Erste Hilfe zu leisten, in Richtung Holzbronn weiter. Die Polizei Bad Mergentheim, Telefon 08931/54990, sucht Personen, welche Angaben über den roten Pkw und dessen Fahrer machen können.

Wertheim: Kampf um einen freien Parkplatz Ermittlungen gegen zwei Beschuldigte führt das Polizeirevier Wertheim. Am Samstag, dem 15.04.2017, gegen 17.35 Uhr, fuhr eine 55-Jährige mit DB C-Klasse auf den Parkplatz des FOC Wertheim Village ein. Als sie einen freien Parkplatz entdeckte, wurde dieser jedoch durch eine 53-Jährige Fußgängerin versperrt, welche diesen für ihren parkplatzsuchenden Ehemann freihalten wollte. Sie stellt sich hierbei so auf den Parkplatz, dass die DB-Fahrerin nicht einparken konnte. Für dieses Verhalten erhält die 53-Jährige eine Strafanzeige wegen Nötigung. Die 55-Jährige wiederum fährt daraufhin langsam an die Geschädigte heran, so dass diese nach hinten weglaufen muss. Durch das mehrfache Vorfahren und nach hinten schieben wird die 53-Jährige am linken Knie durch die DB-Fahrerin berührt und leicht verletzt. Die DB-Fahrerin erhält nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Wertheim: Gefährliche Körperverletzung Ein 36-jähriger, in der Schweiz lebender, Kosovare und ein 38-jähriger, in Bayern wohnhafter, Iraner gerieten am Samstag, dem 15.04.2017, gegen 17.55 Uhr, im Kassenbereich eines Fachgeschäftes im FOC Wertheim Village, auf Grund des vorherrschenden Gedränges, in ein Gerangel und Streitigkeiten. Als der 38-Jährige nach dem Bezahlen den Laden verließ, hielt er sich noch auf der Freifläche davor auf. Als auch der 36-Jährige den Store verlassen hatte, keimten im Freien die Streitigkeiten erneut auf. Es kam zu gegenseitigen Beschimpfungen und Beleidigungen. Als der 38-Jährige dann noch angeblich die Ehefrau des 36-Jährigen beleidigte, wurde er von diesem mit beiden Händen am Hals gewürgt. Durch das beherzte Eingreifen eines unbeteiligten Zeugen konnten die Kontrahenten getrennt werden. Anschließend wollte der 38-Jährige mit seinem Handy die Polizei verständigen. Als der 36-Jährige dies sah, schlug er ihm das Handy aus der Hand, so dass es auf den Boden fiel und zu Bruch ging. Der eintreffende Sicherheitsdienst trennte die Beteiligten und hielt sie bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der 38-Jährige erlitt durch den Würgegriff leichte Kratzer und hatte Schluckbeschwerden. Eine sofortige ärztliche Behandlung wurde von ihm abgelehnt. Das Polizeirevier Wertheim, Telefon 09342/91890, sucht hierzu Personen, welche Angaben zu dem Vorfall machen können.

Hohenlohekreis Bretzfeld: Verkehrsunfall mit verletzter Person Am Samstag, dem 15.04.2017, gegen 17.05 Uhr, befuhr eine 50-Jährige mit ihrem Pkw Opel die L1090 von Oberheimbach in Richtung Unterheimbach. In einer Rechtskurve geriet sie gegen den Bordstein und ins Schleudern. Im weiteren Verlauf kam sie nach links von der Fahrbahn ab und im Graben zum Stehen. Hierbei wurde die alleinbeteiligte Pkw-Fahrerin leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 4.000 Euro.

Öhringen: Polizei sucht zu einer Verkehrsunfallflucht einen Zeugen Am Samstag, dem 15.04.2017, gegen 17.30 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit einem roten VW-Transporter beim Ausparken einen geparkten Pkw Opel Astra und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Am Opel entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Ein bislang unbekannter Zeuge brachte daraufhin am Fahrzeug des Geschädigten einen Zettel mit dem Kennzeichen und dem Hinweis, dass dies der Unfallverursacher sei, an. Das Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941/9300, bittet den Zeugen, sich zu melden.

