Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Gemeinsame Pressemitteilung der ...

11.04.2018 - 17:12:17

Polizeipräsidium Heilbronn / Gemeinsame Pressemitteilung der .... Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mosbach und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 11.04.2018

Heilbronn - Külsheim: "Aftershow-Party" geriet aus den Fugen

In der Nacht vom 18. auf den 19. März fand in einer Grillhütte im Külsheimer Ortsteil Hundheim eine sogenannte "Aftershow-Party" eines Tanzabschlussballs statt. Unter die geladenen Gäste mischte sich im Laufe des Abends auch eine Gruppe von Personen, welche nicht eingeladen war. Kurz vor 4 Uhr morgens wurde das Polizeirevier Wertheim telefonisch darüber informiert, dass auf dieser Party an Minderjährige harter Alkohol ausgeschenkt wird und Drogen konsumiert werden. Zwei Streifen fuhren daraufhin die Örtlichkeit an. Bereits beim Eintreffen wurden die Beamten -insbesondere von drei Personen- beschimpft und beleidigt. Nachdem die Personen angesprochen worden waren, verließen diese die Grillhütte. Beim Gehen rempelte einer der drei, ein 18-jähriger Heranwachsender, eine Polizeibeamtin absichtlich an, woraufhin ihnen ein Platzverweis erteilt wurde. Dies schien diesen aber noch nicht genug zu sein, denn beim Verlassen der Örtlichkeit beschädigten der Heranwachsende und ein 17-Jähriger Jugendlicher aus dieser Gruppe die in der Nähe abgestellten Streifenwagen und entwendeten einen Mercedesstern. Der angerichtete Schaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Einem Polizeibeamten, der die Sachbeschädigung beobachtete, wurden Schläge angedroht und mit der rechten Hand kräftig gegen dessen Oberkörper geschlagen. Anschließend ergriffen die Täter die Flucht. Die Polizei beendete die Party und verließ anschließend die Örtlichkeit. Die Taten hatten aber noch kein Ende. Der Jugendliche kam mit einer Gruppe zurück zur Grillhütte und schlug dort zwei Scheiben ein. Anschließend nahm er ohne im Besitz eines Führerscheins zu sein einen Pkw unbefugt in Gebrauch und verursachte mit diesem in Külsheim einen Unfall, bei dem eine 16-jährige Mitfahrerin leicht verletzt wurde. Anschließend flüchtete er mit dem Pkw von der Unfallörtlichkeit. Aufgrund des Verhaltens und der begangenen Straftaten wurden beim Polizeiposten Külsheim umfangreiche Ermittlungsarbeiten durchgeführt, die schließlich zur Identifizierung der Täter, insbesondere der beiden Haupttäter, einem 17-Jährigen und 18-Jährigen aus dem Main-Tauber-Kreis führten. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 17-Jährigen wurden in dessen Wohnung Drogen und Utensilien aufgefunden, die auf einen Drogenhandel schließen lassen. Aufgrund der aktuellen Straftaten und seiner Vorgeschichte wurde er dem Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl in Vollzug setzte und eine Einlieferung in die JVA Adelsheim verfügte. Die Durchsuchung der Wohnung des 18-jährigen führte zum Auffinden des entwendeten Mercedessterns. Im Verlauf der Ermittlungen konnten noch ein sexueller Übergriff und eine Körperverletzung aufgeklärt werden, die sich ebenfalls während der "Aftershow-Party" ereigneten. Darüber hinaus müssen die Veranstalter mit Anzeigen wegen des Überlassens alkoholischer Getränke an Minderjährige rechnen. Die Polizei prüft ferner, ob es Zeugen gibt, die sich durch falsche Aussagen strafbar gemacht haben und ob der Polizeieinsatz den jeweiligen Störern in Rechnung gestellt werden kann.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 06261 87-262 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und 07131/104-1010 (Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 11 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Nach Journalisten-Mord auf Malta: Polizei ermittelt zurückhaltend Trotz massiven politischen Drucks aus der Europäischen Union ist die maltesische Polizei auch ein halbes Jahr nach dem Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia noch immer nicht Spuren nachgegangen, die auf die Verwicklungen von Spitzenpolitikern und Behörden des Landes hindeuten. (Polizeimeldungen, 17.04.2018 - 18:10) weiterlesen...

Vor Bäckerei randaliert - 19-Jähriger nach Angriff auf Polizisten erschossen. Er wirft mit Steinen gegen die Scheibe und attackiert einen Lieferfahrer. Als er Polizisten mit einem Schlagstock angreift, fallen tödliche Schüsse. Ein Mann rastet am frühen Freitagmorgen vor einer noch nicht geöffneten Bäckerei in Fulda aus. (Politik, 13.04.2018 - 17:16) weiterlesen...

Mann von Fuldaer Polizei erschossen - Identität geklärt. Es handele sich um einen 19-jährigen Afghanen, der in einer benachbarten Flüchtlingsunterkunft nahe dem Tatort wohnte, erklärte Staatsanwalt Harry Wilke auf dpa-Anfrage. Der junge Mann war am frühen Morgen von Beamten getötet worden, nachdem er sie mit Steinwürfen und einem Schlagstock angegriffen haben soll. Zuvor soll er vor einer Bäckerei randaliert haben. Dabei habe er Steine gegen die Scheibe der Filiale geworfen und den Lieferfahrer verletzt. Fulda - Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. (Politik, 13.04.2018 - 14:02) weiterlesen...

Vor Bäckerei randaliert - Mann von Fuldaer Polizei erschossen - Identität geklärt Fulda - Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. (Politik, 13.04.2018 - 13:58) weiterlesen...