Öhringen: Zeugen gesucht Das Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941/9300, sucht Personen, welche sachdienliche Angaben zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr machen können. Am Samstag, dem 15.04.2017, in der Zeit zwischen 20.15 und 20.45 Uhr, entfernte ein unbekannter Täter an einem in der Justinus-Kerner-Straße, Nähe der Einmündung Gerhart-Hauptmann-Straße, abgestellten, fünf Tonnen schweren Anhänger einen Unterlegkeil und löste die Druckluftbremse. Der Anhänger, welcher in der Nähe einer Baustelle abgestellt war, rollte etwa zehn Meter ein leichtes Gefälle hinunter und kam in einer Hecke zum Stehen. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Neckar-Odenwald-Kreis Osterburken: Nach Verkehrsunfallflucht Fahrer ermittelt Am Sonntag, dem 16.04.2017, gegen 01.50 Uhr, befuhr ein zunächst unbekannter Fahrzeuglenker mit einem Pkw Audi die Hauptstraße von Zimmern in Richtung Eberstadt, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit der rechten Fahrzeugfront gegen eine dortige Scheune. Hierbei entstand am Audi ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Ein Zeuge, welcher auf Grund des Aufprallgeräusches wach wurde, beobachtete drei junge Männer, welche neben dem verunfallten Fahrzeug standen. Als er androhte die Polizei zu verständigen, montierten die Männer die beiden Kennzeichen am Audi ab und flüchteten zu Fuß. Im Rahmen der Fahndung konnte der 20-jährige Fahrer des Audis bei einer Verkehrskontrolle in einem anderen Pkw als Mitfahrer entdeckt werden. Da er deutlich alkoholisiert war, musste er die Beamten zu einer Blutentnahme begleiten.

Seckach: Versuchter Einbruch in einen Lebensmittelmarkt Am Sonntag, dem 16.04.2017, gegen 02.15 Uhr, wurde die Polizei davon informiert, dass es an einem Einkaufsmarkt in der Bahnhofstraße zu einer Auffälligkeit gekommen sei. Wie die daraufhin durchgeführten Ermittlungen ergaben, hatten bislang unbekannte Täter einen Alarmmelder an der Außenfassade des Marktes abgeschraubt. Vermutlich war dies eine Vorbereitungshandlung zu einem bevorstehenden Einbruch. Das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281/9040, sucht hierzu Personen, welche im Bereich des Marktes verdächtige Fahrzeuge oder Personen wahrgenommen haben.

Landkreis Heilbronn Weinsberg: Wohnungseinbruchsdiebstahl In der Zeit zwischen Freitag, dem 14.04.2017, 13.00 Uhr, und Samstag, dem 15.04.2017, 19.15 Uhr, hebelte ein bislang unbekannter Täter an einem Gebäude im Steinbruchweg die Terrassentür auf, drang in das Haus ein und durchsuchte alle drei Etagen und Behältnisse. Nach bisherigen Feststellungen wurde jedoch nichts entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Ilsfeld-Schozach: Durch Böller mehrere Kinder verletzt Zu einem größeren Einsatz des Rettungsdienstes und der Polizei kam es am Samstag, dem 15.04.2017, gegen 16.40 Uhr, in Ilsfeld-Schozach. Nach den ersten Notrufen, dass mehrere Kinder im Bereich der Lindberghstraße/Thomas-Mann-Straße durch eine Explosion bzw. Verpuffung Verbrennungen erlitten hätten, kamen ein Rettungshubschrauber, ein Notarztwagen, zwei Rettungstransportfahrzeuge und drei Polizeistreifen zum Einsatz. Nachdem die ersten Rettungs- und Polizeikräfte am Unglückort eingetroffen waren, ergaben die Ermittlungen, dass sechs Kinder, im Alter zwischen sieben und dreizehn Jahren, durch die Explosion eines Silvesterböllers leichte oberflächliche Hautverletzungen (Kratzer) und kleinere Verbrennungen erlitten. Vier Kinder wurden zur vorsorglichen ambulanten Behandlung ins SLK Klinikum Am Gesundbrunnen verbracht. Eine Verbringung mit dem zwischenzeitlich gelandeten Rettungshubschrauber war nicht erforderlich. Bezüglich den Fragen, woher der Böller stammte und wer ihn mitgebracht und angezündet hatte, gibt es widersprüchliche Angaben. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131/104-3333 gerne zur Verfügung.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-3333 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!